Pfeil rechts
13

Julia_ne
Hallo,
Ich habe ein Problem, das mir ziemlich zu schaffen macht und hoffe, mich hier mit jemanden austauschen zu können.

Klingt vielleicht seltsam, aber ich hasse es, Geburtstag zu haben. Als Kind habe ich noch gerne und auch groß gefeiert, aber das ist schon lange vorbei. Am liebsten würde ich mich zu dieser Zeit irgendwo zurückziehen, wo ich ganz alleine bin.
Eigentlich geht das schon einige Zeit vor meinem Geburtstag los. Ich bin schon fast depressiv und habe Angst vor diesem Tag. Das liegt aber auch daran, dass mich mein Umfeld leider gar nicht versteht und auch nicht akzeptiert, dass ich sowas nicht mag. Irgendwie wird das auch jedes Jahr schlimmer.

Gibt es hier vielleicht jemanden, der auch keine Geburtstage mag oder eine Idee hat, wie man besser damit umgehen kann?

28.08.2022 14:20 • 29.08.2022 x 1 #1


12 Antworten ↓


Mondkatze
Hallo

Ich frage mich gerade, wie kommt das denn, dass du keine Geburtstage mehr magst und dass es dir sogar richtig schlecht geht?
Das ist ja scheinbar richtiger Stress für dich, was ich sehr schade finde.

28.08.2022 14:30 • #2



Belastung durch Geburtstag

x 3


Julia_ne
Ja, es ist schon Stress. Woran das liegt kann ich eigentlich gar nicht genau sagen. Erst ist einfach nur das Interesse weniger geworden, aber inzwischen ist es schon schlimm geworden. Vielleicht hängt das auch mit meinen psychischen Problemen zusammen, aber so genau weiß ich das auch nicht.

28.08.2022 14:55 • x 1 #3


Ich muss jetzt mal nachfragen. Macht Dir das Älterwerden zu schaffen oder hast Du Probleme damit, eine Feier auszurichten?

Bei mir ist das mittlerweile so: Ich mag Feiern aus gegebenen Anlässen irgendwie nicht mehr. Keine Ahnung, warum das so ist. Mir sind spontane Feiern oder einfach zusammensitzen und klönen wesentlich lieber.

Meinen Geburtstag feiere ich seit Jahren nicht mehr, was im Bekanntenkreis akzeptiert wird. An diesem Tag ist es dann einfach so: Wer kommt, der kommt. Es stehen dann Häppchen oder Kuchen etc. bereit. Wird mittlerweile aber bei Freunden auch oft so gehandhabt. Ist streßfreier und meist lustiger.

Mit dem Geburtstag als solches und dem Älterwerden habe ich keine Probleme.

Manchmal machen wir an diesem Tag auch einfach einen schönen Ausflug.

28.08.2022 15:16 • #4


Julia_ne
@Iro-Nie
Ich denke mir schon ab und zu, dass ich jetzt schon wieder ein Jahr älter bin. Aber das ist keine große Belastung.
Mit dem Feiern habe ich da schon eher Probleme. Vermutlich mag ich auch einfach diese Art der Aufmerksamkeit nicht. Vor allem glaube ich, dass ich durch meine psychischen Problem auch an Lebensfreude verloren habe und keinen Grund mehr sehe, solche Tage zu feiern.

28.08.2022 15:57 • #5


Du hast anscheinend schon erkannt, wo Dein Problem derzeit liegt.
Mach es doch einfach so, dass Du für Dich etwas Schönes machst an diesem Tag, etwas, das Dir guttut und wozu Du Lust hast.
Wer weiß, vielleicht sieht es am nächsten Geburtstag wieder anders aus und Du hast wieder Freude daran, eine Feier auszurichten.

Aber, wie gesagt, wir Beide stehen mit der Feier-Unlust nicht alleine da. Einige meiner Bekannten und Freunde sehen das mittlerweile ähnlich und die haben keine psychischen Probleme.

28.08.2022 16:05 • x 1 #6


Schlaflose
Zitat von Julia_ne:
Gibt es hier vielleicht jemanden, der auch keine Geburtstage mag oder eine Idee hat, wie man besser damit umgehen kann?

Ja, geht mir genauso. Was ich daran hasse ist, dass man auf der Arbeit im Mittelpunkt steht, Leute einem gratulieren kommen und einem um den Hals fallen. Die letzten Jahre habe ich an meinem Geburtstag immer Urlaub genommen, wenn es nicht zufälligerweise am Wochenende oder an meinem freien Tag war. Hingegen macht es mir nichts aus, nachträglich Kuchen mitzubringen und mit den Kollegen zu essen. Dann entfallen nämlich diese lästigen körperlichen Gratulationsgesten.
Anrufe am Geburtstag kann ich auch nicht haben, Gratulation per Whatsapp oder früher per Karte mag ich jedoch.

28.08.2022 16:15 • x 2 #7


Islandfan
Ich habe dieses Jahr an meinem freien Tag Geburtstag und ich erzähle es auch niemandem auf der Arbeit. Ich lege aber auch keinen Wert darauf, ich mag es nicht so sehr im Mittelpunkt zu stehen.

28.08.2022 16:41 • x 2 #8


Julia_ne
Zitat von Schlaflose:
Was ich daran hasse ist, dass man auf der Arbeit im Mittelpunkt steht, Leute einem gratulieren kommen und einem um den Hals fallen.

Genau, so geht es mir auch. Ich fand das früher auch schon in der Familie so unangenehm, da ich allgemein nicht gerne im Mittelpunkt stehe.

28.08.2022 19:42 • x 1 #9


Julia_ne
Zitat von Islandfan:
Ich habe dieses Jahr an meinem freien Tag Geburtstag und ich erzähle es auch niemandem auf der Arbeit. Ich lege aber auch keinen Wert darauf, ich ...

Das mache ich auch, soweit es geht. Ich mag es auch nicht so, im Mittelpunt zu stehen.

28.08.2022 19:44 • x 1 #10


Acipulbiber
Ich kann mich nur anschliessen. Auch ich stehe nicht gern im Mittelpunkt und nehme mir auch Urlaub.

28.08.2022 22:33 • x 2 #11


Ich verstehe Dich. Bei mir ist es so, dass ich es nicht wirklich mag, wenn man das ganze Jahr von den Leuten nichts hört. Aber für den einen Tag ist es dann Recht. Ergibt für mich keinen Sinn.

29.08.2022 16:54 • x 1 #12


Julia_ne
Zitat von MusicHelps:
Ich verstehe Dich. Bei mir ist es so, dass ich es nicht wirklich mag, wenn man das ganze Jahr von den Leuten nichts hört. Aber für den einen Tag ...

Das stimmt. Solche Leute kenne ich auch. Man hat das ganze Jahr keinen Kontakt und dann melden sie sich plötzlich als wären wir die besten Freunde.

29.08.2022 17:22 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag