Pfeil rechts
5

Hallo Leute,

Ich schreibe hier weil ich extrem Probleme mit mir selbst habe und sich das ganze in der Beziehung stark niederschlägt.

Ich habe das Gefühl meiner Freundin geht es durch mich wahnsinnig schlecht, weil ich ständig innerlich vor irgendwas Angst habe.

Wenn sie Mal alleine sein will oder etwas ohne mich Unternehmen will, denke ich sofort, sie will mich nicht mehr und fühle mich traurig. Dann sage ich ihr das auch aber dadurch bekommt sie ein schlechtes Gewissen. Und das will ich auch wieder nicht. Ich weiß gar nicht richtig wo ich anfangen und aufhören soll.

Ständig gebe ich ihr, ohne das zu beabsichtigen, ein schlechtes Gefühl, ich reagiere oft völlig falsch wenn sie Probleme anspricht, vor allem wenn sie mich betreffen.
Ich zeige auch einfach nicht meine echten Gefühle, sondern ein völlig anderes Bild meiner echten Gefühle. Wenn sie traurig ist, kommt es so rüber als würde es mich nicht interessieren, dabei macht es mich richtig fertig, denn mir geht's vor allem darum, dass es ihr gut geht. Und wenn ich dann Versuche, etwas zu sagen, um sie aufzumuntern, geht es ihr am Ende noch schlechter weil ich aus einer guten Absicht heraus trotzdem das falsche sage. Ganz ehrlich ich weiß nicht mehr weiter, ich halte mich für einen völlig wertlosen Menschen und denke oft, ich hab verdient einfach aber qualvoll zu sterben.

Der Text ist wohl jetzt völlig wirr.

Ich bin selbst wahnsinnig aufgewühlt, aber vielleicht finde ich hier ja einen Rat wie ich mich selbst ändern kann und besser reagieren kann auf Probleme oder meine Gefühle.
Sollte man überhaupt ansprechen, wenn es einem schlecht geht, aber der Partner dadurch auch mit runtergezogen wird? Ich bin völlig verwirrt gerade, deswegen entschuldigt diesen Text hier

Um ehrlich zu sein, denke ich, sie wäre ohne mich deutlich besser dran, dabei liebe ich sie so wahnsinnig sehr und sehe einfach nur schwarz wenn ich daran denke, ohne sie zu sein...

30.11.2020 19:47 • 13.12.2020 x 1 #1


4 Antworten ↓


FeuerWasser
Kannst du vielleicht ein konkretes Beispiel benennen wo du das Gefühl hast falsch zu reagieren? Warum gehst du so selbstverständlich davon aus, dass es nur an dir liegt?

30.11.2020 21:23 • x 1 #2



Ich glaube eine Belastung und Zumutung für andere zu sein

x 3


Hoffnungsblick
Zitat von zdw84:
Ich weiß gar nicht richtig wo ich anfangen und aufhören soll


Habe deinen Text gelesen und fühle mit dir.

Weißt du, ich glaube, dass du den Blickwinkel ändern solltest.

Schau ganz woanders hin.

Als Bild: Geh mal alleine spazieren.

Schön, dass du eine Freundin hast, die du liebst.

Aber

jetzt geht es um dich!

Suche nach den Quellen in dir. Bringe sie zum Sprudeln. Begeistere dich für etwas: ein Ideal, eine Wissenschaft, eine Kunst, eine Organisation ein Hobby...etc. und pflege es.

Schaffe zuerst einen Halt in dir, möglichst gezielt und nach Plan.

Wofür brennst du (außer deiner Freundin)? Was strahlst du aus? Womit begeisterst du dich und andere?

13.12.2020 11:16 • #3


kritisches_Auge
Kannst du einmal ein konkretes Beispiel geben wie du reagierst wenn deine Freundin ein Problem hat?

13.12.2020 11:24 • #4


hereingeschneit
Zitat von zdw84:
Wenn sie Mal alleine sein will oder etwas ohne mich Unternehmen will, denke ich sofort, sie will mich nicht mehr und fühle mich traurig.

Versuche aufzuhören alles auf dich zu beziehen. Seltsamerweise machen das gerade immer die, die sich wertlos fühlen. Wertlose Sachen werden nicht beachtet und deshalb macht es dich traurig, weil du dich dann bestätigt fühlst, wenn sie mal nichts mit dir machen möchte. Besonders wertvolle Sachen werden aber auch nicht beachtet. Sie werden in einem schönen sicheren Ort untergebracht und nur so ab und zu betrachtet und sich daran erfreut. Alltägliche Sachen sind Bestandteil unseres Lebens. Sie gehören dazu, werden aber nicht so beachtet, wie sie es eigentlich verdient hätten.
Siehst du, es ist ganz egal ob du wertvoll bist oder nicht. Es wird immer Zeiten geben, wo man dich mal nicht beachtet. Mach dir das bewusst. Das sagt rein gar nichts darüber aus, wie wertvoll du für deine Freundin bist.
Aber wenn du ihr vorjammerst, dass du traurig wirst, wenn sie dich nicht beachtet, dann sagst du ihr, dass sie für dich nicht wertvoll ist. Du gönnst ihr nicht, auch mal ohne dich Freude zu haben.
Wie wertvoll ist sie denn für dich? Macht den Eindruck sie soll alltäglich sein. Einfach da. Stell sie ein bisschen höher und stell sie in den Schrank. Und bewundere und erfreue dich dann an ihr in der Zeit, wo ihr gemeinsam verbringt.

13.12.2020 11:59 • x 3 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler