Pfeil rechts

Meine Freundin hat sich vor 4 jahren von mir getrennt.seit einigen wochen kommen viele gedanken von früher wieder auf.Sogar fast täglich.
Ab den Beziehungsende gab es kein kontakt mehr zu ihr.Jetz kommen mir fragen in den Kopf wie es ihr geht oder was sie so macht.

Seit der trennung habe ich kein kontakt zu anderen Frauen gehabt.
Traue sie nicht anzusprechen.

Würde mich freuen wenn ihr Antwortet

Alex

19.12.2008 14:49 • 02.01.2009 #1


11 Antworten ↓


Hallo Alexander,

Du schreibst nur ganz kurz und mein erster Gedanke dazu ist - Wie sollst Du etwas Neues beginnen, wenn Du das Alte noch nicht ganz losgelassen hast?

MissErfolg

20.12.2008 10:30 • #2



Vermisse meine Ex Freundin / kein Kontakt mehr

x 3


Ja du hast recht ich habe von der alten sache noch nicht los gelassen.Es ist mitlerweile 4 jahre her.Aber irgendwie ist es nicht so leicht.Weißt du wie darüber hinwegkommen kann.Oder wie von der alten dache mich lösen kann.

Ich danke dir für deine antwort.

Alex

20.12.2008 13:47 • #3


Hi Alexander,

schau Dir doch mal die Seite hier an. Es löst im Moment nicht gleich Deine Probleme, aber wenn Du Dir das öfter durchliest, lernst Du Dich selbst und Deine Gefühle vielleicht besser zu verstehen.

http://www.partnerschaft-beziehung.de/S ... -ende.html

Ja, und etwas Zeit gehört halt auch dazu.

MissErfolg

20.12.2008 18:07 • #4


Hallo Alex

wenn Du nach 4 Jahen immer noch zu schüchtern bist eine Frau anzusprechen, verstehe ich arum Dich deine letzte verlassen hat. Sorry.
Ich denke Du solltest da mal radikal an Dir arbeiten.

Denk mal nach, was kann Dir denn schon passieren? Blutlache auf dem Gehsetig: Mann von Frau zerfleischt? ne, oder? Das Sie Dich auslacht? Na und? Es laufen genug andere herum. Also neuer Versuch

Hey, mach Dir doch keine Kopf. Geh mal in eine Disco, da ist es schön dunkel, Hemmschwelle für Dich niedriger, trink ein B. und proste ein paar Mädels zu. Flirt ein bischen, lächel ein paar an.. das wird schon!
Du musst ja nicht gleich Miss Disco 2008 anbaggern, versuchs mal mit der optischen Mittelklasse für den Anfang!

Wenn Du willlst kannst Du auch ein lustiges Buch lesen von Coinstanze Elsner "Wio man eine Frau aufreisst" Sehr hilfreich geshrieben

Also... schau Dich an im Spiegel, sag Dir "Ich bin toll, nett, klasse - Mädels, ich komme!" und auf gehts!

So.. und nun los mit Dir..

Choose

30.12.2008 19:30 • #5


"wenn Du nach 4 Jahen immer noch zu schüchtern bist eine Frau anzusprechen, verstehe ich arum Dich deine letzte verlassen hat. Sorry."

bittttee??
also ich mein wie soll das denn bitte gemeint sein?abgesehen davon das sie bestimmt nicht schluss gemacht hat weil er sich nicht traut andere frauen anzusprechen find ich es einfach nur völlig daneben was du schreibst.
dann haben alle schüchternen menschen dieser welt keinen partner?
man,man..
bist du ein motivationstrainer oder was?

oh man ich rege mich wieder auf....

he alexander,
wenn du merkst das du die sache noch nicht überwunden hast dann kannst du ja nicht offen für eine neue beziehung sein.misserfolg hat da völlig recht.
und wie man sowas überwindet...schwierigschwierig.
die zeit liefert immer noch die besten antworten.
und setz dich nicht unter druck,vielleicht kannst du ja mal üben?vielleicht in kleinen schritten,so wie du es eben kannst...hast du freunde denen du so etwas anvertrauen kannst?
liebe grüße und drück dir die daumen

31.12.2008 15:38 • #6


Hallo Jungfer

du pauschlisierst:
Ich hab nichts gegen schüchterne Menschen gesagt, sondern das 4 Jahre nun wirklich reichen sollten sich von seiner Ex zu trennen. Wie langs solls denn noch dauern: 8 oder 12?

Dann, wie man so etwas überwindet ist nat schwierig. Ich kenne das Problem sehr gut. Aber es gibt Hilfen nach einer gewissen Übergangszeit und die braucht er. Stichworter sind: Unter Leute gehen zB, Buch lesen, Einstellung ändern. Das hilft mehr als Ihm noch mal 4 jahre Zeit anzubieten und "schwierig-schweirig" zu sagen. Tut mir leid wenn ich hart bin, aber ich meine die Leute brauchen Hilfe, praktische Hilfe am besten.

Zum Dritten, die Zeit liefert ihm offensichtlich überhaupt keine Antworten! Das ist für mich ein bequemer Spruch der besser klingt als Nichtstun und weiter in der Passivität oder womöglich Depression zu verharren. Er MUSS etwas tun, denn das warten hat ja schon die letzten Jahre nichts gebracht. Klar kann er nochmal 4 jahre zuhause sitzen aber willst Du das verantworten? Wem soll das nützen?

Sorry, Jungfer wenn ich Das jetzt so klar schreibe aber aber mit Nichtstun kommt er nicht weiter. Stll Dir vor jemand geht zum Therapeuten und der trinkt dann mit ihm ne Tasse Tee, sagt "schwierig", - und das wars. Und das dann wieder in der nächsten Stunde und das dann 4 Jahre lang.

Ich denke wir sollten versuchen hier Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Sicher sind wir keine Profis aber den unbefriedigenden Status Quo noch zu unterstützen, das kann ich nicht gutheissen.

Choose

31.12.2008 19:31 • #7


Hallo Alexander,

die Zeit um Weihnachten ist oft eine schwere und sentimentale Phase für viele Menschen. Uns wird plötzlich innehlaten verordnet und dabei ist es ganz normal, dass Probleme wieder zu Tage treten.

Ich vermute, dass es gar nicht um die Frau vor vier Jahren geht. Vielmehr glaube ich, dass es dich wurmt, dass du eine so lange Zeit keinen neuen Lebensmut und die Kraft für eine neue Partnerschaft gefunden hast gefunden hast. Mache das Problem nicht an einer längst vergangenen Beziehung fest.

Wie lange warst du denn mit ihr zusammen und warum und wie kam das Ende?
Das sind wichtige Dinge, die du dir und uns erst einmal beantworten solltest.

Solange solltest du auch nicht versuchen etwas Neues aufzubauen, denn dann droht dir das gleiche Schicksal wieder und vieleicht noch schlimmer. Eine Beziehung kann nie das tröstende Pflaster sein.

Die Krise, die du gerade durchmachst ist ein wichtiger Hinweis, dass etwas falsch läuft in deinem Leben und das solltest du nutzen. Mach dir keinen Stress, es wird dauern. Sei froh, dass du dich selbst auf ein Problem hinweist und ergreife die Chance beim Schopf. Sei dankbar dafür und akzeptiere es.

Verbaschiede dich davon, dass man immer eine tolle Beziehung, einen tollen Job usw. haben muss. das gelingt den wenigsten Menschen und vergleiche dich auch nicht mit den anderen. Jeder Mensch ist einmalig und damit auch seine Probleme.

So, jetzt höre ich auf mit dem Psychogequatsche und wünsche dir die Kraft und den Mut zur Selbsterkenntnis zum neuen Jahr.

Alles Liebe

31.12.2008 22:46 • #8


Zitat von Choose:
Hallo Alex

wenn Du nach 4 Jahen immer noch zu schüchtern bist eine Frau anzusprechen, verstehe ich arum Dich deine letzte verlassen hat. Sorry.


"Normalerweise gedeihen wir dadurch, dass wir andere tadeln, was eine Form der Selbstbemitleidung ist." (Krishnamurti)

Zitat von Choose:
Hey, mach Dir doch keine Kopf. Geh mal in eine Disco, da ist es schön dunkel, Hemmschwelle für Dich niedriger, trink ein B. und proste ein paar Mädels zu. Flirt ein bischen, lächel ein paar an.. das wird schon!


1) Möchte hier etwa ein selbsternannter Psycho-Psychotherapeut behaupten, dass ein junger, erfolgreicher Sporlter sein Aussehen für nicht annehmbar hält? Wenn ja, welche Anhaltspunkte haben zum derartigen - etwas böswillig - angehauchten Ergebnis dieser Fern-Psychoanalyse geführt?

2) Schon seltsam einem jungen Menschen eine drittklassige Anmache der Mädchen auf dem Niveau eines Bildzeitungs-Lesers als eine Lösung für Schüchternheitsprobleme verkaufen zu wollen...

Durch eine menschenverachtende Manipulation des anderen Geschlechts um die eigene Befindlichkeit zu steigern kommen wir - vermute ich schwer - zu den eigentlichen Problemen der Menschen, die sich durch solche und ähnliche Ratschläge in Selbsthilfe-Foren zu profillieren versuchen, nämlich zum eigenen Bestreben nach...

... einer Aufwertung des eigenen Selbstwertes durch die manipulative Herabsetzung seiner Mitmenschen.

Herzlichst, Isis

01.01.2009 17:28 • #9


Hi Alex,

auch von mir die besten Neujahrswünsche...

Ein Frohes und Gesundes ... und auch ein Glückliches 2009!

Bis denne... hau´rein, wünsche dir nur die Guten Gedanken!

01.01.2009 17:38 • #10


Hallo Isis

bitte bleib doch sachlich bei Deinen Anworten. Was Du geschrieben hast geht am Thema vorbei. Wenn Du persönliche Streitereien austragen willst dann schreib doch bitte eine PN. Das Forum ist nicht dazu da um persönliche Angriffe auszutragen.

Choose

02.01.2009 02:57 • #11


Hi Alex,

ich denke, es ist normal, dass man nach so langer Zeit des Alleinseins, an seinen letzten Partner denkt und zwar immer wieder, in gewissen Situationen.
Vor 3 Jahren, lernte ich meine Traumfrau kennen, aber Sie war verheiratet. Sie sprach von Scheidung, aber mir ging das nicht schnell genug. Ich habe mich täglich immer mehr in Sie verliebt, aber aus Angst, der ewige Geliebte zu sein und aus Angst, vor immer größerem Trennungsschmerz, habe ich mich von Ihr getrennt..."bevor es weh tut"
Klarer Fall von Verlustangst, aber auch ich denke oft an Sie.

Heute wäre ich soweit, mich darauf einzulassen. Zur Liebe gehört wahrscheinlich auch der Schmerz.
Der Schmerz, der Einsamkeit, wird für mich aber immer unerträglicher.
Also will ich was dagegen tun und das Forum hilft mir sehr.
Hier gibt es viele Frauen und allein schon mit Ihnen zu schreiben, also auch Antworten zu bekommen, ist ein gutes Gefühl und gibt mir Selbstvertrauen.

LG Renton


@Choose

Ich habe mal kurz deine Berichte überflogen.
Mir ist aufgefallen, dass Du, offensichtlich, für alles und jeden einen Rat in der Tasche hast.
Dabei schwebt über Deinen Zeilen, ein gewisser Hauch von "Oberlehrer, oder Rektor"; um jetzt das Wort "Klug........" nicht zu benutzen.
Über Dich selbst findet man sehr wenig zu lesen.

Vielleicht haben einige ein Problem damit?

Ich und die meisten hier kennen eine andere Isis z.
Was Sie schreibt ist zwar manchmal anstrengend , aber wohl durchdacht, emotional und hilfreich...aber auch Sie ist hier, im Angst und Panik- Forum, wie wir alle.

Emotionale Intelligenz und Grüßle

02.01.2009 14:06 • #12



x 4





Dr. Reinhard Pichler