1

Sobald ich daran denke, dass mir nicht schwindlig ist, wird mir sofort schwindlig. Dieser Zustand dauert ewig an. Ich habe oft das Bedürfnis mich einfach hinzulegen, habe aber öfters gelesen dass man keine Schon/Vermeidungstaktik anwenden sollte.
Wie erkenne ich ob mir wirklich schwindlig ist oder das meine Psyche ist?
Eigentlich bin ich körperlich fit wie ein turnschuh....

04.06.2014 17:15 • 04.06.2014 #1


5 Antworten ↓


Zitat von Bunnyrose:
Eigentlich bin ich körperlich fit wie ein turnschuh....


Wenn du gesund bist, ausreichend isst, trinkst und draussen nicht gerade 40°C im Schatten sind, ist es die Psyche. Das kann fies sein - ich kenne das sehr, sehr gut. Aber Hinlegen ist tatsächlich eine Vermeidungstaktik.

Nicht nachgeben, trotzdem tun, was du tun willst und musst und es wird mit der Zeit besser werden.
Ein paar Schlucke richtig kaltes Wasser haben mir immer sehr geholfen, wenn ich das Gefühl hatte, nichts geht mehr.

04.06.2014 17:20 • #2


das problem kenne ich auch. bei mir ist auch die psyche. ich denke auch oft, dass ich jeden moment umkippe.
ich bin aber noch nie umgekippt, als ich das dachte. das war nur meine angst und das kann sehr fies sein.
mir hilft es einfach weiterzumachen, was immer ich gerade auch mache und mich zu beobachten, indem ich mich frage, ob ich gerade angst habe oder ob es mir wirklich körperlich grad nicht gut geht.
versuche dich nicht hinzulegen, weil du so lernst, dass dein schwindel besser wird, wenn du das tust.
meine erfahrung ist aber, dass angstschwindel irgendwann von allein wieder weg geht, auch wenn es sehr unangenehm ist.

04.06.2014 17:26 • #3


Also Augen Auf und rein in die Angst? Nach dem Motto "jetzt nicht! Leck mich doch am Ar.!" ?
Das musste ich während meiner Abiprüfung tun als ich auf ein Mal kurz vor Abgabe in einem Schreibwall eine Schwindelattacke bekam.. ich habe mir gesagt dass ich erst umkippen darf wenn ich abgegeben habe und siehe her ich wurde nicht ohnmächtig.. wie immer!
Aber es ist schon nervig wenn man gerade einen schönen Tag hat und dann auf ein Mal schwindel bekommt und nicht weis ob man nicht doch krank ist etc..

04.06.2014 17:57 • #4


Zitat von Bunnyrose:
Also Augen Auf und rein in die Angst? Nach dem Motto "jetzt nicht! Leck mich doch am Ar...!"


Nicht nur das, den Schwindel am Tag 1- 2 Mal bewusst herbeiführen, drehen, Schwindelbilder, bewusst mal den echten Schwindel spüren, dann lernt der Körper wieder das es nichts schlimmes ist und nichts passieren kann, und es vergeht.

Ich konnte mal eine Weile den Vorspann von Big Bang Theorie nicht sehen, jetzt starre ich immer ganz bewusst hin, nichts vermeiden,
dann wird es besser.

04.06.2014 18:42 • x 1 #5


Na gut dann drehe ich mich jetzt Mal ne Zeit lang im Kreis.

04.06.2014 19:34 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel