Pfeil rechts

Hallo!
Ich bin nun fast 40 und dachte immer mit beiden Beinen im Leben zu stehen.....
Nun muß ich feststellen, daß die Angst und auch Verlustängste anfangen einen großen Bereich in meinem Leben einzunehmen.
Ich habe Angst davor, meine Eltern zu verlieren, dass die Partnerschaft eines Tages beendet ist....
Und morgen habe ich eine OP....ich habe Herzrasen,schlafe seit 5 Nächten nicht.
Mir wird einfach total bewußt, daß ich nicht soooooo fröhlich bin und ich oft das Gefühl habe, der Boden wird mir weggerissen.
Wer kann mich ein bißchen verstehen?

22.05.2011 23:56 • 23.05.2011 #1


2 Antworten ↓


Ich kann Dich gut verstehen...ich habe ähnliche Probleme,nur dass meine Eltern halt wirklich nicht mehr da sind...beide sind leider verstorben,aber man kann es ja eh nicht ändern...ich habe andauernd darüber nachgedacht wie traurig es ist ,dass sie weg sind und das hat mich innerlich wirklich heruntergerissen...bei mir hat es auch mit Herzrasen,starker Unruhe ,Übelkeit usw. geendet ...das war schon sehr beängstigend...lass es bloss nicht so weit kommen!

Schaue nach Vorne und geniesse das Leben...mach Dich nicht verrückt und auch die OP wird schon gutgehen....ich weiss,es ist leicht gesagt ...aber versuche Dich abzulenken!

Kannst ja mal schreiben wie es mit Deiner OP weiterging!

LG,Susi

23.05.2011 00:46 • #2


Hallo!
Ich bin nicht gegen die Panik angekommen. So werde ich heute den OP Termin absagen.
Früher war ich anders. Mutiger. Es kommt,wie es kommt. Ob das Die Hormone sind?
So richtig verstehen kann dies in meinem Umfeld keiner!
Dabei lache ich gerne. Viele Leute sagen, es geht die Sonne auf, wenn ich komme,da ich gerne lebe, lache und genieße.
Nach einer schrecklichen Nacht mit Panik,Angst.... werde ich mir professionelle Hilfe holen müßen. So geht das nicht weiter.

Es tut mir sehr leid, daß du deine Eltern nicht mehr hast.Und ich bewundere dich für deine positive Einstellung zum Leben.

LG
Issihasi

23.05.2011 06:29 • #3




Dr. Reinhard Pichler