Pfeil rechts

Hi ich hätte gerne ein paar Tips und Meinungen von euch.

Ich hatte in meiner Vergangenheit einige Probleme so wie die meisten Menschen.. kein Glück in der Liebe etc., und früher auch keine Freunde.
Hatte mit einigen Ängsten zu kämpfen und dachte dass ich alles geschafft hätte. Aber dem scheint nicht so zu sein.
Mir ist im Nachhinein aufgefallen dass ich vor einem ehemaligen Arbeitskollegen (von 4) immer geflüchtet bin, obwohl ich alle gleichermaßen mochte. Ich habs immer vermieden mit ihm allein zu sein und wenn wir mal allein waren dann versuchte ich schnell wegzukommen. Hab ihm auch fastnnie in die Augen gesehen wenn wir miteinander gesprochen haben. Das Ganze ist mir damals aber gar nicht bewusst aufgefallen.
Wenn wir gemeinsam zu tun hatten bekam ich auch schwer Luft, laut Beschreibungen ähnlich Panikattacken.
Also zur Persönlichkeit noch: wir sind beide introvertierte und ruhige Menschen die eher wenig reden und lieber Beobachter sind.
Kann es denn sein dass mein Unterbewusstsein spürte dass sich da etwas entwickeln könnte und ich bin deshalb immer geflüchtet? Wie würdet ihr mein Verhalten deuten? Könnte das eine Art Angst vor Nähe sein?


Ich danke euch schon mal dass ihr euch die Zeit nehmt das zu lesen.

Allerliebste Grüße,

Arwen

31.01.2012 16:29 • 04.02.2012 #1


6 Antworten ↓


Hallo arwen87,
habe lange überlegt ob und was ich dir schreiben soll. Weißt du, die meisten hier im Forum haben so wie du ihre Probleme und sind keine ausgebildeten Therapeutn. Aber selbst ein Profi würde auf Grund einiger von dir geschriebener Sätze denTeufel tun und eine Ferndiagnose stellen. Um überhaupt zu verstehen wo dein Problem liegen könnte, schreibst du auch etwas wenig. Ich weiß nicht wie alt du bist (vermute mal 34 wegen deines nick), wieviele Beziehungen du schon hinter dir hast, warum diese nicht geklappt haben. Ob du zur Zeit in einer Beziehung lebst oder ob du auf der Suche nach einem Partner bist. Alles was man dir schreibt wäre rein spekulativ, natürlich kann es sein, das dein Unterbewußtsein dir irgendetwas suggeriert, aber was wäre schlimm daran, wenn sich mit diesem Kollegen was anbahnen würde ( außer das dies in den meisten Firmen nicht gerne gesehen wird )
Ich denke du mußt für dich erstmal rausfinden was du möchtest, ganz tief drin. Dann wird es dir vielleicht auch schon selber klarer. Und wenn nicht, dann solltest du dir wirklich professionelle Hilfe holen. Dieses Forum ist m.E. gut dazu geeignet seine Ängste usw. mal aufzuschreiben, auch mal eine andere Meinung als die eigene zu hören bzw. zu lesen. Aber wirklich bei Problemen helfen kann es nicht, das kann man nur selber glaube ich.
Hoffe habe dir keine Illusionen geraubt aber wäre schön wenn du vielleicht genauer beschreibst was du eigentlich möchtest.
Alles Liebe
zelot

01.02.2012 15:28 • #2



Was ist das? Bitte um Meinungen!

x 3


Guten Morgen Zelot,

das ist mir klar dass die meisten hier keine Therapeuten sind
Ich bin 24 und hatte 2 längere Beziehungen, die erste war ein ewiges Auf und Ab mit viel Liebe aber auch viel Streitereien bis er mich verlassen hat.
Und bei der 2. Beziehung waren meinerseits keine Gefühle da , die hab ich mir gewünscht oder eingeredet. War auch generell sehr turbulent und fast nie schön. Zudem hat er mich dann ganz arg hintergangen.
Zur Zeit bin ich allein. Ich hätte schon gern jemanden der wirklich für mich da ist aber für mich ist es auch kein Problem dass ich niemand an meiner Seite hab. Tut auch gut nicht immer so auf jemand anderen achten zu müssen und Zeit für sich zu haben.
Es wäre ja gar nichts schlimm daran, er hat auch, soweit ich das beurteilen kann, genau die Eigenschaften die ich in anderen vermisst hab. Er ist ja gar nicht mehr mein Arbeitskollege, hatte ja geschrieben ehemaliger. Seither haben wir uns auch nur einmal gesehen.
Du hast mir keine Illusion geraubt, ich sehe e meist alles sehr diplomatisch und rational

Liebe Grüße, Arwen

02.02.2012 11:10 • #3


Hallo arwen87,

Hört sich doch alles gar nicht so schlecht an was du schreibst. Wenn Du im Moment noch gut alleine klar kommst, dann würde ich daran im Moment auch nichts ändern. Solange es dir gut geht, ist alles Bestens. Ist schon möglich, dass du bzw. dein Unterbewußtsein gespürt hast dass mit dem Kollegen sich was anbahnen könnte, dein innerstes das aber im Moment noch nicht möchte, du noch nicht soweit bist. Nimm dir einfach die Zeit die du brauchst, wenn es soweit ist wirst du es merken.
Liebe Grüße
zelot

02.02.2012 16:38 • #4


Hi zelot,

das braucht dir nicht peinlich zu sein. Ich muss oft selber nachdenken wie alt ich bin wenn ich unerwartet gefragt werd, das ist erst peinlich

Komm schon gut allein klar, aber er will mir jetzt so gar nicht mehr aus den Gedanken raus..und das obwohl kaum noch Kontakt da is seitdem er eine andere Arbeit hat.
Ach, ich versteh mich selbst nicht.

Liebste Grüße,
Arwen

03.02.2012 09:53 • #5


Hallo arwen87,
na das klingt ja doch schon ein bißchen so als hättest Du dich in ihn verliebt.
Jetzt stellt sich die Frage ob die Möglichkeit besteht, dass du dich mal ihm triffst. Kinobesuch, Konzert o.ä. irgendwas wo du feststellen kannst od dir die Nähe zu ihm gut tut oder ob du doch wieder Probleme bekommst (Atemnot etc.).
Klingt jetzt vielleicht zu einfach, aber eigentlich ist es ja auch so einfach. Finde für dich heraus was dir gut tut und dann akzeptier es auch.
Alles Liebe und viel Glück
zelot

03.02.2012 19:24 • #6


Hi zelot,

ja das denke ich auch Rein theoretisch besteht die Möglichkeit, da ich seine Mailadresse hab. Was anderes bleibt mir auch gar nicht übrig. Kann ja nicht ewig auf mein Glück verzichten. Das Blöde ist ja, ich weiß so überhaupt nicht was er von mir denkt bzw. wie sehr er mich mag. Da er aber auch ein introvertierter Typ ist so wie ich, denke ich nicht dass er von sich aus was tun würde, bzw denkt er dann vermutlich so wie ich.
Ich weiß ja, no risk no fun. Nur da ich schon öfter jemand schnell toll gefunden hab, was aber dann auch meist schnell abgeflaut ist, is die Angst davor dass es wieder so kommt und ich ihn womöglich damit verletzen könnte größer, als dass ich enttäuscht werde.
Für mich ist das auch sehr kräfteraubend wenn ich weiß, dass jemand ohne mir nicht kann aber ich kann nicht geben was er sucht. So jemand tut mir dann auch sehr leid. Ich will aber auch auf keinen Fall eine Beziehung aus Mitleid.. hatt ich auch schon. Das endete in einem totalen Chaos.
Vielen Dank und auch danke dass du dir Zeit nimmst mir zu antworten!

Schönes Wochenende.
Liebe Grüße,
Arwen

04.02.2012 14:55 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler