Pfeil rechts
8

Yün
Liebe Gemeinde,

ich habe im Moment ein Problem, das mir seit Wochen keine Ruhe lässt.

Ich habe vor einiger Zeit eine sehr liebe und (wie ich finde) auch tolle Frau kennengelernt.
Nach einiger Zeit kamen wir 2 uns näher, flirteten heftigst miteinander und nach recht kurzer Zeit nahmen wir uns das erste mal in den Arm. Für mich ein Punkt an dem ich ihr am liebsten einen Kuss gegeben hätte, aber nun ja ich durfte (noch ?) nicht.
Das ganze war vor ca. 3 Wochen.
Wir beide sehen uns täglich und als Begrüßung liegen wir 2 uns erstmal in den Armen und genießen den Körper des anderen.
Wenn ich sie in meinem Arm halte, merke ich wie sie sich fallen lässt. Den Kopf an meine Schulter legt und völlig entspannt die Streicheleinheiten auf ihrem Rücken genießt.
Dieses Gefühl das sie mir gibt, habe ich so schon recht lange nicht mehr erleben dürfen.
Das habe ich ihr auch so gesagt und bei der Gelegenheit auch, das ich gerne mehr möchte als nur Umarmungen sondern viel mehr auf eine Beziehung hinarbeiten möchte.

Darauf kam von ihr eine Antwort die mich (wie gesagt) extrem beschäftigt.
Zitat:
Sie sagte das sie auch eine Beziehung mit mir möchte, aber ehestens in einem Jahr, da sie sich sicher sein möchte das diese Beziehung auch hält.

Ich muss dazu sagen, das sie einige Jahre jünger ist als ich und ich ihr 1. Freund wäre.
Ich meine, natürlich möchte ich auch eine Beziehung die lange hält (wie jeder andere auch).
Aber ein Jahr warten ?
Da sie generell eine sehr ängstliche und zurückhaltende Person ist, frage ich mich ob sie nicht Angst hat sich zu binden.
Angst auf Grund ihrer Unerfahrenheit etwas falsch zu machen oder mich zu enttäuschen.
Mir ist sehr wohl bewußt das diese Beziehung (gerade zu Beginn) nicht leicht werden wird, aber ich bin bereit diese Hürden zu nehmen.
Es ist mir auch egal ob ich darauf warten muss bis ich sie als meine Freundin bezeichnen kann.
Auch das Thema Sex ist mir nicht wirklich wichtig (kommt von alleine irgendwann).

Ich würde ihr einfach nur gerne ihre Angst nehmen, nur bin ich echt überfordert wenn es um das Wie geht.

Ich bin eigentlich ein recht einfühlsamer Mensch habe für viele Sachen einen Rat parat aber jetzt ?

Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich

Liebe Grüße aus dem hohen Norden

Yün

10.08.2016 16:14 • 21.10.2016 #1


9 Antworten ↓


7th Galahad
Hallo lieber Yün,

ich nehme an(!), dass sie in ihrem Leben schon Zurückweisung und Abschied erleben musste. So etwas macht Menschen vorsichtiger, bevor sie sich fest binden und auf einen anderen Menschen mental einlassen. Wie du es beschrieben hast, läuft es doch offenbar gut? Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie von ihrer 1-Jahres-Regel Abstand nehmen wird, wenn sie die Beziehung auch als so schön wahrnimmt, wie du es tust. Lass ihr am besten die Zeit und sprich sie nicht sofort wieder darauf an.

Eine Frau, die über eine Beziehung ernsthaft nachdenkt ist etwas Kostbares, wie ich finde. Besser als mit jemandem zusammen zu sein, nur um nicht alleine zu sein.

Liebe Grüße
7

10.08.2016 16:45 • x 1 #2



1 Jahr warten auf eine Beziehung ?

x 3


Perle
Hallo Yün,

meinst Du nicht, es wäre das Beste, wenn Du einfach so den Moment mit ihr genießt? Ich finde Deine Schilderung wunderbar wie sie sich in Deinen Armen fallen lassen kann. Das bedeutet, dass sie gerade dabei ist, Vertrauen zu Dir aufzubauen.

In meinen Augen ist jetzt noch gar nicht der Zeitpunkt gekommen, das Thema Beziehung anzusprechen. Nun kommt doch sicher demnächst erst einmal der erste Kuss. Und wie Du selbst schreibst, kommt auch der erste Sex irgendwann von ganz allein.

Du nimmst ihr am besten die Angst (besser Unsicherheit), indem Du sie nicht unter Druck setzt, sondern mit ihr den Augenblick lebst. Mehr nicht.

Alles Gute Euch beiden!

LG, Martina

10.08.2016 16:48 • x 1 #3


Yün
Liebe Perle Martina,

lieben Dank für deine Antwort.

Kennst du das Gefühl jemanden ewig zu kennen, obwohl du ihn nur kurze Zeit kennst ?
So geht es mir bei ihr.
Ich gnieße jeden Moment mit ihr und ich freue mich jeden Tag aufs neue sie zu sehen, Ihr in ihre wunderschönen braunen Augen zu sehen und ihre Hände auf meinem Rücken zu spüren.
In solchen Momenten möchte ich am liebsten das die Uhren stehenbleiben.

Ich gebe dir Recht mit deiner Einschätzung das es wohl Unsicherheit ist, aber wie man das nun nennt (Unsicherheit oder Angst) ist eigentlich egal. Ich würde ihr am liebsten diese Angst nehmen und ihr zeigen das ich jemand bin, dem sie vertrauen kann weil er keine bösen Absichten (nur das eine will oder sonst was) hat.

Nur ist es auch für mich eine neue Situation das ich der erste bin. Eine Situation die für mich ähnlich schwierig ist wie für sie, denn ich möchte sie nicht drängen oder so. Viel lieber möchte ich das der erste Sex soll für sie so sein das sie sich gerne dran erinnert, selbst wenn er nicht perfekt war. Aber ich denke das muss er auch nicht, das was ausserdem noch passiert (das schmusen, küssen streicheln etc.) ist in meinen Augen viel wichtiger.
Oder ?

Lieber 7 (wie auch immer du wirklich heißt)

Zitat:
Eine Frau, die über eine Beziehung ernsthaft nachdenkt ist etwas Kostbares, wie ich finde. Besser als mit jemandem zusammen zu sein, nur um nicht alleine zu sein.


Mit dieser Aussage kann ich dir nur Recht geben.
Genau darum habe ich meine Frage hier gepostet, weil ich für sie jemand sein möchte der ihr das Gefühl gibt das ich eben nicht wie viele bin, weil ich eben anders bin.
Ich meine : Ich bin weder Teeny noch Twen sondern schon einige Jahre drüber und poste eine Frage wie man sie von einem Jüngeren erwartet.
Was die Zurückweisung angeht, sehe ich die Gründe woanders (u. a. familiär).
Aber warum auch immer, möchte ich ihr ein Freund sein, bei dem sie es nicht bereut sich ihm hingegeben zu haben.
Nur eben diese 1 Jahres-Regel macht mir echt zu schaffen.
Ich habe, seit dem sie so reagierte, nochmal mit ihr darüber gesprochen und ihr zu verstehen gegeben was ich möchte und auch das ich bereit bin auf sie zu warten (bis sie eben soweit ist). Mir fällt das ganze einfach nur echt schwer, weil diese Situation (wie ich schon sagte) auch für mich nicht leicht ist.

Euch beiden möchte ich herzlich für eure lieben Antworten danken.

Ich werde versuchen euch auf dem laufenden zu halten (hier als Antwort).

11.08.2016 01:05 • #4


anjaf
Wieviele Jahre ist die Dame denn juenger wenn du der erste Freund bist mit 45 Jahren? Und warum suchst du eine Frau in deinem Profil wo du doch (fast) eine hast? Das verstehe ich nicht.....

11.08.2016 02:10 • x 3 #5


FeuerWasser
Zitat:
Sie sagte das sie auch eine Beziehung mit mir möchte, aber ehestens in einem Jahr, da sie sich sicher sein möchte das diese Beziehung auch hält.

So ein Satz würde mich nicht extrem beschäftigen sondern würde ich zum Anlass nehmen, den Rock zu raffen und zu rennen was das Zeug hält.
Ich finde auch, dass du in diese Sache zuviel hinein interpretierst, dich als ihren Retter sehen möchtest, der Eine der ihr Leben verändert. Bleibt die Frage,
ob es da wirklich nur um sie geht oder auch bei dir etwas nicht ganz stimmt wenn du dich so als Lotto 6er präsentieren möchtest das ich eben nicht wie viele bin, weil ich eben anders bin. Jeder Mensch ist anders und keiner ist perfekt. Jeder hat seine Macken und die passen nicht immer zwingend mit dem Gegenüber zusammen.

25.08.2016 23:41 • x 1 #6


Yün
Zitat von FeuerWasser:
Zitat:
Sie sagte das sie auch eine Beziehung mit mir möchte, aber ehestens in einem Jahr, da sie sich sicher sein möchte das diese Beziehung auch hält.

So ein Satz würde mich nicht extrem beschäftigen sondern würde ich zum Anlass nehmen, den Rock zu raffen und zu rennen was das Zeug hält.
Ich finde auch, dass du in diese Sache zuviel hinein interpretierst, dich als ihren Retter sehen möchtest, der Eine der ihr Leben verändert. Bleibt die Frage, ob es da wirklich nur um sie geht oder auch bei dir etwas nicht ganz stimmt wenn du dich so als Lotto 6er präsentieren möchtest das ich eben nicht wie viele bin, weil ich eben anders bin. Jeder Mensch ist anders und keiner ist perfekt. Jeder hat seine Macken und die passen nicht immer zwingend mit dem Gegenüber zusammen.


Hallo FeuerWasser,

warum soll ich denn bei so einem Satz wegrennen ?
Es ist ja so, das bei uns beiden der Funken übergesprungen ist und nicht nur bei einem.
Sie zeigt mir immer, wenn wir uns sehen das sie sih verliebt hat, aber auch das sie sich nicht traut, sie möchte halt nicht das das gleich wieder endet. Es mag sein das ich da zuviel hinein interpretiere, aber so eine Aussage habe ich noch nicht bekommen. Darum habe ich mich einfach gefragt : Warum kommt sie mit so einer Aussage und wie gehe ich nun damit um ?
Ich bin bestimmt nicht der Retter, ich wüßte auch nicht weswegen ich sie retten müßte. Was das Verändern angeht, denke ich verändert eine Beziehung einen immer, denn jeder Partner hinterlässt seine Spuren.

Ich bin bestimmt kein Sechser im Lotto, wenn überhaupt ein 3er mit einem Gewinn von 5 € (im übertragenen Sinn).
Die Frage ob es nur um sie geht, kann ich mit NEIN beantworten, denn es geht für um die Frage.
Warte ich die Zeit ab, oder sage ich ihr das ich das Jahr nicht warten möchte ?
Was daraus wird wird die Zeit zeigen, denn wie du schon sagst jeder hat seine Macken und ob die passen ist die Frage.
Aber diese Frage ist auch noch da wenn sie gesagt hätte : Ja lass es uns probieren.

Was meine Aussage angeht Ich bin eben nicht wie viele andere :
Ich habe in meinem Leben viele Erfahrungen gemacht die mich geprägt haben und mich anders reagieren lassen wie andere.
Was das genau für Erdfahrungen sind, schreib ich gerne mal privat, denke das sollte hier nich gepostet werden da es am Thema vorbei geht.

Liebe Grüße
Wolle

11.09.2016 16:26 • #7


FeuerWasser
Zitat:
warum soll ich denn bei so einem Satz wegrennen ?
Es ist ja so, das bei uns beiden der Funken übergesprungen ist und nicht nur bei einem.

Genau! ... und weil bei BEIDEN der Funke übergesprungen ist deshalb möchte sie auch keine Beziehung eingehen und erstmal ein Jahr
warten ob es sich auch lohnt... das ist doch schwachsinnig.
Auf keine Beziehung gibt es eine Garantie, das kann zwischen euch genauso auseinandergehen wie bei jedem anderen auch.
Du stellst dir selbst die Frage ob sie Angst hat sich zu binden und den Eindruck habe ich auch, deswegen hatte ich geschrieben
Beine in die Hand nehmen und laufen.
Zitat:
Ich würde ihr einfach nur gerne ihre Angst nehmen, nur bin ich echt überfordert wenn es um das Wie geht.

Einen Bindungsängstler kannst du nicht von seiner Angst befreien. Es ist alleinig ihre Aufgabe daran zu arbeiten und deine Aufgabe
auf dich selbst zu achten. Es ist auch typisch für Bindungsängstler zu Beginn eine große Nähe herzustellen, man fühlt sich als ob man
sich schon ewig kennen würd auch Unsicherheit ist charakteristisch.

Zitat:
Es ist mir auch egal ob ich darauf warten muss bis ich sie als meine Freundin bezeichnen kann.

Siehst du das nicht selbst als Widerspruch? Wenn es dir egal ist wozu dann die Fragestellung in einem Psychologieforum?
Dann kannst du es ja einfach laufen lassen.
Ich möchte nichts schön reden wo ich nichts schön zu reden finde und so eine Verbindung empfände ich persönlich als sehr
anstrengend. Am Anfang mag das prickelnd sein wenn man sein Gegenüber nie richtig zu fassen bekommt aber ich kann auch
aus eigener Erfahrung sprechen wie sich das langfristig verhält, wenn die rosa Brille mal ab ist.

11.09.2016 18:08 • x 2 #8


Yün
Update :
Inzwischen ist einige Zeit vergangen und einiges geschehen.
Hier ein kleines Update.
Ich habe natürlich nicht nur euch hier um Rat gefragt und die Antworten waren sehr unterschiedlich; von : vergiss es mit Der, bis gib ihr die Zeit die sie möchte bzw. braucht.
Inzwischen sind einige Wochen ins Land gegangen und ich habe mich entschieden ihr die Zeit zu geben.
Einige die hier gelesen haben werden sich bestimmt fragen warum.
Dafür gibt es 2 gute Gründe :
Da sind zum ersten die Gefühle die wir beide für einander haben, zum anderen auch Informationen die ich inzwischen habe.
Wie sie mir sagte hat man bei ihr schon vor längerem das Assperger Syndrom diagnostiziert.
Nach dem ich mich genauer darüber informiert habe, ist mir nicht nur ein Licht aufgegangen sondern nen ganzer Kronleuchter.
Den bei dieser Form des Autismuss spielen Grfühle eine große Rolle. Das alles hier zu erklären würde den Thread sprengen denke ich.
Ein Problrm ist aber das viele mit dieser Diagnose Gefühle nicht so ausdrücken können bzw. Gefühle nicht so zeigen können.
Bei vielen wohlgemerkt, bei ihr ist es wohl auch so (wenn ich ihr Verhalten unter dem Gesichtspunkt betrachte). Ich bin der Meinung das man jemanden wegen (s)einer Krankheit ablehnen sollte. Ich stehe auf dem Standpunkt das man sich infornieren sollte und dann entscheiden sollte ob man damit klar kommt. Ich denke wenn man weiß was bei dem anderen los ist, kann man sich drauf einstellen und das werde ich ...

Liebe Grüße und danke für eure Meinungen

21.10.2016 18:30 • #9


FeuerWasser
Zitat:
Inzwischen sind einige Wochen ins Land gegangen und ich habe mich entschieden ihr die Zeit zu geben.

Nichts anderes war zu erwarten.

Zitat:
Einige die hier gelesen haben werden sich bestimmt fragen warum.

Nein, das frage ich mich nicht. Du musst selbst aus der Sache lernen.

Asperger Syndrom ist ein weites Spektrum. Es ist toll, dass du dich in die Materie Asperger eingelesen hast nur sind Probleme im Bereich Emotionsausdruck weit nicht das einzige. Es ist aber auch völlig egal was sie hat denn du rennst ihr ohnedies hinterher bis zum Verderben und dabei kann man dir nur viel Glück wünschen und das du das erreichst was du dir erträumst.

21.10.2016 21:51 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler