Pfeil rechts

Hallo liebes Forummer

Ich heiße Martina, bin 34 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich bin noch verheiratet, aber lebe getrennt.

Vor ein paar Monaten habe ich einen Mann (35) kennengelernt, der aus Hannover kommt.

Ich bin zur Zeit nicht berufstätig und er hat einen festen Job, der auch gut bezahlt wird.

Ich fahre ca. 2x im Monat für jeweils eine Woche zu ihm nach Hannover, da ich in einer kleinen WG wohne.

Wir freuen uns immer darauf, wenn wir uns endlich wiedersehen können. Von meiner Seite gibt es aber leider ein ABER...

Wie würdet ihr es sehen bzgl. den finanziellen Aspekten? Wer zahlt Bahnfahrten, Lebensmittel, Kino, Restaurant usw...?

22.10.2012 12:07 • 30.10.2012 #1


33 Antworten ↓


Bahnfahrten der der fährt.
Lebensmittel gemeinsam.
Kino und Restaurant getrennt!

Gruß
0018244

22.10.2012 12:09 • #2



Fernbeziehung - Kosten - nutzt er mich aus?

x 3


auch wenn der eine, der reist, deutlich weniger bekommt?

22.10.2012 12:37 • #3


selbstverständlich. Wenn derjenige der weniger bekommt es sich nicht mehr leisten kann kann er nicht "reisen".
Wenn er dich trotzdem sehen will wird er einen Weg finden dich zu besuchen. Oder dir anbieten die Kosten zu übernehmen...

22.10.2012 12:43 • #4


Bei uns ist das sehr ausgewogen. Wir versuchen, uns immer abzuwechseln. Diesmal zu ihm, nächstes Mal zu mir. Wenn es aus beruflichen/studentischen Gründen nicht klappt, dann fährt man auch 2 oder 3x hintereinander zu dem einen. Irgendwann wird sich das ausgleichen. Würde es aber wirklich so sein, dass man sich immer nur an einem Ort trifft, würden wir uns mit den Kosten abwechseln. Dieses Mal ich, das nächste Mal du.
Die Lebensmittel zahlt bei uns auch der, bei dem wir sind. Wenn wir essen gehen, zahlt meist jeder seinen Teil oder eben so, wie man das Geld gerade parat hat. Das gleicht sich irgendwann wieder aus, jeder Zahlt mal mehr oder weniger.

Da ich mehr Geld verdiene als er (ich arbeite neben dem Studium), nehme ich es nicht so genau. Aber wenn du sagst, dass du immer zu ihm fährst und er derjenige ist, der gut verdient, würde ich ihn schon bitten, die Kosten mit zu tragen.

Nur als Info: Von Berlin nach Hannover und zurück werden sicher auch viele Mitfahrgelegenheiten angeboten. Da zahlst du dann höchstens 15€ für eine Fahrt.

22.10.2012 13:02 • #5


also, er will dich ja sicherlich auch sehen.
also würde ich von ihm erwarten das er von sich aus sagt dass er deine kosten auch ein paar mal übernimmt.
als MANN will man doch eigentlich gentleman sein und die frau einladen. so kenne ich das jedenfalls. ich habe glaub ich noch nie einen mann eingeladen !

22.10.2012 13:55 • #6


Peppermint
Ne also ich habe auch noch nie einen eingeladen....

Ich würde auch erwarten das er mindestens die Hälfte der tiket kosten dazu zahlt ...
Ansonsten könnte er lange auf mich warten...

22.10.2012 13:58 • #7


Das ist aber eine ziemlich altmodische Einstellung...

Man will doch unabhängig bleiben und sich nicht alles bezahlen lassen oder?

Wie gesagt, wenn du es dir nicht mehr leisten kannst dann sag ihm das du nicht vorbei kommen kannst. Wirst ja sehen wie er drauf reageirt!

22.10.2012 14:00 • #8


Peppermint
In meinem alter ist das normal...und selbstverständlich...

Klar am Anfang vielleicht nicht sofort das kommt dann aber nach und nach ...

22.10.2012 14:03 • #9


Nach und Nach ist ja ok.
Allerdings kennen die zwei sich "erst" ein paar Monate.
Sie ist noch nicht geschieden.

@ Berlinchen

Wo ist eigentlich das Problem in seine Nähe zu ziehen?
Arbeit kannst du dir auch dort suchen...

22.10.2012 14:06 • #10


also ich denke auch, dass er sich schon ab und zu mal an den kosten beteiligen könnte. wenn nicht bei den bahnkosten, dann könnt er wenigstens zum größten teil die einkäufe übernehmen oder im restaurant nicht immer auf getrennte zahlung bestehen.

und altmodisch finde ich es nicht. er hat ja schließlich ein "bequemes" leben. er weiß, dass ich immer zu ihm komme, ich hier auch im haushalt mithelfe usw usw...

ich sage ja auch nicht, dass er ALLES für mich zahlen soll. das würde ich gar nicht wollen, aber etwas ausgeglichen sollte es meiner meinung nach schon sein.

22.10.2012 15:45 • #11


Also ich finde, wenn er Dich sehen will und weiß, dass Du kaum Geld hast, dann müsste er sich beteiligen an den Fahrtkosten. Ein richtiger Mann zahlt Dir aber die Fahrkarte, in dem er DIch zum Italiener einlädt und Dir die BahnCard feierlich überreicht

Er besteht doch nicht auf getrennte Rechnungen im Lokal oder?

Und wenn du bei ihm übernachtest, hat er doch wohl schon eingekauft oder nicht??

22.10.2012 17:14 • #12


Ich würde mir kein Geld geben lassen für die Fahrt, aber ich würde mich auch nur sehr begrenzt an den Lebenshaltungskosten beteiligen. Eben mal einkaufen wenn ich da bin, aber mehr wirst du doch dort nicht bezahlen, oder? Wenn ein Mann mich nie einladen würde im Restaurant, da würde ich mir schon Gedanken machen. Ich würde nie getannt Zahlen beim Partner. Ich denke mal, du hast einen Geizkragen als Partner. Das dich als diejenige die weniger Geld hat, frustriert kann ich verstehen, aber ungewöhnlich ist das nicht.

22.10.2012 18:09 • #13


Dubist
Die Bahnkarte abwechseln, mal du mal er.
Die leckereien für die woche würd ich sagen ihr schmeisst zusammen biißchen geld in einen topf und kauft dann eure Leckerlies.
Restauarant und so, sollte der mann im ersten jahr zahlen. Später wenn es fester ist, die beziehung kann man sich mal gegenseitig einladen oder halbe halbe machen.Dubist

22.10.2012 18:33 • #14


rein vom Gefühl her würde ich sagen, wenn ich in Deiner Situation wäre, würd ich mich um die Fahrkarte kümmern, und davon ausgehen, dass er einkauft und im Lokal für Euch Beide bezahlt. Ab und zu würd ich ihn wahrscheinlich überraschen, selber was leckeres einkaufen und dann auch kochen.

Wenn ich dann mal kein Geld mehr für die Fahrt hätte, würd ich das offen sagen ... und hoffen, dass er mich dann so gerne sehen will, dass er die Kosten übernimmt ... in Ausnahmefällen eben.

23.10.2012 13:54 • #15


...also es ist nicht so, dass er noch nie eine rechnung im restaurant alleine bezahlt hat, aber es kommt vor, dass er auf getrennte rechnungen besteht. also ich würde es besser finden, wenn man immer zusammen bezahlt. mal der eine, mal der andere. wenn ich wüßte, dass mein partner weniger geld hätte, würde ich den großteil der rechnungen übernehmen.

und eingekauft hat er noch incht, wenn ich zu ihm fahre. das machen wir meistens an dem abend zusammen. und es ist ein blödes gefühl, wenn man an der kasse steht und keiner sein geld aus der tasche holt.

24.10.2012 10:50 • #16


Zitat von berlinchen:
es ist ein blödes gefühl, wenn man an der kasse steht und keiner sein geld aus der tasche holt.


Dann legt doch eine Gemeinschaftskasse an, in die jeder zu Beginn des Treffens die gleiche Summe Bargeld einlegt. Damit lassen sich dann Einkäufe und Restaurant-/Barbesuche immer gleich in einem bezahlen und wenn sich die Kasse leert wird sie zu gleichen Teilen wieder aufgefüllt.
Dafür, dass er von den Einkäufen am Ende etwas mehr hat, dafür dass Du dich immer auf die Reise machst sollte er dich allerdings zwischendurch mal einladen.
Und wenn ich er wäre hätte ich mir wegen der Reisekosten auch schon etwas einfallen lassen.

24.10.2012 12:13 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Was er lädt dich nie ein? Dein Gefühl betrügt dich nicht.
Geht gar nicht! Hilfe, der dümmste Mann und unfähigste sollte in der Buhl und anfangszeit immer zahlen im Restaurant.
Alles andere ist falsch!
Dubist

24.10.2012 12:41 • #18


Du hast doch jetzt schon an den Kosten zu knabbern.
Wenn Du den noch bissl behältst, bist Du bald ganz pleite.

Mag hart klingen, aber ist doch so.
Er weiß, wie es finanziell um Dich steht, er hat einen Job usw.
Lässt Dich antanzen und macht so ein Geschiss ??

Solche Männer kenne ich gar nicht.

Schieß den Vogel ab!!

PS: Jetzt bekomme ich hier bestimmt gleich die Hucke voll

24.10.2012 16:03 • #19


Peppermint
Ach....

Gibt doch echt nix schlimmeres wie einen geizigen Mann ...

24.10.2012 16:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler