Pfeil rechts

Hallo zusammen,

schon seit jahren habe ich Problem mit meinen Augen, auf Grund meiner Angst traue ich mich aber nicht zum Augenarzt. Ich sehe verstärkt diese mouches volantes. Dazu hatte ich vor 8 Jahren mal für einige Monate einen blinden Fleck im Auge.. Da war so ein Kreis wo ich dann nichts gesehen habe, das ist aber mitlerweile wieder weg. Jetzt habe ich aber andauernd, vor allem wenn ich auf einen hellen Hintergrund schaue andauernd so silberne fischen herumspringen... das habe ich zwar auch schon lange, nehme es aber verstärkt wahr da ich auch das gefühl habe das mein rechtes Auge dunkler sieht.
Des weiteren wenn ich zb auf meine Handy Tastatur schaue, mit dem linken auge sehen die einzelnen Buchstaben auf der Tastatur eingedrückt aus. Schaue ich mit dem rechten Auge drauf sieht es Auseinandergezogen aus. Generell habe ich teilweise grade mit dem rechten auge ein verzerrtes Sehen bei manchen Gegenständen. dies aber nicht in der Mitte, sondern im Linken unteren Augenwinkel. Es ist aber nicht so, dass ich verschwommen sehe, ganz im gegenteil, ich sehe alles absolut scharf. Kann ich mit 27 schon an einer Makuladegeneration leiden? Oder kann das von meiner Angst und Psyche kommen? Ich trau mich einfach nicht zum Arzt gehen weil ich Angst vor der Diagnose habe und noch viel mehr vor irgend einer Behandlung an meinen Augen

Dieser Zustand macht mich seelisch total fertig.

19.09.2013 16:11 • 21.09.2013 #1


6 Antworten ↓


Was macht Dich denn mehr fertig. Eine, (evtl. gute ) Diagnose, oder dass Du Dir ständig ausmalst etwas am Auge zu haben? Ich habe dieses etwas verschwommene Sehen wenn ich lange vor dem PC/ TV sitze oder lange lese.

19.09.2013 18:30 • #2



Was ist mit meinen Augen los? Flimern, Punkte, verbogen

x 3


Ich denke auch dass du damit zum Augenarzt gehen solltest. Du machst dich doch wahnsinnig damit und googelst nach was es sein könnte.
Lass das ganze abklären - das Augenlicht sollte einen heilig sein.
Mein Opa hatte auch ständig Punkte vor den Augen...er konnte es wegoperieren lassen. Seitdem kann er wieder sehen wie ein junger Mann

19.09.2013 18:51 • #3


Ja ihr habt ja vollkommen recht, aber kein Spaß...ich würde vor Angst und Aufregung im Wartezimmer zusammen klappen...

19.09.2013 19:44 • #4


Dann sag der Schwester dass du diese angststörung hast und unter panikattacken leidest. Vielleicht gibt's die Möglichkeit dich nicht solange warten zu lassen oder in eine separaten Raum...

19.09.2013 20:19 • #5


Ich musste früh morgens, nüchtern, zum Ultraschall. Für mich der Super Gau, aber diese Untersuchung war wichtig. Ich erzählte der Arzthelferin von meiner Angsterkrankung. Das ich evtl. 5 Meter vor der Praxis umdrehe und nach Hause gehe. Sie meinte, wenn es nicht klappt machen wir einfach einen neuen Termin. Sie nahm mir alle Angst. Es gibt auch Ärzte und Personal, die auf Angstpatienten eingehen und sie verstehen. Die Untersuchung selbst macht oft keine Angst sondern das "drum herum". Als ich den Termin gepackt hatte und nichts entdeckt wurde, fühlte ich mich wie "Klein Superman". (Es war wieder nur die Psyche) Alles Gute.

20.09.2013 09:12 • #6


Hi,
ist es ein kleiner Punkt der so wie eine Sichel größer wird und dann nach außen verschwindet? Es flimmert wie verrückt. Deshalb heißt es Flimmerskontom. Es dauert so 20-30 min. und ist dann vorbei? Dann ist es mit Sicherheit eine Augen-Migräne die durch Stress (den man ja nun mal in unserer Situation hat) ausgelöst werden kann.
MfG
mattes

21.09.2013 14:02 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel