Pfeil rechts

hallo,
ich weiß nicht wie ich anfangen soll, mein erster themenbeitrag ._. .
Folgendes:
Ich bin mit meiner Freundin sehr glücklich und wir lieben uns über alles, aber ich habe Angst einen Fehler zu machen oder das sie mich plötzlich nicht mehr liebt.
Die angst geht soweit, dass mich weder in der schule noch zu hause oder sonst wo konzentrieren kann, weil ich die ganze zeit darüber nachdenke 'was wäre wenn ...'
Ich bin zwar erst 14 und es wird sich noch einiges ändern, aber ich will sie nicht mehr hergeben, was aber auf kurz oder lang passieren wird. ich komm damit nicht zurecht :/.

10.06.2010 19:29 • 17.06.2010 #1


7 Antworten ↓


Hallo Schmitti,

es ist nuneinmal der Gang der Dinge, dass das meiste einen Anfang und ein Ende hat. Aber das muss ja nicht heißen, dass eure Beziehungen enden wird. Zwar ist es selten, dass man mit einem Partner ein Leben lang zusammen bleibt, doch lange nicht unmöglich.

Und nun leb erst einmal in der Gegenwart und nicht in der Zukunft, sammele Erfahrungen und genieße die Vorzüge der ersten Liebe-denn die bleibt, auch falls sie endet, etwas ganz besonderes und man behält sie ein Leben lang in Erinnerung.

Viele liebe Grüße Natalia

11.06.2010 21:09 • #2



Angst vor dem Ende

x 3


Hallo Natalia,

danke für deine antwort, die hat mir echt geholfen .
nur meine freundin ist jetzt gerade in der nervenklinik wegen schweren depressionen :/ 6 wochen ohne sie :/. naja aber vermutlich muss ich da auch rein, ich will zwar nicht aber dann wäre ich wenigstens bei ihr :/

12.06.2010 12:04 • #3


Du musst in die Nervenklinik....du bist doch erst 14 jahre....
Deine Freundin ist schon dort wegen schweren Depresionen 6 Wochen lang....
Wie alt ist sie denn?

Was ist los bei Euch?

lg.Eva
echt geschockt jetzt

12.06.2010 12:07 • #4


Dass deine Freundin in der Nervenklinik ist, ist natürlich sehr schlimm; da es in eurem Alter (ich gehe einfach mal davon aus, dass deine Freundin nicht viel älter oder jünger als du ist ) noch dazu sehr ungewöhnlich ist.

Wenn du nicht in die Nervenklinik willst und nicht unbedingt musst, würde ich an deiner Stelle dort nicht nur wegen deiner Freundin hingehen.
Du siehst sie ja bald wieder und du kannst sie vielleicht einmal besuchen oder etwas mit ihr telefonieren?

Und versuch es positiv zu sehen : Je länger ihr euch nicht seht, desto fröhlicher seit ihr wenn ihr wieder zusammen seid. Das ist auch etwas wert; schließlich ist es ja kein lebenslanger Abschied.

Viele liebe Grüße Natalia

12.06.2010 18:58 • #5


Das Schlimme ist ja gerade wenn man sich so sehr verkrampft wie du, dann macht man einige Fehler, weil man nicht mehr man selbst ist, sondern als perfekt gelten möchte. Sei du einfach du selbst, so hat sie sich ja in dich verliebt und so schätzt und liebt sie dich. Und hey, niemand ist vollkommen. Jeder hat kleide Macken und in einer Beziehung muss man sich halt auch mal arangieren. Meine Freudin zickt sehr oft und gerne rum. Was solls ich lebe damit. Weil mich das nicht mehr wirklich stört. Denn sonst ist alls sehr harmonisch.

14.06.2010 11:06 • #6


ersmtal an chaosfee :p. naja sie ist 15.
naja ich weiß auch nicht wirklich, sie war schon immer etwas depressiv und ich bins auch geworden seit januar, kurz bevor ich mit ihr zusammen war, die gründe dafür weiß ich selbst nicht soo genau.
so dann natalia .
so nun an steaker, ja meine freunde haben mir jetzt auch darüber hinweggeholfen und ich bin wieder ich und das mit dem zickig sein kenn ich von ihr mit der eifersucht

14.06.2010 17:20 • #7


dann nimm das Erlebnis mit ihr als Erfahrung auf und lerne daraus für die nächste Beziehung. Ich wünsche dir alles Gute und ne richtig süße Freundin!

17.06.2010 17:10 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler