3

Hallo ihr lieben da draußen,
Habe mich gerade hier angemeldet weil ich wieder hier in Panik verfalle.
Habe seit 3 Wochen Haarausfall und zwar richtig viel und nur auf einer Seite. Dermatologe sagt so alles okay kann sein das es noch von der Geburt vor 10 monatenkommt.
Bin dann zum Hausarzt und hab mir Blut abnehmen lassen. Jetzt bekomme ich am Montag die Ergebnisse und ich habe so eine Angst das was schlimmes ist. Kann mich nur schwer bis gar nicht ablenken. Meine Gedanken kreisen nur darum.
Alle sind schon genervt von mir
LG

06.08.2016 15:19 • 06.08.2016 #1


6 Antworten ↓


Hotin
Hallo swingschaetzchen,

was glaubst Du wohl. Kann schon bei Blutwerten extrem schlimmes raus kommen?
Das kann bestenfalls ein Hinweis darauf sein, an einer bestimmten Stelle zu suchen, mehr meistens nicht.

Zitat:
Hab mich auch gesträubt die ganzen Jahre. Bei mir sind so viele nicht verabeitete Sachen im argen alleine
wird das nichts. Das schlimme ist das ich mir selber damit auf die nerven gehe.


Und anderen gehst Du bestimmt auch damit auf die Nerven.
Wozu brauchst Du dann Blutwerte? Über Deine Psyche findet sich nichts im Blut.

Viele Grüße

Bernhard

06.08.2016 20:48 • #2


Liebe swingschaetzchen,
ich kann deine Unruhe nachvollziehen, da Haarausfall an sich schon psychisch belastend ist. Ein Eisenmangel oder auch Vit. B Mangel reichen schon aus, um einen Haarausfall zu verursachen, ebenso Schilddrüse, aber auch Stress und Schlafmangel. Aber du brauchst dich nicht zu fürchten, es kommt nichts Schlimmes dabei raus. Alles Liebe für dich, Blumenfreude

06.08.2016 20:57 • x 1 #3


Oh liebes Stress dich da nicht. Die schauen nach verschiedenen Vitamin / Mineralien ob diese in deinem Blut ausreichend sind.
Ich selber hatte weder in der Schwangerschaft noch danach Haarausfall aber viele meiner Bekannten im Rückbildungskurs. Und wenn ich sage viele , dann sind es viele
Meine Freundin hat bis zum zweiten Geburtstag vom kurzen teils Büschelweise Haare verloren und eine weitere ebenfalls da aber so krass das die vorn überall wie geheimratsecken hatte.
Im Regelfall geht das alleine wieder weg , meist nach 1,5 Jahren.
Meine Mutter hat seit meiner Geburt nur noch die Hälfte an Haaren gehabt - Bis heute und das sind nun über 30 Jahre her.

Zur info die gucken zum größten Teil auf den eisenwert , der ist bei vielen Frauen zu niedrig.
Kann aber gut sein das die gar nichts finden. Die Hormone gehen hoch und runter und die Haare mögen das nun mal nicht.
Jedes Kind kostet Haare oder einen Zahn
Also alles gut und keine Panik

06.08.2016 21:05 • x 1 #4


Vielen Dank für eure Antworten...
Ich weiß ja das ich ruhiger sein sollte leider funktioniert das nicht immer.

Lieber Bernhard das man über die Psyche nix im Blut findet ist ja klar... Das ganze ist auf den Haarausfall bezogen. Das was du zitierst gehört nicht zu diesem Thema



LG und euch noch einen schönen Abend

06.08.2016 21:15 • #5


Hotin
Worauf ich hinweisen wollte, ist vielleicht nicht deutlich geworden,
Wenn Du davon sprichst, das Dich viele nicht verarbeitete Sachen belasten.
darfst Du Dich doch kaum über Haarausfall wundern.
Haarausfall kommt sehr häufig auch von Stress.

06.08.2016 21:37 • x 1 #6


Ja da hast du sicherlich recht... Vielleicht kommt jetzt alles zusammen...

06.08.2016 21:44 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel