Pfeil rechts
8

Jasixyee
Wollte nur mal in die Runde fragen wer sich betroffen ist ?

Habe ca 6-8 Stück am Hals, mehrere in der Leiste .
Auch im Hals inneren sind viele über 1cm
Diese bleiben auch

Hat das auch jemand von euch ?
Meine Ärzte finden im Moment auch keinen Grund dafür man hat mir sogar einen entnommen ohne Befund.

Würde mich einfach mal interessieren wer da auch so betroffen ist .

Habt einen schönen Abend !

10.03.2023 21:44 • 19.03.2023 #1


16 Antworten ↓


laluna74
Ich habe auch mehrere tastbare Lymphknoten an Hals und Leiste
schon jahrelang, die unverändert bleiben.

10.03.2023 22:07 • #2


A


Dauerhaft geschwollene Lymphknoten?

x 3


Jasixyee
@life74 danke für deine Antwort ! Krass, finde es immer wieder interessant da man ja sagt „ bei gesunden Menschen spürt man diese nicht „
Die in der Leiste kann man nicht mal verschieben, nur so schnipsen ..

Aber es tut gut zu hören dass man nicht allein damit ist

10.03.2023 22:09 • x 1 #3


Elif
@Jasixyee ich habe einen im Hals auch über Jahre. War mal im mrt deswegen Gott sei dank ohne Befund.
Rund und verschiebbar. Ich glaube auch warum ich hatte mal vor ein paar Jahren 3 mal Mandelentzündung innerhalb von 4 Monaten. Mir Fieber und allem drum und dran. Die lympfknote hat sich nicht mehr zurück entwickelt. Lg

10.03.2023 22:12 • #4


laluna74
Zitat von Jasixyee:
bei gesunden Menschen spürt man diese nicht „

Ich bin aber gesund

10.03.2023 22:12 • x 1 #5


Jasixyee
@Elif danke für deine Antwort ️
Ich hatte erst nur 3 Stück ..keine Ahnung wann die gekommen sind
Und nachdem ich Corona hatte kamen viele weitere dazu ..
Bisher unverändert, im Ultraschall unauffällig..
Auch die Entnahme war ohne Befund “nur reaktiv “
Interessant zu wissen

10.03.2023 22:13 • #6


Jasixyee
@life74 GOTT sei dank ️

10.03.2023 22:22 • x 1 #7


laluna74
Du ich mache mir da gar keine Gedanken....

10.03.2023 22:24 • x 1 #8


Acipulbiber
angst-vor-krankheiten-f65/lymphknoten-am-hals-ueber-jahre-hilfe-t118330.html
Hier sind auch noch zahlreiche Beiträge zum Thema

10.03.2023 23:14 • #9


Halffull-glass
Ich hab das auch, allerdings nur phasenweise, unabhängig von Erkältung o.ä.. Sehr geschwollene Lymphknoten am Hals, teilweise sieht man das, als ob ich ein Ei im Hals stecken hätte. Hab das vor ein paar Jahren bei Hausarzt, HNO etc vorgestellt, es wurde auch ein CT oder MRT gemacht und keiner konnte das erklären. Mittlerweile denke ich, das kommt von Situationen, in denen ich buchstäblich so einen Hals habe, also das es psychosomatisch ist.

10.03.2023 23:17 • x 1 #10


Jasixyee
@Halffull-glas krass! Sowas hab ich auch noch nicht gehört ..
Wahnsinn was die Psyche so machen kann.
Aber zum glück ist alles gut bei dir !️️

10.03.2023 23:19 • x 1 #11


A
Habt ihr zu den dauerhaft geschwolleneren Lymphknoten auch vergrößerte Rachenmandeln ? Und haben diese auch Mandelsteine?

19.03.2023 15:17 • #12


M
@Almander habe das Problem mit den Lymphknoten ebenfalls .
Meine Mandeln sind relativ klein, aber Mandelsteine habe ich auch .
Meine Mandeln sind eher hubelig

19.03.2023 16:30 • #13


novembertag
Habe auch dauerhaft 2 vergrößerte Lymphknoten. Schon seit Jahren. Mein Sohn auch. Aber da sie nicht wachsen hab ich mich damit abgefunden, dass sie da sind. Sind bei irgendeinem Infekt wohl gewachsen und manchmal bleibt das so.
Zu Zeit ist auch meine rechte Mandel etwas vergrößert. Was mich gerade verrückt macht. Mandelsteine hat sie glaube ich auch. Werden die Mandeln um Mandelsteine herum etwas größer ?

19.03.2023 17:44 • x 1 #14


M
@novembertag kann sein, muss aber nicht.
Vielleicht ist es ja entzündet ?

19.03.2023 17:45 • x 1 #15


novembertag
Sie tut eigentlich nicht weh. Hab Freitag HNO nicht erreicht. Hoffe ich bekomme morgen einen Termin zumindest nächsten Woche.

19.03.2023 17:52 • #16


M
@novembertag ich drück dir die Daumen!
Meine mandepn taten Übriges oft nicht weh obwohl sie entzündet waren ..

19.03.2023 17:58 • #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel