Pfeil rechts
5

Carcass
Moin Leute,

ich hatte früher sehr häufig "Leberschmerzen", aber die Leber war gesund und auch die Werte. Die Psychosomatik machte es aber möglich , dass es mir schlecht ging und es schmerzte.
Nun habe ich festgestellt, dass ich im Bereich des Oberbauches an den Rippen Schmerzen habe, allerdings in Verbindung mit dem Wirbel der hinten rechts im Rücken immer draußen ist und sehr schmerzhaft daher kommt. Im Grunde genommen machte ich mir keine Gedanken, dass diese Rückenschmerzen in den Bauch strahlen können. Was mach ich Depp? Genau, befrage Dr. Google, der mir dann auch prompt noch sagt dass es von der Leber oder Galle in den Rücken strahlen kann. Aber wie gesagt , wenn ich mich krümme schmerzt der Rückenmuskel und der kann sich ja nicht von der Leber her verhärten.

Ich muss eh mal wieder zum Chiropraktiker, JA oder Sport machen, bzw. auch ein Blutbild und Ultraschall machen wenn ich dazu komme. Aber ich wollte fragen ob ihr das auch kennt, oder sowas ähnliches schon mal gehabt habt?

LG

19.10.2015 10:32 • 25.10.2015 #1


19 Antworten ↓


schnatterschnat
Hallo carcass,

Das kenne ich nur zu gut. Habe seit 6 Jahren rechts unter dem rippenbogen ein druckgefühl. Galle ist raus, Beschwerden sind immer noch da. Ct hat nix ergeben. Blutwerte von Leber und Ultraschall alles bestens.

Habe auch mit dem Rücken Probleme. Aber allerdings ist bei mir kein Wirbel draussen.

Bisher konnte mir noch niemand sagen was es ist. Bin aber nach wie vor der Meinung das es muskulär bedingt ist.

Der rippenbogen tut mir auch weh.

LG schnatterschnat

19.10.2015 10:43 • x 1 #2



Wirbel, Rücken oder Leber?!

x 3


Carcass
Huhu Schnatternatt,

ich warte ja auf den Rückruf wo ich mich beworben habe und dann fährt der Kopf eh schon Achterbahn. Ich ernähre mich eigentlich relativ gut, trinke nicht mehr so viel Alk. wie früher. Aber trotzdem ist die Angst natürlich dann da. An der Stelle habe ich oft den Wirbel draußen und ich habe vermutlich durch den inneren Stress jetzt noch diese Verkrampfungen. Danke für deine Antwort

19.10.2015 10:51 • #3


Hallo Carcass,

ich greife da schnatterschnats idee auf: hast du schonmal an verkrampfte Muskeln gedacht? Ich habe seitdem ich denken kann immer Mal wieder Schmerzen unterhalb der linken Brust, die bis in den Hals und den linken Arm strahlen. Als Jugendliche wurde ich deswegen mehrmals mit Verdacht auf Herzinfarkt behandelt. Mein Herz und auch alle anderen Organe sind aber gesund.
Es ist wahrscheinlich ein "fehlgesteuerter" Muskel am linken Rippenbogen. Bei mir nehmen die Beschwerden zu, wenn ich keinen Sport treibe und viel Stress ( und somit Muskelverkrampfungen) habe. Es ist ein sehr starker Schmerz, der mir im wahrsten Sinne des Wortes den Atem raubt und mich (fast) bewegungsunfähig macht - aber nur für kurze Zeit. Man hat mir Schmerzmittel angeboten, aber bis die wirken ist der Spuk schon wieder vorbei.
Mit entsprechendem Dehnen und lockern der Muskeln an dieser Stelle lassen sich die Beschwerden bei mir am Besten präventiv eindämmen.

19.10.2015 13:40 • x 1 #4


Julchen79
Hallo Carcass
Klingt auf jedenfall nach einem RückenProblem wovon ich ein Lied singen kann ...Habe das auch rechts unterm Schulterblatt Rippenbogen. Ich dachte auch hin und wieder als es Druckmäßig nach vorne strahlte das ist meine Leber ...Von Übelkeit etc.alles dabei ..Aber Blutmässig ist laut Arzt alles ok. Ich hab allerdings Gallensteine die dort in der Nähe liegen...aber die sind laut Arzt erstmal Stumm und ich hab auch Essenmässig keine Probleme. Aber so wie deine Beschwerden klingen vermute ich mal so wie ich....Du hast ne deftige Rippenblockade oder hartnäckige Verspannungen ein Gang zum Physio kann nicht schaden.

LG

19.10.2015 13:42 • x 1 #5


Carcass
Hallo Leute

Ich danke euch recht herzlich für eure Beiträge. Letztlich ist es wohl wirklich eine fette Blockade, denn wenn man einen Leberschaden haben würde, dann würde das immer schmerzen und vor allem an der Leber und nicht nach Lust und Laune. Die Muskeln ringsherum um den Rücken sind ständig verkrampft und das fühlt sich mittlerweile alles knochenhart an.
Mich ärgert das trotzdem, dass diese Symptome gleich in eine Richtung bei mir gehen, die ich wieder einmal falsch oder fehl deute und das ist immer wieder aufs Neue das Selbe.

Gepaart mit der Warterei auf das Telefonat mit dem anderen Arbeitgeber, dem Stress mit unserer neuen Wohnung und allem hin und her Gerenne , bleiben diese Psychosomatiken wohl nicht aus. Aber interessant dass ich nicht der Einzige bin, der genau das kennt. Vor Wochen wurden meinen "Leberschmerzen" eingerenkt im Rücken und dann war ja wieder Ruhe im Karton. Aber ich denke ich muss eh mal wieder zum Großcheck und dann mal sehen was dabei rum kommt.

19.10.2015 14:04 • #6


betty2003
Solche Rückenschmerzen kenne ich auch Bei mir sind es die Brustwirbel...Anfangs dieses Jahres ging ich sogar in die Notaufnahme, weil ich dachte, es sei mein Herz..
Mir hilft er Chiropraktiker sehr gut! Unnnnnd...nicht googlen! Ist böse...

19.10.2015 16:32 • x 1 #7


kyra96
Carcass, dass kennen viele von uns.
Bei mir ist es grad heute mal wieder das Herz mit Übelkeit Werde alle 6 Wochen eingerenkt weil die Wirbel nicht da sind wo sie hin sollen.
Man lässt das Googlen leider nicht. Schiebe auch Grad Panik.
Aber versuch es mal mit einer Wärmeweste. Die gibt es z.b. bei Amazon für nicht viel Geld. Am besten funktioniert sie wenn man liegt und die Muskeln entspannen sich dann wieder etwas.
Ich kann Sich sehr gut verstehen

19.10.2015 16:55 • x 1 #8


Carcass
Witzigerweise tut seit einigen Stunden nichts mehr weh, was natürlich zeigt, dass die Leber immer noch schmerzen würde und offenbar habe ich eine Bewegung gemacht und der Rücken war wieder grade. Die Angst ist natürlich im Akutzustand schlimm , umso lächerlicher wenn man später drüber nachdenkt oder? Ausschließen kann man im Grunde nichts und alles. Aber wenn man wirklich was hat, dann geht das nicht zwischendrin mal wieder weg!

19.10.2015 21:05 • #9


laribum
soviel ich weiss hat die leber überhaupt keine schmerzrezeptoren...

19.10.2015 21:15 • #10


Carcass
Das stimmt wohl, aber wenn das Organ vergrößert ist, dann kann die Kapsel schon Druckschmerz äußern und an die Rippen pressen, so dass es ausstrahlt . Aber grundsätzlich schmerzt die Leber nicht , da hast du Recht. Wenn sie völlig zerstört ist bei einer Zirrhose, aber dann ist es schon zu spät.

