Hallo ihr Lieben,

meine Frage an euch ist.

Wann und wie habt ihr mitbekommen das ihr unter Bindungsangst leidet?

14.04.2018 12:02 • 14.04.2018 #1


11 Antworten ↓


kirasa
Wenn man schon beim Kennenlernen, die Flucht ergreifen möchte und an allem zweifelt.
Glaube bei mir ist es auch die Angst oder Verzweiflung wieder eine falsche Wahl zu treffen.Vertrauen aufbauen ist dann etwas schwierig.
Ist aber ein Zustand, an dem man dran arbeiten muss.Weiß aber noch nicht richtig wie.
Wie äußert es sich bei dir?

14.04.2018 12:44 • #2



Hallo _Fanny_,

Bindungsangst erkennen

x 3#0


Ich habe es nicht aber dafür habe ich andere Ängste die ich besiegen konnte.
Wir haben jemanden im Bekanntenkreis der es hat und er streitet es ab macht dicht wird launisch wenn man ihn es sagt.
Dabei wollen wir nur helfen weil seine 14 jährige Tochter zerbricht daran.
Ich kann mir ganz gut vorstellen das es echt schrecklich sein muss so eine Angst zu haben.

Aber auch diese kann man überwinden und ich hatte mir dazu auch meine Gedanken gemacht.

Wann und wie hast du es mitbekommen?

14.04.2018 12:49 • #3


kirasa
In den letzten 2 Jahren wird es mir bewusster.
Erst dachte ich, ich sei noch nicht so weit.
Oder man lernt einfach nicht den Richtigen, wäre dann wohl einfacher es zu überwinden. Jetzt bin ich mir aber wieder unsicher bin ich es oder nicht.

14.04.2018 12:57 • #4


Ich denke mal wenn du schon so weit bist, denkst du in die richtige Richtung, den ein Mensch der solche Gedanken nicht hat, hat auch nicht solche Ängste.
Und da du beim Kennenlernen schon sie Flucht ergreifen willst bist du leider daran erkrankt. Ein gesunder Mensch denkt sich nur. Ok um eine Erfahrung reicher. Verabschiedet sich, schreibt noch eine Nachricht von wegen war nett aber man sieht da kein zweites treffen.

14.04.2018 13:02 • #5


kirasa
Mal schauen wann ich wieder zu Dates gehe werde es dann mal anders angehen ob es an ihm oder an mir liegt.

Wieso kommt seine Tochter nicht mit klar?

14.04.2018 13:32 • #6


Ja selbstreflektion ist da ganz wichtig...

Naja sie ist 14.
Ihr Vater um den es geht wird 38 und er führt seit 2 Jahren eine ON OFF Beziehung und dann bin ich ins Spiel gekommen.

Wir haben uns kennengelernt und seine Tochter hat sich so gefreut weil er mit mir total anders war und nun ist er wieder bei seiner ex.

Wir gehen alle davon aus das er Bindungsangst/Verlustangst hat weil alles dafür spricht und naja ein Kumpel hat ihn das gesagt uns er hat es gleich abgestritten usw.

Er blockiert seine Tochter aber er hört noch unsere Lieder und fragt nach mir.

Das ist doch nicht normal

14.04.2018 13:40 • #7


kirasa
Hört sich eher an, als wenn er nicht weiß was er will.
Und das er eure Lieder hört, ist schon sehr komisch.
Nach Bindungsangst hört sich es für mich allerdings nicht an.
Aber irgendwas ist da im Busch. Ach Mensch, dass tut mir leid. Aber es scheint ja keine Traumbeziehung zu sein. Wenn es immer on / off läuft. Er ist ja nicht mehr in Teenageralter.
Dann würde an deiner Stelle noch etwas warten, bis es wieder off ist. Malsehen was dann passiert.

14.04.2018 13:47 • #8


Naja das sind so einige Sachen komisch.
Wie gesagt das geht schon 2 Jahre so.
Jedes mal wenn er wieder mit ihr zusammen ist blockiert er alle, selbst seine Tochter.

Wir hatten jetzt knapp 3 Wochen eine Beziehung die er wollte.
Und dann haut er einen morgen einfach ab mit dem Worten er ist mit sich selbst unzufrieden.
Er liebt mich, vertraut mir und ich solle mir keine Sorgen machen und geht von mir zu seiner ex.

Sagte mir noch das er für sie nichts mehr empfindet auch seiner Tochter was sonst nicht der Fall war.
Das er bei ihr nichts durfte, keine Kumpels dürften kommen sie

Seine Tochter sagte auch Steffi er liebt dich, das hat man gesehen und er sagt das nicht ohne Grund.

Hat er kein Verstand oder doch Bindungsangst. Alle die ihm gerade wichtig sind leiden darunter selbst 2 Freunde

14.04.2018 14:00 • #9


kirasa
Hört sich irgendwie nach einer Herrin an, die ihm unter Kontrolle hat.
Vielleicht kann er sich nicht durchsetzen bei ihr oder lösen.
Sowas wäre ja auch sehr problematisch.
Aber das hat dann nichts mit Liebe zu tun sondern mit einer kranken Abhängigkeit.

14.04.2018 14:05 • #10


Ja genau aber warum kriecht er dann immer wieder hin. Das verstehen wir absolut nicht.

Wir wollen ihn helfen aber irgendwie kommt das bei ihm nicht an om Gegenteil er blockiert alle.

Wenn er doch weiß das es Mist ist und das kranke jetzt sagt er. In jeder Beziehung gibt es mal Höhen und Tiefen.

14.04.2018 14:19 • #11


Jetzt hat sie bei ihm ein Bild gepostet von wegen *das ist so ein schönes Gefühl nachts sich an dich ran zu kuscheln* und er kommentiert es mit von wegen *ich erst*

Seine Tochter ist fix und alle und weiß garnicht mehr was sie denken soll. Ist nur am heulen. Wie bekommt man den zur Besinnung?
Sie meinte auch das war noch nie das die eine glückliche Familie waren.

14.04.2018 18:05 • #12




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow