Pfeil rechts
4

Hallo,
Mir geht es zur Zeit psychisch eigentlich gut. Ich hab aber seit Wochen gemerkt, dass mein Herz spinnt. Es schlägt stundenlang auf 120 herum und stolpert ab und an. Ich hab mit meiner Therapeutin drüber geredet, weil ich immer Angst hab zum Arzt zu gehe . Ich hab Angst ihm auf die Nerven zu fallen oder das er mich einfach als Hypochonder abstempelt.
Sie meinte es zähle zur selbstfürsorge zu meinem Hausarzt zu gehen und mal ein Ekg zu machen. Das letzt ist schon 5 Monate her.
Also bin ich am Montag hin und mein Arzt rief dann mittags an und meinte irgendwas über Verlängerung im Ekg und wollte mein Psychiater sprechen. Am nächsten morgen rief mein Psychiater an und meinte die qt-Verlängerung kann nicht von den Medikamenten kommen die ich grad nehme. Ich sollte wieder zum Hausarzt. Der schrieb wieder ein Ekg und sagte dann das sich der qtc-wert nicht verändert hätte. Er lege wohl bei 600.
Ich soll hochdosiert Kalium nehmen und Dienstag zum Ekg wieder kommen. Er meinte noch laut bluttest wäre zwar mein Kalium im Normalbereich aber im unteren Bereich.
Ich hab erstmal gemieden im Internet nach zu schaun und mich zu informieren, aber meine Eltern taten das und machten mich kirre. Noch verrückter würde ich dann, als ich selber nachschaute. Jetzt bin ich ständig tierisch angespannt und auch ab und an am fühlen ob mein Herz noch schlägt. Ich hab eigentlich Semesterferien und wollte die genießen. Ich hab im Internet nach Erfahrungen bei einem so hohen Wert gesucht, aber nichts gefunden. Ich muss ständig daran denken und kann es nicht sein lassen im Internet zu suchen.
Hat vielleicht jemand einen Rat?

19.08.2017 09:23 • 29.08.2017 #1


11 Antworten ↓


petrus57
Eine QTc Zeit von 600 ist schon pathologisch. Aber da müssen noch andere Faktoren zusammentreffen. Vielleicht solltest du einen Betablocker nehmen. Der senkt dann deine Herzfrequenz.

Aber zu erst sollte mal abgeklärt werden woher der hohe Puls kommt. Am besten dein Hausarzt überweist dich in ein Krankenhaus. Da brauchst du nicht von Pontius zu Pilatus rennen.

19.08.2017 09:36 • #2



Qtc Wert von 600

x 3


Ist der qtc nicht das, was durch Medikamente schnell aus dem Takt kommt? Nimmst du solche Medikamente, die Auswirkung auf den qtc haben?

19.08.2017 09:50 • x 1 #3


Mein Hausarzt rief deswegen meinen Psychiater an und der dann mich und meinte das würde nicht von meinen Medikamenten kommen. Die würden den qtc-wert nicht erhöhen.
Soll halt erst am Dienstag zu meinem Hausarzt wieder gehen. Vorher ist er nicht da.
Bin halt tierisch angespannt deswegen und unruhig. Würde mich am liebsten jetzt schon durchchecken lassen. Bin tierisch nervös.

19.08.2017 09:56 • #4


petrus57
Wenn du die Zeit hast und dein Puls immer noch so hoch ist, würde ich in die Notaufnahme gehen.

19.08.2017 09:58 • #5


Gerd1965
Als erste Hilfe kannst du Magnesium zum Kalium dazu nehmen. Magnesium und Kalium reduzieren Torsade de pointes.
In weiterer Folge, wenn bei den Untersuchungen nichts rauskommt wird ein Betablocker zum Einsatz kommen.

Zitat:
Mein Hausarzt rief deswegen meinen Psychiater an und der dann mich und meinte das würde nicht von meinen Medikamenten kommen. Die würden den qtc-wert nicht erhöhen.


Naja, es ist bekannt, dass speziell Serotonin Aufnahmehemmer die QTC Zeit verlängern können.
Ich weiß ja nicht, was du nimmst.

19.08.2017 10:06 • x 2 #6


petrus57
Zitat von Gerd52:
Als erste Hilfe kannst du Magnesium zum Kalium dazu nehmen.


Hol dir Gemüsesaft. Der hat bis zu 600 mg Kalium pro 100 ml.

19.08.2017 10:09 • #7


Naja, mein Puls ist zwar nicht mehr bei 120. er liegt jetzt eher ständig bei 100. Das weis mein Hausarzt. Wie gesagt ich hab Panik vor Ärzten und würde mich nicht trauen einfach so ins Krankenhaus zugehen. Noch dazu hätte ja mein Hausarzt schon mich ins kh geschickt, wenn er meinte das wäre wichtig, und meine Eltern, bei denen ich noch wegen dem Studium lebe, würden mir auch ein Vogel zeigen, wenn ich jetzt ins Kh gehen würde. Ich fühle mich gefangen. Ich hab Angst um mich, muss aber bis Dienstag warten, weil ich mich nicht traue ins kh zu gehen.
Ich nehme Abilify und Cymbalta. Kalium hat mir der Hausarzt schon verschrieben

19.08.2017 10:16 • #8


Gerd1965
Nocheinmal die Frage, was nimmst du für AD?

Zitat von Fee88:
bei denen ich noch wegen dem Studium lebe, würden mir auch ein Vogel zeigen


Was jetzt, deine Eltern haben gegoogelt und sind sehr besorgt, und dann wieder würden sie dir den Vogel zeigen, wenn du ins KH gehst. Da stimmt wohl was nicht

19.08.2017 10:20 • #9


Ich nehme 10 mg Abilify und 120 mg Cymbalta.
Meine Eltern sind sehr eigen. Sie, wie eigentlich ich auch, vertrauen meinem Hausarzt und denken eigentlich immer ich würde überreagieren. Was mich auch verunsichert und ich deswegen meist lange warte vor ich zum Arzt gehe.
Ich bin sozusagen in der Familie die Überängstliche die man nicht ernst nehmen darf.

19.08.2017 10:26 • #10


Gerd1965
Ok, Cymbalta und Abilify können Herzklopfen verursachen. Die QTc Veränderung aber wahrscheinlich nicht bewirken.

Zitat:
Ich bin sozusagen in der Familie die Überängstliche die man nicht ernst nehmen darf.

In erster Linie musst du an dich denken und das machen, was dir gut tut, egal was die anderen dazu sagen.
Wenn es dich beruhigt gehe zum Arzt, abklären lassen musst du es sowieso.

19.08.2017 10:36 • x 1 #11


Bei einem QTc von 600 ms kann man ja wohl kaum von Überängstlichkeit sprechen.Ein Hausarzt wird Dir da nicht weiterhelfen können.Du musst zu einem guten Rhythmologen.
Warst Du schon mal ohnmächtig?

29.08.2017 20:51 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel