Pfeil rechts
1

F
Hallo,

Ich hatte letztens ein Ekg in der Notaufnahme und der Arzt meinte es ist alles super, später habe ich zuhause gesehen dass die QTc Zeit auf 468ms verlängert war. Ist das normal? Wieso hat er es nicht erwähnt? Ich hab viel recherchiert und gesehen das Zeiten über 450ms bedenklich sind und gefährlich sein können.

Ich habe noch zwei alte Ekgs zuhause gefunden von zwei verschiedenen Tagen und auf beiden war eine QTc Zeit von 429ms.

Ich habe in der Vergangenheit sehr viele Herzuntersuchungen hinter mir da ich immer wieder Anfälle von Herzrasen und Extrasystolen hatte. Meist haben die Extrasystolen das Herzrasen ausgelöst, ob es jetzt die Angst war oder tatsächlich vom Herzen kam kann ich leider nicht beurteilen. Laut den Ärzten ist mit dem Herzen alles in Ordnung und ich kann mich ganz normal belasten. Die Extrasystolen wurden nie auf einem Ekg oder im Krankenhaus gesehen, das Herzrasen jedoch schon und auch als der Puls mal bei über 170 war, meinten sie dass es harmlos ist und es keinen Grund zur Sorge gibt. Auch ein Belastungs Ekg war unauffällig.

Nun bin ich auf das Long-QT Syndrom gestoßen und mache mir andauernd sorgen dass ich es aufgrund der verlängerten QTc Zeit haben könnte. Da es sich aber meist um eine erblich bedingte Krankheit handelt, scheint dies unwahrscheinlich denn, es gibt niemanden mit Herzproblemen in meiner Familie. Medikamente nehme ich keine somit kann es auch nicht erworben sein.

Dazu kommt bei so vielen Untersuchungen hätte die verlängerte QTc Zeit ja jemandem auffallen müssen wenn sie denn ständig verlängert war. Ich habe leider keine anderen Ekgs um die Werte zu vergleichen.

Aber wieso war sie denn verlängert? Denn sowie ich es verstanden hab, ist eine verlängerte QTc Zeit immer krankhaft. Kann es sich um einen Messfehler handeln? Oder sind gelegentliche Schwankungen der QTc Zeit doch normal und harmlos?

Sollte ich nochmal zu meinem Hausarzt und es explizit erwähnen? Denn die Symptome würden ja eigentlich passen, Herzrasen dass durch Extrasystolen ausgelöst wird und dazu die verlängerte QTc Zeit.

Ich habe auch was von Bradykardien gelesen die es auslösen können. Mein Ruhepuls ist ziemlich niedrig und meist um die 50 oder auch etwas drunter um die 46-48. Ich denke nicht dass ich eine Bradykardie habe, aber einen niedrigen Ruhepuls.

Wahrscheinlich ist es am Ende wieder nichts und mein Kopf spielt nur verrückt aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen.

Danke

08.07.2022 20:42 • 09.07.2022 #1


4 Antworten ↓


Anonym99
angst-vor-krankheiten-f65/long-qt-syndrom-t114803.html

Hier ist dasselbe/ähnliches Thema, vielleicht findest du da was.

08.07.2022 20:51 • #2


A


Verlängerte QTc Zeit im Ekg?

x 3


F
Vielen Dank. Ich werde rein schauen

08.07.2022 21:01 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von Anonym99:
Hier ist dasselbe/ähnliches Thema, vielleicht findest du da was.

Wenn das mal nicht der gleiche User unter anderen Namen ist Ist genau der gleiche Wert.

09.07.2022 05:58 • #4


Anonym99
Zitat von Schlaflose:
Wenn das mal nicht der gleiche User unter anderen Namen ist Ist genau der gleiche Wert.

Hab ich mir auch gedacht

09.07.2022 06:06 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel