Dowoop Queen
Gibt es sowas ? Ich war heute morgen in der Apotheke und die Frau bediente mich auch freundlich ..... als sie dann wegging um die Sachen zu holen , bekam ich sofort wieder dieses Engegegefühl in der Brust und einen Anflug von Schwindel .... als sie wiederkam war es verschwunden......

Habe ich Angst zu warten ? Oder vorm alleinsein ? Kennt das jemand? Jetzt wo ich zuhause bin habe ich nur ein bischen Kloss im Hals ....

LG

19.02.2015 13:18 • 01.04.2015 #1


8 Antworten ↓


ambroxia
Wie gut ich das kenne... Ich habe auch extreme Probleme zu warten...

19.02.2015 13:58 • #2


Dowoop Queen
und was machst du dagegen? Wie äussert sich das?

19.02.2015 14:15 • #3


Das kenne ich auch. Warten löst in mir Unruhe und Ungeduld aus. Wenn ich früher mal an der Kasse warten musste bin ich fast durchgedreht.
Ich glaube das hängt irgendwie damit zusammen, dass man sich unbewusst selbst unter Druck setzt.
Bei mir hat es sich gebessert. Schau mir dann immer irgendwas an um mich abzulenken und die Wartezeit zu überbrücken. Das hilft mir ganz gut.

22.02.2015 16:22 • #4


anna24
Ich kenne das auch. Ich glaube fange dann immer drüber nachdenken an, was jetzt nicht alles passieren kann unbewusst und trete ich immer unruhig auf der Stelle. Es gibt auch Tage wo es geht

22.02.2015 17:02 • #5


Keyo
Ja... das kenne ich auch! An der Kasse, beim Friseur, im Wartezimmer... aber das ist schon sehr viel besser geworden!
Ich denke man ist in diesen Moment NICHT abgelenkt und horcht zu sehr in sich hinein und innerhalb von Sekunden kriegt man wieder Panik...
Die Körpertherapie hat mir hierbei sehr geholfen... man muss erstmal verstehen warum das passiert...und der weg dahin war beim Psychologen sehr emotional und anstrengend. Jedenfalls bei mir...

22.02.2015 18:31 • #6


saragossa
Oh ja kenne ich zu gut...in Warteschlagen generell/ Warteräumen...da dreh ich manchmal durch. Hab mich immer abgelenkt, dann hat das recht gut funktioniert aber mein Therapeut meinte das ist auf Dauer keine Lösung weil ich mich sonst nie mit dem Problem auseinandersetze...finde da hat er recht. Mittlerweile gehts auch schon besser Es hilft mir zu denken: Niemand zwingt dich hier zu bleiben, du kannst jeeeederzeit gehen

22.02.2015 18:45 • #7


Ikarus 2014
Hi,Dowoop Queen Ich hasse warten ebenfalls,hat aber bei mir nichts mit Ängsten zu tun.Am schlimmsten ist es im Wartezimmer beim Arzt,wenn die Leute schweigend vor sich hinstarren.Ich schaue den Leuten dann immer reihum in die Augen,aber (fast)nie erwidert jemand den Blick.Richtig Angst habe ich vor dem Alleinsein,ohne partnerin fühle ich mich oft nur als halber Mensch.Ich bin jetzt fast 1 Jahr Single(von 3-4 ONS abgesehen),und daß zehrt wirklich an mir,obwohl ich mich sehr gut alleine beschäftigen kann.
Was glaubst du denn,ist es bei dir?Antwort wär`schön,gerne auch über PN. Ciao (auch von Else,dem Schaaf)

01.04.2015 16:03 • #8


HeikoEN
Also das o.g. mit Warteschlagen an Kassen, vor Schaltern usw. ist ja recht typische für eine Agoraphobie.

Kann man ganz angehen mit einer Verhaltenstherapie.

Wohlgemerkt löst diese allerdings nicht die Ursachen für eine Angsterkrankung auf, aber hilft ungemein effektiv bei solchen akuten Angst oder sogar Panikzuständen. Das Zauberwort dazu heisst Konfrontation.

Kleiner Tipp zur Selbsttherapie:

http://ratgeber-panik.de/downloads/arbe ... tation.pdf

01.04.2015 16:49 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler