Pfeil rechts
1

Hi Leute, ich leide ja wieder seit ca. 3 Wochen unter Benommenheitsschwindel. Morgens ist nichts bis wenig, kommt dann so ca. 1 Stunde nach dem aufstehen und vergeht oder verbessert sich dann erst meistens am Abend wieder, so gegen 20h. Kann ja wegen der Angst sein denke ich mir.

Jedoch kommen Phasen vor an denen mir zb. wie gestern mein linker Arm da wo die Venen entlang gehen weh tut, kurzer schmerz, ziehend, kommt so in Wellen mit abständen, nicht immer ganz an der gleichen Stelle am Arm. Mal weiter unten mal weiter oben. Heute auch wieder jedoch nicht so wie gestern. Manchmal auch in den Oberschenkeln, aber sowas wie Trombose wirds ja wohl nicht sein wäre dann ja nur an einem Körperteil und auserdem hatte ich das schon paar mal in letzter Zeit. Zusätzlich habe ich das Problem ab und zu beim spazieren oder beim Treppen gehen sticht es in meine Brust auf der rechten Seite unter der Rippe. Diese schmerzen können ja von der Wirbelsäule ausstrahlen aber es ist ja meist unter Belastung, wenn auch nicht so hohe Belastung.

Jetzt verbinde ich alle Symptome und mache mir natürlich sorgen. Habe auch ab und zu Phasen mit Herzstolperern, mal mehr mal weniger. Hatte mich das letzte mal im Juli anschauen lassen. EKG, Herz Ultraschall, das übliche. Blutwerte vor ca. 3 Monaten. Alles OK gewesen. War sogar dieses Jahr 2 mal im KH Notaufnahme, einmal wegen Herzstolperern und einmal wegen eingeklemmtem Nerv der aber weh tat in der Brust beim einatmen. War auch alles OK. Will jetzt daher keine Panik schieben jedoch ist das für mich unlogisch dass es vom Rücken oder so kommt. Ich plane am Montag bei der Internistin anzurufen und einen Termin auszumachen. Weiß jedoch nicht was ich bis dahin machen soll. KH währe mir wieder peinlich, es ist ja nicht akut genug. Diensthabende Ärzte die nach Hause kommen können ja auch nichts sagen.

Habe oft von Venenentzündung gelesen, und die Symptome Googlen darf ich ja natürlich nicht. Was kann das sein? Kann mir von euch wer was sagen? Erfahrungen?

LG

05.12.2015 14:56 • 05.12.2015 #1


6 Antworten ↓


Schlaflose
Venenentzündungen bekommt man hauptsächlich bei Krampfadern. Mein Vater und meine Oma hatten ganz starke an beiden Beinen und bekamen hin und wieder eine Venenentzündung. Sie lagen dann 1-2 Tage im Bett mit kalten Umschlägen um die Beine gewickelt.

Ich hatte auch ein paarmal eine Venentzündung in einer Vene am Handrücken. Die Vene war dick und stand stark hervor und tat vor allem bei Berührung höllisch weh.

05.12.2015 15:25 • #2



Venenschmerzen? Brustschmerzen bei anstrengung

x 3


Hallo Schlaflose, ich danke dir für deine Antwort! Naja mir tut es bei Berührung nicht weh, angeschwollen ist auch nichts. Ich weiß nicht genau was Krampfadern bedeutet. Bei mir sieht man bei den Unterschenkeln seit der Kindheit die Venen, jedoch stehen sie nicht weit raus wie bei schlanken Menschen, ich bin eher bisschen Übergewichtig. Dann werden das wohl Krampfadern sein.

Hattet ihr sonst Symptome außer Schwellungen und Schmerzen nur beim Raufdrücken?

LG

05.12.2015 15:39 • #3


Annika1984
Hallo Manius,

es könnte sich zum einen natürlich um Angstschwindel handeln. Was aber auch noch wahrscheinlich wäre, wäre ein Schwindel von Verspannungen. Zumindest hatte ich das mal. Das ging bei mir so weit, dass sich selbst im Liegen alles gedreht hat.

Liebe Grüße

Annika

05.12.2015 15:48 • #4


Schlaflose
Zitat von Manius:
Naja mir tut es bei Berührung nicht weh, angeschwollen ist auch nichts.


Dann ist es auf Garantie keine Venenentzündung.

Zitat von Manius:
Hattet ihr sonst Symptome außer Schwellungen und Schmerzen nur beim Raufdrücken?


Nicht beim Draufdrücken, sondern schon beim leichten Drüberstreichen mit dem Finger hat es weh getan. Sonst hatte ich keine Symptome.

Zitat von Manius:
Ich weiß nicht genau was Krampfadern bedeutet. Bei mir sieht man bei den Unterschenkeln seit der Kindheit die Venen,


Kinder und junge Leute haben noch keine Krampfadern. Die sehen so aus:

http://www.stern.de/gesundheit/haut/erk ... 55622.html

05.12.2015 16:28 • #5


Ahso ok, nein sowas habe ich noch nicht. Danke für die info.

@annika ja könnte auch sein. Habe gerade angstschwindel gegooglet, meist steht was von plötzlichen schwindel attacken. Bei mir ist es jedoch den ganzen Tag über. Und nicht so extrem heftig dass ich denke ich falle um wie es bei Angstschwindel beschrieben wird. Mir machen ja halt auch die anderen Symptome sorgen.

05.12.2015 16:33 • #6


Huhu,

also das Stechen in der Brust bzw. unter der Brust bei Bewegung oder Belastung kannst du ja, wenn du ganz aif Nummer sicher gehen willst, bei deinem Internisten am Montag ansprechen. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass das mit Verspannungen zusammenhängt und keinen Zusammenhang mit den Schmerzen im Arm und Bein hat. Sonst hättest du längst eine deutliche Zustandsverschlechterung gehabt und würdest hier nicht mehr schreiben.

Diese Schmerzen in Arm und Bein kenne ich ebenfalls - mein Arzt hat mir mal gesagt, dass das die Nerven sein können. Je ängstlicher und nervöser ich bin, desto deutlicher habe ich diese Art der Schmerzen. Sie gehen dann tatsächlich von allein wieder weg, wenn ich nicht mehr darüber nachdenke.

Liebe Grüße,
Maedchen Nr1

05.12.2015 18:58 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel