Pfeil rechts

Hallo liebes Forum,

ich habe seit ca. 9 Monaten schon ab und an schwarze / graue Punkten vor den Augen, die je nach Tageszeit und -form mal mehr mal weniger präsent sind. Besonders schlimm sind sie allerdings, wenn es besonders hell ist.
Ich war damit schon zwei Mal beim Augenarzt, der allerdings nichts außer einer "Glaskörpertrübung" feststellen konnte, was mich persönlich nicht weiter stören würde. Gestern aber hatte ich dann eine Panikattacke, nachdem meine linke Wade ein klein wenig beim Treppengehen zuckte und sich irgendwie weich anfühlte.
Ich habe jetzt so wahnsinnige Angst vor einer neurologischen Ursache wie MS oder Tumoren. Nach der Panikattacke hatte ich dann einen Heulkrampf und habe mich in meiner Verzweiflung entschieden, zum hausärztlichen Notdienst zu fahren, der allerdings keinen Anlass für eine Untersuchung sieht. Er sagte "wenn jeder Mensch mit Muskelzucken eine MS hätte, wäre die Menschheit schon längst ausgestorben". Ein Satz, der mich leider nur kurz beruhigte.
Kennt ihr diese Gefühle und habt ihr Tipps, wie man damit umgehen kann. Seitdem fühle ich mich auch noch total matschig im Kopf, als stände ich außerhalb meines eigenen Körpers...
Danke vorab an alle, die sich das durchlesen, Ihre Erfahrungen teilen oder mir sogar mit Rat zur Seite stehen.
GLG HypoGen

27.09.2018 13:47 • 27.09.2018 #1


7 Antworten ↓


Shadow77
Hey

Die Glaskörpertrübungen habe ich auch seit fast 4 Jahren... Es sind einfach nur Eiweißablagerungen die sind nicht dramatisch.. Später im Alter kann das aber nerven wenn die Flüssigkeit im Auge immer mehr abnimmt und die Ablagerungen damit nicht mehr so "umherschwimmen" sondern sich immer mehr fixieren. Kann man aber mit einem Laser behandeln lassen. Schau mal im Internet gibt es bestimmte Augenärzte die sich drauf spezialisiert haben.

Und zu dem MS kann ich dir sagen dass ich auch öfters mal dieses "schwäche" gefühl hatte und auch mal ne woche oder 2 mein bein gekribbelt hatte.. MS oder ALS sind sehr selten also ist es eher bei dir Psychisch. Depressionen können einen wortwörtlich "lähmen".

27.09.2018 13:56 • #2



Schwarze Punkte vor den Augen, Abwesenheitsgefühle

x 3


Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich gehe auch davon aus, dass es psychisch ist, allerdings wirft mir mein Unterbewusstsein immer wieder einen Ast zwischen die Beine.
Ich fixiere mich nämlich immer wieder auf neue Krankheiten. Die MS Angst kam erst gestern auf, einen Tag zuvor hatte ich eine andere Symptomatik abklären lassen.

Es ist ein echter Teufelskreis, ich suche mir offenbar immer etwas Neues.

27.09.2018 14:01 • #3


Shadow77
Ja da es erst seit gestern ist würde ich mich an deiner Stelle nicht so verrückt machen. Du sagst ja selber du suchst dir immer was neues. Das spricht schon für eine Angststörung

27.09.2018 14:09 • #4


Schlaflose
Zitat von HypoGen:
Ich war damit schon zwei Mal beim Augenarzt, der allerdings nichts außer einer "Glaskörpertrübung" feststellen konnte, was mich persönlich nicht weiter stören würde.


Genau sdarum handelt es sich auch. Die hat fast jeder mehr oder weniger stark. Mit den Wadenzucken hat das gar nichts zu tun und mit MS erst recht nicht.
Ich habe seit 2002 extreme Glaskörpertrübungen (nicht nur einzelne Punkte, sondern richtige dicke flächige Wolken, Knäuel, Fäden etc.) und seit ungefähr der gleichen Zeit Muskelzucken am ganzen Körper. Meine Waden zucken seit 3 Jahren permanent, ohne Unterlass. Ansonsten geht es mir ausgezeichnet.

27.09.2018 14:34 • #5


Glaskörpertrübungen auch "Mouche volantes" genannt, hat jeder. Nur viele nehmen sie nicht wahr, da sie, wie es dir auch aufgefallen ist, nur bei Helligkeit und auf weißen Flächen sichtbar werden. Du hattest sie also schon immer gehabt, du nimmst sie nur wahr, weil du dich auf sie konzentrierst. Besser gesagt, weil du dich zu sehr auf dein Körper fokussierst. Ich kann mich sehr gut erinnern, dass ich sie als Kind auch immer gesehen habe, aber nie als bedrohlich empfand. Irgenwann habe ich sie jahrelang nicht mehr wahrgenommen bzw vergessen. Menschen die eine Hornhautverkrümmung haben, haben sie mehr. Das hatte mir meine Augenärztin gesagt. Also du brauchst dir keine Sorgen machen, es ist nichts bedrohliches. Ich sitze gerade aufm Balkon und schaue in den Himmel und sehe lauter Mouche Volantes. Finde sie im Gegenteil sogar faszinierend, weil man sie sieht wenn man es will und wenn nicht dann kann dein Gehirn sie ausblenden. Vertraue deinem Körper. Und MS und ALS haben ganz ganz andere Symptome. Da hast du nicht nur Muskelzucken sondern viel mehr. Ich hAbe seit 2 Jahren Muskelzuckungen. Ich dachte auch ich habe MS oder ALS. War in der Zeit bei 15 Spezialisten und wurde neurologisch aufm Kopf gestellt. Die Zuckungen sind phasenweise mehr und mal gar nicht. Bei ernsthaften neuromuskulären Krankheiten schreiten die Symptome fort. Die hören nicht einfach so auf.

Hoffe konnte dir bisschen helfen.
LG
Yeliz

27.09.2018 14:39 • #6


Schlaflose
Zitat von Ylz_Dgn2985:
Menschen die eine Hornhautverkrümmung haben, haben sie mehr.


Das stimmt aber nicht. Wer kurzsichtig ist, hat sie bevorzugt, weil der Augapfel durch die Kurzichitigkeit in die Länge gezogen wird und der Glaskörper sich dadurch eher verflüssigt und abhebt. Hornhautverkrümmung ist ja ausserhalb des Augapfels.

Und das man sie schon immer hatte, ist auch nicht korrekt. Die entstehen erst im Laufe des Lebens, wenn der Glaskörper anfängt zu altern und sich zu verflüssigen, und besonders dann, wenn der Glaskörper anfängt, sich von der Netzhaut abzuheben.

27.09.2018 18:09 • #7


Zitat von Schlaflose:

Das stimmt aber nicht. Wer kurzsichtig ist, hat sie bevorzugt, weil der Augapfel durch die Kurzichitigkeit in die Länge gezogen wird und der Glaskörper sich dadurch eher verflüssigt und abhebt. Hornhautverkrümmung ist ja ausserhalb des Augapfels.

Und das man sie schon immer hatte, ist auch nicht korrekt. Die entstehen erst im Laufe des Lebens, wenn der Glaskörper anfängt zu altern und sich zu verflüssigen, und besonders dann, wenn der Glaskörper anfängt, sich von der Netzhaut abzuheben.




Ich habe nur das wiedergegeben was mir meine Augenärztin gesagt hat.

27.09.2018 19:30 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel