» »


201718.12




2
1
Rostock
Hallo. Ich bin Lena und bin froh endlich ein derartiges Forum gefunden zu haben. Ich bin auch mit meinem Latein am Ende. Ich bin seid August offiziell geschieden und mit meinem Freund nun zusammen gezogen. Wir haben eine Tochter, ich selbst 2..
Ich habe oft schon überlegt ein Buch zu Schreiben, einmal alles verarbeiten .. ich mache seid letztes Jahr auch eine Verhaltenstherapie.. es schwankt mal läuft es super heute hatte ich wieder einen Rückfall, so nenne ich das. Nach der Trennung von meinem Mann dachte ich endlich die perfekte Beziehung leben zu können.. ein Mann der nur mich liebt..all die Jahre haben wir uns super verstanden, er mir alles und den Himmel versprochen. Jetzt nach knapp einem Jahr offizieller Beziehung ist es fast schon so schlimm wie am Ende meiner Ehe. Ich habe schon geschafft mit Alk. Zig. und Ritzen aufzuhören. Für meine Kinder würde ich alles tun.. Aber gegen die Eifersuchtsattacken komme ich nicht alleine an. Ich habe viele Methoden versucht aber irgendwann bricht es raus. Ich habe schon Angst richtig beziehungs oder männerfeindlich zu werden .. vielleicht habe ich den richtigen nur nicht gefunden ..ich hatte bisher zwei Beziehungen. Ich bin 26.. gelernt Erzieherin und Eventmanagerin.. Ich kann nich still sitzen. Ich brauche immer etwas zu tun.. aber eigentlich tu ich immer nur alles für jemand anderen in diesem Fall für meine Partner.. und jetzt bin ich an einem Punkt wo ich kein Sinn mehr sehe. Ich habe kein Interesse mehr an einem Partner denn immer nur Lügen ich kann das nicht mehr hören. Ich fühl mich fett und hässlich dabei sagen mir soviele soviel ich sei so hübsch. Aber immer nur dieser ganze Por.mist, auf Arbeit jede Tusse mitnehmen, Lügen, sogar mit Männern was haben .. das waren meine Erfahrungen mit Männern. Ich habe schon Angst um meine Mädels. Ich kann sowas alles nicht mehr sehen, dabei bin ich nicht mal spiessig. Ich möchte nur einen Partner für mich . Einen der mich liebt und dem ich so reiche.. habe fast alles durch die Reihe in Sachen S. mitgemacht und trotzdem wohl nicht gereicht obwohl das immer behauptet wurde.ich mag nicht mehr jammern aber es macht mich körperlich fertig. Ich kann kaum klar denken nichts essen kaum schlafen weil ich nur denke was kommt bei ihm als nächstes.. ist es so abwegig Ehrlichkeit zu erwarten und dass auch mal jemand mir einen Wunsch erfüllt und das auch so meint und gerne tut?

Auf das Thema antworten


786
584
  19.12.2017 15:38  
Zitat:
Nach der Trennung von meinem Mann dachte ich endlich die perfekte Beziehung leben zu können..

Ich finde, wenn man mit der Erwartungshaltung eine Beziehung oder Ehe eingeht wird dieses Denken unweigerlich zur Enttäuschung führen. Eine perfekte Beziehung gibt es nicht. Beziehung heißt immer auch Kompromisse schließen, eigene Interessen zurückstellen und auch mal mit Enttäuschungen umgehen können. Ein Partner/Freund/Familienmitglieder etc. werden nie zur Vollständigkeit so funktionieren wie man es selbst gerne hätte.
Du schreibst von Alk., Zig. und ritzen. Du befindest dich in einer Verhaltenstherapie. Ich würde dich ermuntern dran zu bleiben und mit deinem Therapeuten an deinen Schwierigkeiten zu arbeiten. Ich denke, dass du erstmal eine gesunde Basis für dich schaffen musst um dann darauf eine tragfähige Partnerschaft aufbauen zu können. Zuerst solltest du lernen mit dir selbst zurechzukommen und gesunde Bewältigungsstrategien für allgemeine Lebensschwierigkeiten zu finden. Das ist ein langer Prozess der am Ende belohnt werden kann. Ich denke das du dir Männer nach einem gewissen Muster aussuchst die dir nicht gut tun und vermutlich deine eigenen Anteile nicht erkennst und mutmaße das du dich auch schwer abgrenzen kannst.

Danke2xDanke




2
1
Rostock
  19.12.2017 17:02  
Danke für deine Antwort.
Ja Kompromisse habe ich schon viele geschlossen. In meiner Therapie lerne ich aktuell mich selbst zu schätzen mal was Gutes für mich zu machen und positives zu sehen. Auch an Körperhaltung und Gefühle kontrollieren und äussern arbeite ich. Ich bin schon weiter als letztes Jahr. Aber es stimmt es ist ein langer Prozess. Nicht immer funktioniert es in meinem Alltag. Habe auch in einer Reha eine Diät und Verhaltenstheraphie gemacht. In einer Gruppe mit Gleichgesinnten ist es angenehmer. Aktuell ist es noch die Eifersucht. Da schwankt die Selbstwertschätzung oft. Ich habe oft das Gefühl ich brauche jemanden für den ich leben kann und versuche mich dann nach seinen Interessen zu verändern. Ich habe auch einen schönen Spruch gehört "du willst nichts verändern " und "du reparierst Dinge die nicht kaputt sind". So war es in meiner vorherigen Beziehung wohl auch.. Aktuell möchte ich mich auf meine Ich Findung konzentrieren..was will ich wirklich , wie möchte ich sein, was mag ich , Usw...
Vielleicht nochmal zu den Kompromissen.. mein aktueller Partner hat ein Hobby in dem er als Frau lebt. Am Anfang fand ich es lustig und aufregend und als wir noch nicht zusammen waren habe ich ihm geholfen. Erst als wir zusammen kamen habe ich herausgefunden dass er mehr hatte. Jetzt nicht mehr aber es nagt doch weil wir eine Tochter haben und Verantwortung. Ich habe jetzt gesagt er kann alle 3 Monate einmal ein Wochenende für sich alles machen in einer extra Wohnung (hotel oder Ähnliches). Ich liebe ihn kann ihn e nicht ändern und wenn ich es nicht wüsste würde ich es nicht merken und ich sage mir schon Wer weiss nicht alle sind perfekt jeder hat eine Macke.. trotzdem ist es nicht immer leicht für mich Bilder oder Dialoge diesbezüglich zu sehen und zu lesen..



93
3
Köln
38
  19.12.2017 18:37  
Borderline ist ja eine - von mehreren - Formen der Bindungsangst. Eine Verhaltenstherapie ist hilfreich, wenn du parallel das oder die Trauma/Traumata und das Selbstwertgefühl angehst. Das ist insgesamt ganz schön viel und braucht seine Zeit. Natürlich kommt es da immer mal wieder zu Rückfällen. Du bist ja keine Maschine! Und es gilt gegen Jahrzehnte lange alte Verhaltensmuster und Ängste zu arbeiten. Liebevolles Verständnis für dich selbst hilft ungemein ;)

Wie ist der Gedanke für dich, dass du die nächsten zwei, drei Jahre keine Beziehung hast und dich ausschließlich um dich und deine Baustellen kümmerst?

Danke1xDanke

« Panik wenn Freundin in der Nähe ist Neue Partnerschaft » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Beziehungsängste & Bindungsängste


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Einsam trotz Freundin + starke Selbstzweifel + Angst

» Einsamkeit & Alleinsein

4

881

26.06.2016

Depressive Veranlagung oder Therapie machen? Starke Selbstzweifel

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

12

1243

11.05.2013

Eifersucht selbstzweifel angst

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

2

1194

20.12.2010

Niedergeschlagenheit durch Eifersucht + Selbstzweifel

» Eifersucht Forum

27

4122

10.02.2013

Brauche Tipps Eifersucht und Selbstzweifel

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

2

695

16.07.2014










Partnerschaft & Liebe Forum