Pfeil rechts

Janet93
Hallo, ich bin Janet und ich habe ein Problem.
Ich führe seit 6 Jahren eine on- off Beziehung mit meinem ex. Nun habe ich mit ihm einen 8 Monate alten Sohn. Ich habe Bindungsangst, deswegen ist es immer wieder mit uns aus. Jedesmal wenn ich mit ihm immer glücklicher werde stoße ich ihn von mir weg. Ich kann nicht ohne aber auch nicht mit ihm.
Meistens werde ich auch richtig gemein zu ihm.
Ich wünsche mir eigentlich eine glückliche Familie mit ihm aber ich schaffe es nicht dauerhaft in einer Beziehung zu sein.
Ich hoffe mir kann jemand Tipps geben wie ich die Angst am besten überwinden kann.
Den zum Therapeuten möchte ich nicht unbedingt gehen.
Danke im voraus
Lg Janet

06.02.2016 01:14 • 06.02.2016 #1


3 Antworten ↓


R
Hinter einer Bindungsangst steckt meist eine andere Störung, bei der die Bindungsangst nur als Begleitsymptom vorkommt. Wenn du selbst nicht bereit bis, dich einem Psychologen anzuvertrauen, um der Ursache für die Angst auf den Grund zu gehen, wird es schwerlich eine Veränderung geben, denn du bleibst ja in deinem Verhalten drin. Ich will dir nicht ins Gewissen reden, trotzdem wäre das meine Empfehlung an dich.

06.02.2016 11:30 • #2


A


Ich habe Bindungsangst

x 3


M
Wenn Du merkst, dass Du Deinen Freund wegstossen willst, könntest Du mit ihm offen darüber reden. Du musst dass übliche Muster verlassen.

06.02.2016 11:33 • #3


Janet93
Danke für eure antworten

06.02.2016 11:58 • #4





Dr. Reinhard Pichler