19.10.2015 21:41 • #11


schmölle
Huhu ihr lieben.

Ich hab auch schon seit längerem das Problem das es mir im oberbauch Rechts unter den Rippen schmerzt. Allerdings nicht zwangsläufig von allein. Ich taste gern mal alles am Bauch ab und schaue nach Verhärtungen. Dort an dieser Stelle hab ich einen richtigen Druckschmerz.

Hab auch am ganzen rücken schmerzen. Mal in der Lendenwirbelsäule mal mittig vom Rücken. Die schulterblätter schmerzen und der nacken.

Nach dem ich ständig herzangst hatte und ekg und Belastungsekg gemacht wurde konzentriere ich mich automatisch darauf.

Jetzt hab ich angst vor Krebs. Was in den Rücken strahlen könnte.

Letztes Jahr wurde blut abgenommen. Alles prima. Lebenswerte gut und absolut keine Entzündungswerte.

Auch wurde am unteren rücken (lws) geröntgt. Röntgen die eigentlich den ganzen rücken oder wirklich nur unten ein Stück? Jedenfalls auch alles okay. Im Bericht steht unter anderem keine pathologischen Veränderungen.

Kann das alles auch von verspannungen kommen? Hatte die letzten zwei drei Jahre auch immer mit panikattacken zu tun. Nun hab ich gott sei dank seit ein paar Wochen ruhe davor.

Danke für eure antworten.

22.10.2015 09:58 • #12


schnatterschnat
Hallo schmölle,

Den Druck im oberbauch unter den Rippen rechts habe ich schon 6 Jahre . Hast du mal die Galle kontrollieren lassen?

Mir wurde aufgrund des Druckes die galle entfernt, weil auch Steine drin waren. Aber leider ist der Druck immer noch vorhanden.

Ein ct vom abdomen ein halbes jahr später War auch ohne Befund. Habe auch Probleme mit dem Rücken.

Wenn ein röntgenbild von lws gemacht wurde, dann auch nur der teil. Bei mir wurde bws geröntgt und auch nur die bws.

LG schnatterschnat

22.10.2015 11:00 • #13


schmölle
Also wenn man das nicht zufällig mit im Blutbild sieht hat man bei mir die Galle noch nicht kontrolliert .Meine ärztin hat nur dort abgetastet und alles als für weich empfunden .Das Ulkige ist auch das wenn ich liege und man abtastet merke ich nichts .Aber sobald ich stehe und dort taste ist dieser Druckschmerz da der so richtig wie in alle Richtungen strahlt

22.10.2015 11:19 • #14


schnatterschnat
Also wenn die Galle entzündet ist, sieht man das wohl an den entzündungswerten. Aber wenn sie nur Steine hat, das sieht man nur per ultraschall.

Ich merke den Druck immer im sitzen, ist dann so, als wenn dort ne Kugel sitzt. Ich kann es auch fühlen, wenn ich tief, seitlich in den Bauch drücke. Aber niemand sonst fühlt es, auch kein Arzt. :/

22.10.2015 12:11 • #15


schmölle
Hmm wer weiß.

Meine ärztin vermutet ja das es einfach verspannungen sind durch das Tragen meines Kindes.

Schlimm wenn man immer wieder was neues findet

22.10.2015 13:20 • #16


schnatterschnat
Das wäre natürlich auch gut möglich bei dir.

22.10.2015 15:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Carcass
Irgendwie hat der Wirbel sich wohl eingrenkt und macht kein Theater mehr und dadurch ist die Leber auch ok. VErrückt alles

25.10.2015 17:13 • #18


schnatterschnat
Das klingt doch super carcass

Wenn es doch immer so einfach wäre

Lg

25.10.2015 17:29 • #19


freut mich zu hören.

25.10.2015 19:08 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel