Pfeil rechts

hallo ihr lieben,

ich muss ganz dringend mein herz ausschütten bevor es noch explodiert.

2008 hab ich mein traummann kenngelernt, es war am anfang schwer, weil ich noch in einer anderen beziehung war, aber ich hab mich am ende für den neuen entschieden, und es war einfach alles toll. bis zum oktober 2009, da fingen meine panikattacken an un ich war einfach mit allem überfordert, ich hab mich auch ein stück weit von meinem freund in stich gelassen gefühlt, wofür er eig nichts kann, denn schließlich war er ja au einfach nur überfordert. es gab ab da viele höhen und tiefen und im oktober 2010 hab ich es ne mehr ausgehalten und schluss gemacht. ich hatte komishe gefühle in seiner nähe, fast scho angst und ich frag mich warum, denn so einen mann wie ihn find ich nie wieder, er war der verständnisvollste,netteste, hilfsbereiteste den ich je kenngelernt hab und ich hab dies weg geschmissen, bald is meine trennung ein jahr her und immernoch sag ich das er mein traummann is, nur iwie hab ich eine völlige blockade, vor ihm (gehen zusamm in eine klasse), mach ich ein auf kumpel und meine gefühle wären weg, aber dies is garnich so nur möcht ich nich das er sich wieder hoffnungen machen könnte denen ich einfach ne gerecht werden kann. es gibt so viele nächte, wo ich weine und mich nach der früheren zeit zurück sehne, doch wenn es dann doch wieder mal zum kuscheln kommt( was rein platonisch sein soll), block ich wieder ab und bekomm angst, wieso frag ich mich,wieso, es könnte alles so schön sein. ich bin mit meinem latein am ende. am anfang dacht ich das er nich über mich hinweg kommt und wir eines tages glücklich werden, doch leider überkommt mich langsam das gefühl, das er wirklich über mich hinweg is, eig das was ich nach außen woltl, doch innerlich sieht es anders aus, und ich weiß einfach ne mit umzugehen.

falls es ein paar bis zum ende dieses langen textes geschafft haben, dann freu ich mich wahnsinnig, und viellei kommen ja au einige aufbauende worte. ansonsten tat es einfach nur verdammt gut, mal endlich alles losuwerden, was mich schon so lange beschäftigt.

aller liebste grüße

optimistin

14.06.2011 00:33 • 12.07.2011 #1


8 Antworten ↓


hallo optimistin120,
mach dir luft schreib alles auf das tut gut, weiß ich auch! und wenn du weinen musst weine, ich hab hier als tipp bekommen das weinen der seele gut tut das es befreit und es stimmt! Es werden auch wieder bessere zeiten kommen! aber eine frage hab ich noch! warum sprichst dzu nicht mit ihm darüber? sag ihm was du fühlst und was es auslöst! klar kann sein das du jetzt denkst die hat gut reden die muss es ja nicht tun, doch ich habe meinem freund lange verschwiegen was mit mirv los ist und dann hab ich ihm alles erzählt und es tat gut! mach dir keinen streß versuch abzuschalten und zu entspannen!
LG

14.06.2011 00:44 • #2



Ich könnt nur weinen

x 3


hallo,

vielen dank fürs antworten,das kommt in dem forum ja nich oft vor. zu deiner frage, ich kann mit ihm darüber einfach ne reden, ich hab keine ahnung warum, ob es angst is oder was weiß ich? es geht iwie nich!

immer wenn ich denk, hör auf dein herz, denn is es so, als sei keins da bzw ein rießen schlüssel drum und ich komm einfach ne ran.

zu der zeit wo meine attacken anfingen, hab ich mich so unwohl in seiner nähe gefühlt, das ich angst hab, das es wieder dazu kommt und dann die hart aufgebaute freundschaft kaputt geht.

manchma denk ich au ob es nur die erinnungen sind die mich traurig machen oder das gefühl das endlich mal ein kerl mich so genommen hat wie ich bin, mit all meinen fehlern, is es nur die gewohnheit, so dacht ich immer, aber schließlich sind wir bald ein jahr getrennt, also was sollte mich da noch an gewohnheit der beziehung erinnern?

ich muss es sagen wie es is, ich hasse die liebe, sie is kompliziert, anstrengend, traurig und am ende eh verschwunden, also was überhaupt sowas eingehen, schlimm das ich so denk oder? erschreckt mich selber, aber leider sieht es in meiner gedühlsweltgrad so aus.

optimistin

14.06.2011 00:54 • #3


hallo optimistin,
die situation ist schon ziemlich schwer das stimmt. Vielleicht brauchst du etwas abstand zu ihm um einfach runter zu kommen!?

Die liebe ist kompliziert ohne zweifel aber sie kann auch schön sein, schwer zu glauben aber wahr. Du wirst deinen weg gehen, glaub an dich!
LG

14.06.2011 08:52 • #4


Das ist alles gar nicht so einfach! Was du jedoch nicht tun solltest ist, ihn weiter zu belügen. Er denkt, dass du keine Gefühle mehr für ihn hast und das stimmt einfach nicht.

Erkläre ihm deine Situation und wie es dir geht. Wenn er wirklich dieser Traummann ist, dann wird er es verstehen und gut reagieren.

07.07.2011 11:53 • #5


Optimistin? Wie geht es Dir heute?

12.07.2011 15:52 • #6


Hallo Hysterie-Girl,

mir geht es derzeit relativ gut, ich glaub um am besten die attacken loszuwerden, sollte man sich den situationen stellen, alles andere macht es sonst nur schlimmer. vor liegt noch ein sehr steiniger weg, aber vielleicht pack ich es ja doch irgendwann, über meinen eigenen schatten zu springen und einfach das Leben zu leben.

Und was ist bei dir so der grund, das du dich hier angemeldet hast`?

Liebste grüße

12.07.2011 17:50 • #7


eigentlich war ich bei ich habe angst meinen partner nicht mehr zu lieben jetzt ist es leider soweit, das ich mich von meinem Partner getrennt habe. Also wir lassen das Ende noch offen und schauen was uns die zeit bringt.

ich habe aber schon seit ca. 9 jahren panickattacken. in allen verschiedenen formen. angst vor dem alleine einkaufen, zug und bus fahren, vor leuten sprechen, vor menschenansammlungen etc. könnte noch lange soweiter machen

aber ich habe mich auch den situationen gestellt und es wird langsam immer besser

12.07.2011 18:15 • #8


guten abend liebes hysterie-girl ,

diesen augenblick mit dem schluss machen kenn ich zu gut, es is ein schei. gefühl und man weiß eig garne mehr was richtig oder falsch is und der kopf zerdenkt nur alles mögliche, aber leider geht es manchma nich anders um mit sich selber fertig zu werden und um sich selber lieben zu lernen, bevor man es an andere weitergeben kann.

du meintest das du seit neun jahren die attacken hast, sind diese wirklich regelmäßig zu besuch oder hast du es vollständig im griff. ich bin scho nach zwei jahren verzweifelt und manchma von den kräften her am ende, aber neun jahre respekt, du hast sicher schon ganz viel geschafft, also echt hut ab.

12.07.2011 21:32 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler