Duran

2
1
Vorwarnung.
Meine Rechtschreibung ist unter aller sau. Danke an die die sich doch die Zeit genommen haben um es zu entziffern und durchgehalten haben bis zum schluss.

Hallo Leute,
ich mag mich erstmal kurz vorstellen bevor ich zum Thema komme.
Ich heiße Nico bin 20 Jahre alt und komme aus Sachsen. (lebe zuhause und hab eine Ausbildung)
Seit 1,5 Jahr habe ich eine Freundin gefunden (Laura)
Sie wohnt in Kassel (Hessen), das sind 330km Entfernung.
Nun gut heutzutage kein Hinterniss, Auto habe ich und Zug gibt’s auch noch.
Sie ist 16 Jahre alt geht zur schule und Sie hat eine soziale Phobie.
(Nun wollen bestimmt einige wissen was genau sie hat, hm... sie ist schüchtern,menschen scheu, fühlt sich unwohl und nicht gut genug, untermenschen hat sie angst,)

Nun gut, ich muss euch ehrlich sagen das ich nicht mehr weiter weis um deshalb hier um rat „flehe“.
Ich war schon 5 mal bei ihr zuhause, hab schon bei/mit ihr geschlafen und war alles total normal, wie in einer tollen Beziehung. Hätte sie mir nicht gesagt das sie diese phobie hat wäre es mir nie wirklich aufgefallen. Doch beim letzten treffen im August war auf einmal alles anders…
Sie sagt dass sie sich nicht wohl fühle wenn ich 1 Woche bei ihr bin.
Sie halt ihren „Freiraum“ braucht, den gebe ich ihr auch, ich hab immer gemeint das ich mich auch alleine beschäftigen kann und nicht unbedingt auf sie angewiesen bin. Sie sagte selbst das selbst 1 tag zuviel ist.
Sie könnte nicht jemand ständig um sich haben der vielleicht Aufmerksamkeit will.
Nun ja wenn man mal bedenkt das ich nicht 330km fahre um mit ihr 1tag zuverbringen ist das ziemlich bescheuert. Sie macht schon seit 6 Monaten ca eine Therapie und geholfen hat sie auch schon etwas. Aber zur zeit ist es alles andere als schön zwischen uns. =(
Im icq kann sie mich nicht lieben, sondern nur einen Menschen aus Fleisch und blut und keine Buchstaben und zahlen.

Seit ca. 2 Monaten haben wir so gut wie keinen Kontakt, keine sms, keine Mail ,kein Telefon.
Vor 1 Woche hatten wir erneut einen streit ( ach ja wir streiten ziemlich oft , am Nächstentag ist alles wieder gut und jeder hat sich abgeregt und wir sind wieder “verliebt“ oder wie ich es sonst nennen soll)
Diesmal war’s halt heftiger… nun ja nach 1 Wochen haben wir uns wieder vertragen aber wirklich geändert hat sich nix. Es ist nach wie vor so dass wir kaum/bis kein Kontakt haben

Nächstes Jahr meint sie halt es wäre alles anders werden und sie hoffen das es wieder wird. Was ich aber nicht wirklich glaube,, denn was soll schon anders sein als eine zahl mehr ?

Am 4.2009 geh ich zum Bund, da könnte man am WE mal zu ihr und übernachten und sich sehen aber das will sie nicht. Es wäre ihr anscheint am liebsten wenn ich einpaar stunden bei ihr bin und dann wieder abhaue wenn’s ihr zuviel wird. Das ist aber in der „Fernbeziehung“ nicht möglich.

Nun ja was soll ich tun? Ich verstehe ihre Fobie aber das kann’s doch auch nicht sein… ich kann mich weder Teleportieren noch zaubern. Ist vielleicht doch eine Trennung das beste für beide? Das man neu nach jemand sucht der in der nähe wohnt ?

Ich häng noch mal ein ausschnitt meiner letzten naricht an sie ran. (auf die antwort warte ich immer noch )
Ich hatte ein letzten naricht von ihr zitiert in meiner Naricht.


Zitat:
Laura: ‎(18:26):
du brauchst wen der für dich andauernd da ist? andauernd kuscheln will? andauernd küssen? sorry der typ bin ich nunmal nicht..
Duran: (18:27):
Was für ein typ bist du? Es ich noch nicht mal so das ich es andernt verlange. Von jeden tag mal ganz abgesehen.
An das letzte mal wo wir zeit miteinander verbracht haben kann ich mich nicht mal richtig erinnern.
Wie stellst du dir eine Beziehung vor?
Wie ich stellst du dir UNSERE Beziehung vor?

Auf die antwort warte ich bis heute...


So ich glaube ich bin durch… Sorry für den langen text =( tut mir leid, es tat auch mal gut wem das zusagen.
Wenn noch fragen Anregungen da sind immer stellen. Ich bin für jeden rat dankbar.
Bin auch über icq erreichbar: 223-457-399.

Danke Leute =(
Nico ('-')

24.11.2008 16:27 • 26.11.2008 #1


2 Antworten ↓


isis-z


Hallo Nico,

ich tue mich mit einem Rat zwar etwas schwer, aber vielleicht solltest du wissen - falls du dich nicht schon selbst informiert hast -, dass Menschen mit Sozialer Phobie Schwierigkeiten mit sozialer Verantwortung haben und ihr unbewußtes Bestreben durch Vermeidungsmechanismen auf eine totale soziale Isolation ausgerichtet ist.

Gut, in der Therapie kann man Fortschritte machen, in der Analytischen muss man aber in Jahren denken und die Verhaltenstherapie, die in der Regel nur einige Monate dauert, wird nicht auf die Schnelle ganz so viel bewirken können.

Ich denke letztendlich liegt die Entscheidung, ob Beziehung ja oder nein bei dir, du bist der Leidtragende... aber bedenke dabei, dass Menschen mit Phobien verzerrt, nicht wirklichkeitsbezogen denken. Es kann auch sein, dass deine Freundin sich zurück zieht, weil sie denkt, dass sie es nicht wert ist geliebt zu werden. Vielleicht ist sie auch deshalb durch deine längere Anwesenheit überfordert, vielleicht setzt sie sich selbst durch diese negativen Denkweisen unter Druck.

Wenn du meinst, dass deine Geduld noch nicht zu Ende ist, wenn du meinst noch etwas zurück stecken zu können, bemühe dich trotz allem um ein klärendes Gespräch mit deiner Freundin. Versuche sie dazu zu bringen, ihre Selbstzweifel abzulegen und dir zuzuhören. In einer Beziehung können nicht nur die Bedürfnisse des Einen berücksichtigt werden, sondern die der beiden Partner, es sollte ein mittlerer Weg gefunden werden, der für beide annehmbar ist. Darauf solltest du bestehen, trotz der Krankheit deiner Freundin.

... ich würde es aber nicht in ICQ klären, sondern mal hinfahren - und danach die Entscheidung treffen.

Man, mit 20... du wirst noch so viele Mädchen kennen lernen! Manchmal gibt es wahre Wunder und man setzt sich für jemanden über Entfernungen und Krankheiten hinweg - und manchmal sind so viele Hindernisse, wenn die Basis nicht stimmt, eine Chance dazu, ganz vernünftig zu sein, Altes zurück zu lassen und einer neuen Beziehung entgegen zu sehen.

Diese Entscheidung musst du auf jeden Fall treffen.

Yow, dann wünsche ich dir dabei eine glückliche Hand und dass es dir dabei, egal wie es ausgeht, gut gehen wird. Das ist im Moment das Wichtigste.

Dir alles erdenklich Gute, Isis

26.11.2008 01:25 • #2


Duran


2
1
erstmal danke das sich jemand dazu durch gerungen hat zuantworten.
Dachte schon ich bekomm garkeine antwort oder einen rat :-/
Hast schon recht mit allem was du so sagst und letztendlich entscheide ich ja sowieso.
Ich werde denke mal noch das jahr "abwarten" und normalen kontakt halten ohne groß druck oder verantwortung aufzubauen. Was letztendlich mit der beziehung geschieht und we sie sich entwickelt werden wir sehen
Es ist halt so schei. wenn man von ihr garnix hört und tag von tag so mit vorkommt das wir uns immer mehr entfernen und uns immer fremder werden .
Ich hasse es, hätte nie gedacht das es soweit kommt

26.11.2008 18:19 • #3



Dr. Reinhard Pichler