Pfeil rechts
10

Hallo und guten Morgen.
Ich habe hier schon mal geschrieben und gefragt, ob einer von euch weiss was mit Kur los ist. Ständig habe ich Flecke, eher so gelb/bräunlich, mal mehr mal weniger. Nun habe ich letzte Woche Montag und Dienstag acc akut genommen, viele sagen das dieses Medikament blaue Flecke auslösen kann. Sonst hatte ich die immer an den Armen und den Beinen, nun allerdings überall verteilt. Auch an Brust und Bauch. Meine Hausärztin meinte, das ist nichts schlimmes. Was für eine tolle Aussage! Meine Blutwerte von vor 2 Wochen waren alle unauffällig, aber das beruhigt mich nicht. Habe gelesen, das bei Krebs nicht unbedingt die Blutwerte schlecht sein müssen. Nun hat meine Ärztin Urlaub und ich bin kurz vorm durchdrehen. Was könnte das denn sein? Ich hab solche Angst...

30.11.2016 10:51 • 29.08.2017 #1


39 Antworten ↓


Von ACC habe ich noch nicht gehört, daß es zu vermehrten blauen Flecken führt - von Ar. allerdings schon. Asperin, Ar., Heparin u.a. verdünnen das Blut, so daß die Blutgerinnung gesenkt wird. Wenn der Körper Einblutungen in die Haut, die durch Stoß entstanden sind abbaut, dann hat man bräunlich-gelbe Flecken. Ein frischer blauer Fleck ist rot-bläulich/violett.

Ich habe auch noch nicht gehört, daß man von der Veranlagung zu schnellen blauen Flecken auf Krebs schließen könnte. Höchstens wenn man bei einer Krebsbehandlung gerinnungsstörende Medis nimmt.

30.11.2016 11:27 • x 1 #2



Viele blaue Flecke - Krebs?

x 3


Schlaflose
Zitat von cecl0507:
Habe gelesen, das bei Krebs nicht unbedingt die Blutwerte schlecht sein müssen.


Wenn viele blaue Flecken auf Krebs hinweisen, dann auf Leukämie und das sieht man im Blutbild sehr deutlich. Da sind die weißen Blutkörperchen stark erhöht.

30.11.2016 11:59 • x 2 #3


Könnte auch HIV sein.
Aber wenn dein Arzt sagt das nix schlimmes is... ... dann wirds wohl auch so sein.
Alternativ gibts ja noch die Vertretung.

30.11.2016 21:39 • #4


Es lässt mir einfach keine Ruhe. Ich habe vieles gelesen und die letzten Tage wieder 10 neue Flecke dazu bekommen. Angeblich ist mein Blutbild in Ordnung, aber was ist wenn was übersehen wurde? Ich hab so eine riesen Angst. Warum nimmt mich meine Ärztin denn nicht für voll? Was ist, wenn ich schon lange Leukämie habe und sie es hätte schon längst feststellen müssen? Ich bin am verzweifeln...

03.12.2016 15:34 • #5


Zitat von cecl0507:
Es lässt mir einfach keine Ruhe. Ich habe vieles gelesen und die letzten Tage wieder 10 neue Flecke dazu bekommen. Angeblich ist mein Blutbild in Ordnung, aber was ist wenn was übersehen wurde? Ich hab so eine riesen Angst. Warum nimmt mich meine Ärztin denn nicht für voll? Was ist, wenn ich schon lange Leukämie habe und sie es hätte schon längst feststellen müssen? Ich bin am verzweifeln...

Du hast doch freie Arztwahl. Geh die Woche doch einfach zu einem anderen Arzt in die Sprechstunde und besprich das da. Du hast Angst und wirst vermutlich nicht anders damit fertig, als dir Gewissheit durch eine zweite Meinung einzuholen. Ich weiß, daß sich in deinem Gehirn auf einem unerreichbaren Speicherplatz die Gewißheit einer schweren Erkrankung abgelegt hat. Egal, wieviele Ärzte dir das Gegenteil sagen werden, du bist überzeugt davon, Leukämie zu haben. Dann ist es für dich so. Schade nur, daß du deine Zeit mit solchem spekulativen Unsinn verbringst. Also, hol diese Woche einfach eine zweite Meinung ein.

03.12.2016 15:42 • x 1 #6


Zitat von cecl0507:
Was ist, wenn ich schon lange Leukämie habe und sie es hätte schon längst feststellen müssen

Leukämie in einem Blutbild kann man nicht übersehen, da sind eindeutige Hinweise darauf. Nicht nur einer sondern eine Vielzahl von pathologischen Werten weisen auf Leukämie. Weiters weisen auch noch andere Symptome außer die Blutwerte auf Leukämie.
Wie schon die Vorschreiber/innen geschrieben haben solltest du das Googeln unbedingt unterlassen und bei Bedarf einen anderen Arzt für eine Zweitmeinung aufsuchen, was ich dir auch empfehlen würde, wenn es mit den blauen Flecken so weiter geht.
Alles Gute!

03.12.2016 15:55 • #7


Hallo Gerd, danke für deine liebe Antwort. Selbst mein Exmann, der mich jahrelang beruhigt hat, weiss nicht mehr wie er mir die Angst ausreden kann. Es spricht doch alles dafür. Sieht man denn für Leukämie auch in dem kleinen Blutbild sofort eine Veränderung? Ich bin am Ende und weiss nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich würde dir gern mal ein Bild davon zeigen, damit du nach vollziehen kannst, warum ich so eine Angst habe... Liebe Grüße Wenke

03.12.2016 16:43 • #8


PN ...

03.12.2016 17:20 • x 1 #9


Habe dir geantwortet

03.12.2016 21:21 • #10


Zitat von cecl0507:
Habe dir geantwortet


Hallo

So, ich würde vorschlagen, dass du einen zweiten Arzt aussuchst, ich schätze, dass dieser noch einmal ein großes Blutbild samt Differentialblutbild machen wird, er wird auch ein besonderes Augenmerk auf die Anzahl der Thrombozyten werfen.
Wie eine Leukämie sieht das auf keinen Fall aus, da kann ich dich beruhigen. Ich sah schon Fälle von Leukämien in meiner Zeit als Notfallsanitäter beim Roten Kreuz, das waren ganz andere Flecken mit zum Teil Hautblutungen. (Petechie).
Häufige Infektionskrankheiten oder häufig Nasenbluten oder Zahnfleischbluten oder Temperaturerhöhungen hast du ja nicht oder?
Ich denke, dass da sicher nur eine Kleinigkeit dahintersteckt, nur suchen sollte man diese schon. Am besten du schaust zu einen Internisten.

Sorry dass ich dir erst jetzt antworten konnte, war in der Therme

03.12.2016 22:59 • #11


Vielen lieben Dank für deine Antwort. Doch, ich habe öfter mal Nasenbluten und sehr empfindliches Zahnfleisch, blutet auch schnell. Temperaturerhöhung hin und wieder. War seit August jetzt das dritte Mal krank, ständig Husten usw. Und wie gesagt, die chronische Leukämie bleibt ja lange Zeit unbemerkt. Ich gehe Montag zum Hämatologen. Aber da weiss ich ja auch nicht gleich etwas. Bis dahin drehe ich sicherlich durch. Ich bin am Ende...

03.12.2016 23:06 • #12


Zitat von cecl0507:
Vielen lieben Dank für deine Antwort. Doch, ich habe öfter mal Nasenbluten und sehr empfindliches Zahnfleisch, blutet auch schnell. Temperaturerhöhung hin und wieder. War seit August jetzt das dritte Mal krank, ständig Husten usw. Und wie gesagt, die chronische Leukämie bleibt ja lange Zeit unbemerkt. Ich gehe Montag zum Hämatologen. Aber da weiss ich ja auch nicht gleich etwas. Bis dahin drehe ich sicherlich durch. Ich bin am Ende...


Nein nein, du brauchst nicht durchzudrehen
Jetzt klären wir das mal ab, wie gesagt, simple Thrombozyten Verminderung oder bei der Blutgerinnung können das schon auslösen. bitte gehe nicht vom Schlechtesten aus.
Chronische Leukämie schleppt sich lange Zeit dahin, da hast du recht, jedoch sieht man diese beim Blutbild. Beim geringsten Verdacht wird dann auch die Milz mittels Ultraschall angeschaut, ob diese vergrößert ist.
Komm Kopf hoch, mach die Untersuchungen und gib dann vielleicht bescheid wenn du möchtest.
Alleine schon die Leukozyten wären dann sehr hoch gewesen. Zum Teil um das 10-20 fache des obersten Normalwertes. Das war ja in Ordnung!

03.12.2016 23:16 • #13


Ultraschall hatte ich erst letzte Woche. Da ist alles in Ordnung, auch keine vergrößerte Milz. Trotzdem passt alles andere...

03.12.2016 23:27 • #14


Zitat von cecl0507:
Ultraschall hatte ich erst letzte Woche. Da ist alles in Ordnung, auch keine vergrößerte Milz. Trotzdem passt alles andere...


Speziell eine große Milz ist ein sicheres Zeichen der chronischen Leukämie, also.....
Alles andere sind so unspezifische Symptome, die zu sämtlichen Erkrankungen passen können, aber auch zu Kleinigkeiten, ich bin trotzdem überzeugt (nach Ansicht der Fotos), dass da nix Böses dahinter steckt.

LG

Gerd

03.12.2016 23:29 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Gleich weiss ich mehr. Ich sitze im Krankenhaus und warte auf die Ergebnisse der Blutabnahme...

04.12.2016 12:31 • #16


Katha0886
also es ist wirklich so: Wenn du an Leukämie denkst, was ja bei den fleicken wahrscheinlich ist, und das Blut okay war, dann ist auch alle okay! Mach dir keinen Kopf! Ich hab das auch ständig, und hab immer wieder die gleichen Gedanken gehabt, wie du jetzt. Ich habe beobachtet, dass es bei mir viel mit dem Zyklus zu tun hat!
Wäre das eine Option bei dir?

04.12.2016 12:36 • #17


LadyyyyX
Zitat von Gerd50:
Zitat von cecl0507:
Habe dir geantwortet


Hallo

So, ich würde vorschlagen, dass du einen zweiten Arzt aussuchst, ich schätze, dass dieser noch einmal ein großes Blutbild samt Differentialblutbild machen wird, er wird auch ein besonderes Augenmerk auf die Anzahl der Thrombozyten werfen.
Wie eine Leukämie sieht das auf keinen Fall aus, da kann ich dich beruhigen. Ich sah schon Fälle von Leukämien in meiner Zeit als Notfallsanitäter beim Roten Kreuz, das waren ganz andere Flecken mit zum Teil Hautblutungen. (Petechie).
Häufige Infektionskrankheiten oder häufig Nasenbluten oder Zahnfleischbluten oder Temperaturerhöhungen hast du ja nicht oder?
Ich denke, dass da sicher nur eine Kleinigkeit dahintersteckt, nur suchen sollte man diese schon. Am besten du schaust zu einen Internisten.

Sorry dass ich dir erst jetzt antworten konnte, war in der Therme


Darf ich etwas bezüglich Petechien etwas fragen? Und zwar denke ich diese zu haben, nur auf den Armen. Sie sehen aber nicht so groß wie auf Google Bildern aus, sondern sind mikromini klein. Sozusagen wie Miniporen. Heißt das nun, dass man an Leukämie erkrankt ist? Ich glaube, dass ich sie schon seit Jahren habe. Auch ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass ich ab Mittags an erhöhter Temperatur leide um die 37,7 Grad.
Jetzt bin ich verunsichert ;(

04.12.2016 12:36 • #18


Katha0886
@lady: erstmal gilt es die Frage zu beantowrten, ob es überahupt Petechien sind! Es können auch einfach kleine gerötete Poren sein, die hab ich nämlich an den Beinen ganz schlimm! Ganz viele rote minipunkte! Vielleicht ist es auch sowas bei dir?

04.12.2016 12:39 • #19


LadyyyyX
Nein, es sind definitiv Blutungen, an einigen Stellen hellrot und die alten dunkelrot. Aber wie gesagt, die sind miniklein. Nicht wie bei den Google Bildern

04.12.2016 12:40 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel