Pfeil rechts
4

Steffa
Ich lese seit einiger Zeit schon in diesem Forum bzgl meinen o.g. Beschwerden. Seit Wochen habe ich so, ich nenne es Mal Missempfindungen im linken Brustbereich. Mal ist es ein zwicken am brustbein, Mal ist es so oberhalb der brust links, arm und bws Schmerzen.
Da ich seit zwölf Jahren eine herzneurose habe, wird diese natürlich gut getriggert. Ich bin ganz oft in der Praxis meiner Hausärztin. EKG und troponin immer i.o.
Kardiologisch wurde ich vor ein bisschen über ein Jahr mittels Echo und belastungsekg gecheckt. Ohne Befund. Ich hab ja immer zu irgendwelche Beschwerden im Thorax Bereich.
Nur aktuell halten sich diese Beschwerden wacker. Ich kann es manchmal auslösen durch Bewegung aber meist passiert das unbewusst. Wenn ich z.b. eine Tür schließe oder wenn ich mit dem linken Arm nach Recht über meine Brust greife, passiert das auch manchmal. Hauptsächlich ist es aber so in ruhe. Meine Ärztin sagt das es ein muskuläres, Skelettbedingtes Problem ist. Würde ich gerne glauben aber das hält sich doch nicht so lange.

Ich hatte schon Mal über einem Jahr eine inntercostalneuralgie aber da waren die schmerzen unterhalb der linken brust. Sämtliche Diagnostik, o.b.
MRT Schulter, MRT HWS zeigt nur eine bereits bekannte Vorwölbung, CT mit km vom thorax o.b., Magenspiegeln ergab damals eine Gastritis und eine entzündete Speiseröhre. Mit Sodbrennen bzw stillen Reflux hab ich häufiger zu tun. Pantoprazol bin ich mittlerweile aber abgeneigt weil es nach Absetzen gefühlt schlimmer wird.
Ich bin 41, meinen Blutwerte sind immer i.o. sodass meine Ärztin letztens erst meinte, dass ich ja offensichtlich sehr gesund lebe. Ich beurteile es eher als normal. ich rauche ein bisschen. Vor lauter Angst ist das zum Glück schon sehr reduziert. Ich habe im August wieder ein Kardiologie Termin aber nicht weil meine Ärztin es für nötig hält sondern weil ich es wollte. Mich lässt das Herz nicht los. Ich habe Angst vor einer khk und weil ich schon immer viel im Internet bzgl jedem aktuellem leiden lese, fällt mir das auch hier auf den Fuss.
Dummerweise lassen sich die Herzkranzgefäße nur mittels Katheder untersuchen aber ich glaube nicht das meine Ärztin da mitgeht und mich überweist. Selbst wenn doch hätte ich schon sehr Respekt vor dieser Untersuchung. Nur weiß ich langsam nicht mehr weiter. Alle weiblichen Familienmitglieder erfreuen sich bester Herzgesundheit, diesen genetische Faktor könnte ich theoretisch kippen. Mein Onkel hatte mit nicht Mal fünfzig Jahren einen hi, den überlebte er ohne Einschränkungen.

Entschuldigt das unsortierte schreiben aber ich verzweifel Grad.

Arzt ist keine Option weil ich seit heute positiv getestet bin. Ihr ersetzt logischerweise keinen Arzt aber Erfahrungej sind manchmal so viel mehr wert.

12.07.2022 23:30 • 02.08.2022 #1


21 Antworten ↓


Butterfly-8539
Zitat von Steffa:
Ich lese seit einiger Zeit schon in diesem Forum bzgl meinen o.g. Beschwerden. Seit Wochen habe ich so, ich nenne es Mal Missempfindungen im linken Brustbereich. Mal ist es ein zwicken am brustbein, Mal ist es so oberhalb der brust links, arm und bws Schmerzen. Da ich seit zwölf Jahren eine herzneurose ...

Hallo,

in meinen Beiträgen schrieb ich oft von der BWS, die solche Störungen auslösen kann.

Eine Herzkatheder-Untersuchung hatten meine Eltern auch, aber bei ihnen lagen Infarkte, bzw. dementsprechend schlechte Blutwerte vor. Ohne Grund geht man so eine Untersuchung nicht so einfach ein. Sie ist nicht so ganz ohne Risiko.

Hast du noch weitere Störungen, wie im Winter eine Kälteempfindlichkeit an Fingern und Zehen?

13.07.2022 00:18 • #2


A


Brustschmerzen links

x 3


Steffa
Keine kalten Finger, keine kalten Zehen.

Ich schlafe nachts durch, werde nicht wach wegen irgendwelchen Beschwerden.

13.07.2022 07:35 • x 1 #3


Phaedra
Zitat von Steffa:
Meine Ärztin sagt das es ein muskuläres, Skelettbedingtes Problem ist. Würde ich gerne glauben aber das hält sich doch nicht so lange.

Warum nicht? Wenn Du nichts dagegen unternimmst, sondern nur weiterhin an Deiner Herzangst festhältst? Wie sieht es mit Sport aus?

13.07.2022 07:44 • x 1 #4


colitis9439
Hallo!

Bitte versuche mal deinen Zwischenrippenmuskulatur leicht zu massieren.
Fange hinten an der Wirbelsäule an und taste mit den Fingerspitzen zwischen den Rippen bis vorne zum Brustbein nach schmerzempfindlichen Stellen, und massiere dort sanft. Mach das für jede Rippe auf beiden Seiten.
Du solltest da eine ganze menge empfindlicher Stellen finden. Ich denke dadurch solltest du dir recht schnell Erleichterung verschaffen können.

Zudem kann ich Doppelherz Magengel empfehlen gegen das Sodbrennen. Das reagiert mit der Magensäure, legt sich schützend auf Wunde stellen in der Speiseröhre und schwimmt im Magen oben auf der Magensäure auf, wodurch die Speiseröhre verschlossen wird.

Dein Herz ist sicher in Ordnung!

13.07.2022 07:59 • x 1 #5


JniL
Klingt für mich auch wie ein typisches Verspannungsproblem mit Blockaden. Wenn du nicht aus dem Haus kannst probier's mal mit Entspannungsübungen nach Jakobsen (viele Videos auf YouTube)

13.07.2022 08:10 • x 1 #6


Butterfly-8539
Zitat von Steffa:
Keine kalten Finger, keine kalten Zehen. Ich schlafe nachts durch, werde nicht wach wegen irgendwelchen Beschwerden.

Im übrigen halten solche Beschwerden der BWS sehr lange, sogar über Monate und Jahre hinweg, da man sie meist selbst gar nicht mehr lösen kann, wenn sie schwer verhakt sind. Mein Leben seit dem 15 Lebensjahr verläuft leider so.

13.07.2022 22:23 • #7


Anijenije
Ich habe ähnliche Beschwerden welche bei mir Anfang des Jahres eine massive Herzneurose auslöste die mich beinahe dazu gebracht hätte meine Medikamente (für eine echte Krankheit) nicht zu nehmen weil als Nebenwirkung Herzmuskelentzündung aufgelistet war
Nach EKG und Herzultraschall konnte ich die Angst aber Gott sei Dank ablegen.

Letztendlich wurde bei mir das Tietze Syndrom (oder besser gesagt Kostichondrotis) diagnostiziert. Und auch wenn die Ärzte sagen das dass von selbst vergeht und man nichts machen kann, stimmt das so nicht.

Ich hatte extreme Schmerzen in der Brust. Direkt am Brustbein, neben der Brust in den Arm ziehend und in den Rippen unter der Brust. Durch viel dehnen, regelmäßig Sport und Physiotherapie bin ich jetzt an dem Punkt an dem die Schmerzen aushaltbar sind und ich Sie nur noch im Rücken und den unteren Rippen spüre.

Ich stimme den anderen zu. Probleme mit der BWS löst man nicht von heute auf morgen. Das zieht sich (leider) über Monate.

14.07.2022 07:42 • #8


Steffa
Zitat von Anijenije:
Ich habe ähnliche Beschwerden welche bei mir Anfang des Jahres eine massive Herzneurose auslöste die mich beinahe dazu gebracht hätte meine ...


Ja so wie du es beschreibst habe ich es auch. Rippen sind sehr oft auch berührungsempfindlich, vorn unten, da wo das brustbein anfängt, habe ich auch oft so diese Beschwerden das ich es auch bei jeder Bewegung merke. Als wäre die Knochenhaut entzündet keine Ahnung wie ich es beschreiben soll.

Die Ärzte sind aber durch mit einem sobald das Herz ausgeschlossen ist. Nach ner anderen Ursache, Grad wenn deine herzneurose bekannt ist, guckt keiner, weil ja die Neurose die Beschwerden verursacht.

Ich habe ne Skoliose die nach links geht, rechts eine Hüftdysplasie. dadurch eine Beinlängendifferenz die in akuten Phasen nicht unerheblich ist. Klar das ich immerzu Probleme habe aber es ist einfach doof das es dieser Brustbereich ist
Danke für deine Antwort

14.07.2022 10:13 • #9


Zebraa
@Steffa huhu meine Liebe, ich habe mit solchen Thoraxschmerzen vor allem auch links recht häufig zu tun. Bei mir sind es muskuläre die Probleme und teilweise auch die Brustwirbelsäule. Es bilden sich da gerne vor allem auch im hinteren Bereich wo das Schulterblatt sitzt Triggerpunkte und die können je nachdem ganz widerlich und eklig in die Brust stechen.
Ich habe recht viel mit Extrasystolen zu tun das sind diese extra Schläge, da wird man teilweise auch wahnsinnig.

Ich bin aufgrund meiner Grunderkrankung recht häufig beim Kardiologen.

Was ich mir jetzt letztens gegönnt hatte, war ein Langzeitekg über mehrere Tage. Das muss man selber bezahlen , hätte ich das vorher gewusst, dass das preislich so im Rahmen liegt dann hätte ich das schon viel viel eher gemacht.
Man hat halt immer das Problem wenn man sich ein Langzeit EKG für 24 Stunden holt das genau dann die Symptomatik nicht auftritt weil man total verbissen darauf ist dass es auftritt.

Meine Kardiologin hatte mir übrigens noch empfohlen wenn die EKG Uhren günstiger werden mir so eine zuzulegen.
Allerdings muss man da auch echt aufpassen dass man nicht nachher zu viel Wissen hat. Ich ziehe meine Pulsuhr mittlerweile nachts ab weil jedes Mal wenn die Herzfrequenz nachts auf 40 oder 41 runterfällt bekomme ich hier die Krise.


Ich hoffe ich konnte dir jetzt irgendwie helfen.

14.07.2022 15:50 • #10


T
@Steffa der Text könnte von mir sein
Herzrhythmusstörungen, GERD, thoraxschmerzenseot fast 3 Jahren kann sie weder durch husten, bewegen, drücken oder atmen beeinflussen. Sie sind immer da 24 Stunden lang. , leichte skolliose

02.08.2022 12:29 • #11


T
@Zebraa hast du EDS?

Ich hab auch diese Brustschmerzen. Aber leider 24/7 seit 3 Jahren. Wurde nach 2 Jahren, von punktuell links neben dem Brustbein, plötzlich schlimmer und flächiger. Keiner weiß so genau woher das kommt. Ich hab eine leichte skolliose, GERD, VES, Upper Cross Syndrom und noch paar Sachen. EDS Verdacht.

02.08.2022 12:43 • #12


Steffa
@Tzuimo das macht ja Mut kardiologisch hast du bestimmt auch schon ne Odyssee hinter dir?

Ich hatte jetzt zwei Tage ruhe und nun ist es wieder so weit

02.08.2022 14:10 • #13


T
@Steffa Jap seit 2013 war ich das erste mal beim Kardiologe. Dieses Jahr schon bei zwei verschiedenen und zwei mal in der Notaufnahme wegen den Brustschmerzen. Außer die vielen Herzrhythmusstörungen am Herz nix zu sehen.

02.08.2022 14:12 • #14


Steffa
@Tzuimo ich hab jetzt Mitte August wieder einen Termin beim Kardiologen. War im letzten Jahr schon da. Belastungsekg, Ultraschall unauffällig. In der Notaufnahme war ich in diesem Jahr auch schon wegen Beschwerden in der Brust.

Ich hab so schiss das es die Herzkranzgefäße sind außer bei einer Katheter Untersuchung weiß man ja nicht hundert pro ob da nicht was verstopft ist vielleicht wäre man dann aber auch schon tot

Skoilose und die Magen/Speiseröhrenprobleme haben wir ja zumindest gleich.

02.08.2022 14:18 • #15


T
@Steffa Kardio mrt oder Herz Ct geht auch für die Herzkranzgefäße. Aber das Kontrastmittel ist halt nicht ohne.
Wenns die Herzkranzgefäße wäre, müssten die Schmerzen eigentlich bei Belastung mehr werden.

Hast du einen zwerschfellbruch?

02.08.2022 14:24 • #16


Steffa
Hattest du einer dieser Untersuchungen?

Einen Zwerchfellbruch hatte ich keinen. Meine Magenspiegelung ist jetzt gut 1,5 Jahre her.

Ich hoffe so sehr das der Kardiologe alles bzgl Herz ausschließen kann das ist echt so meine größte Angst.

02.08.2022 14:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Steffa
Schmerzen habe ich bei Bewegung keine vermehrt aber beängstigend sind die Beschwerden dennoch, mit ner herzneurose ist das eben sehr kontraproduktiv

Helfen bei dir Schmerzmittel? Bei mir null. Hatte jetzt von meiner Ärztin pregabin aber ohne durchschlagenden Erfolg

02.08.2022 14:36 • #18


V
Man könnte meinen, du habest meine Geschichte niedergeschrieben und nur das Geschlecht vertauscht. Hab eben erst was Ähnliches verfasst. Im Grunde können wir uns die Hand schütteln.
Langsam weiß ich auch nicht mehr weiter, außer dass es höchstwahrscheinlich eine psychologische Ursache hat, die irgendwo im Bereich Kontrollverlustängste liegt. Das nützt meinem Kopf aber wenig, wenn die Symptome wieder loslegen.

02.08.2022 14:43 • #19


T
@Steffa ich hatte keine dieser Untersuchungen. Wollte ich nicht weil es keinen Anhaltspunkt im ekg, belastungs ekg oder Ultraschall auf eine Herz Kreislauf Erkrankung gibt. Ich hab 22 tausend ventrikuläre Extrasystolen in 24 Stunden.
Wenn du im ekg keine Auffälligkeiten hast, verabschiede dich von diesem Gedanken dass es das Herz ist. Ich weiß es ist schwer und mir gelingt es auch nicht aber es gibt so viel mehr Möglichkeiten für diese Brustschmerzen.
-muskuläre dysbalance
-interkostalnerven
-die skolliose
-Magen
-Zwerchfell
-Speiseröhre
Usw usw

Ich war sogar beim lungenröntgen.
Da kam nichts raus.

Schmerzmittel helfen bei mir auch nicht.

Wenn ich die Schmerzen nur ab und zu hätte, im Sinne eine Panikattacke, könnte ich auch glauben dass es psychisch ist.

02.08.2022 14:59 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel