Pfeil rechts

Hallo,

es gibt hier ja wohl (leider) genug Menschen, die unter Angst vor einer Herzkrankheit bzw. einem Herzinfarkt leiden. Ich gehöre seit vorhin leider auch dazu.
Ausgangslage: ich bin Walken gegangen. Insgesamt waren es ca. 4km. Nach ca. der Hälfte bekam ich dann so einen dumpfen Schmerz/Druck/Ziehen (ein Mix aus allem), der im gesamten Brustraum verteilt war, bis in den Hals ging und auch hinten in den oberen Bereich des Rückens. Der Schmerz blieb anhaltend gleich, heißt, es veränderte sich nicht, hatte auch keine stechende Qualität oder etwas brennendes, sondern einfach nur wie oben beschrieben eine Mischung aus dumpfen Schmerzen, Druck, Ziehen. Nachdem ich mich am Ende hingesetzt habe, war es so nach 5-10 MInuten (eher weniger) wieder weg.
Ich möchte zudem sagen, dass ich stark übergewichtig bin (153 kg bei 1,88), am Abnehmen bin (allein durch Ernährungsumstellung habe ich seit Mai rund 25 kilo verloren) und heute (nach langer Zeit) das erste mal wieder intensiv eine Bewegung gemacht habe. Sonst halt nur das alltägliche wie anziehen, Einkaufen, Treppen steigen usw.
Natürlich, wie es bei Hypochondern nunmal so ist, blieb das googeln auch nicht aus. Bei mir ist das leider schon zu einem Zwang geworden, dass ich ein quälendes (Angst)Gefühl habe, wenn ich nicht google. Und da stieß ich denn auf so Sachen wie Angina Pectoris. Und nun habe ich natürlich panische Angst.
Ich weiß, normalerweise geht man zum Arzt, aber da kommt das nächste Problem: ich habe DERBE Angst vor Ärzten, Krankenhäusern und sowas. Und somit auch vor das, was diese einem sagen könnten. Deshalb versuche ich immer erst selbst Lösungen zu finden, bevor ich als letzten Schritt (mit SEHR GROSSER Überwindung) einen Arzt aufsuche.

Oder kann es vielleicht einfach nur sein, dass mein Körper auf meine eigentlich nicht vorhandene Kondition reagiert? Habe ich es mit den 4 km übertrieben? Weil gesagt sei, dass bei kleineren Sachen, die mich aber dennoch anstrengen und mich schwitzen lassen (zB Rasenmähen), nie so etwas wie schmerzen oder Druck in der Brust entstehen.

Würde gerne mal ein paar Meinungen hören.

Vielen Dank und Gruß

Florian

08.09.2014 19:34 • 10.09.2014 #1


Wollte noch kurz hinzufügen, dass ich 27 bin, und mir viele Ärzte bislang gesagt haben, dass ich für einen Herzinfarkt o.ä. zu jung sei.

08.09.2014 20:35 • #2



Brustschmerzen/Engegefühl

x 3


Auch wenn hier (noch) keiner geantwortet hat, werde ich gleich wieder walken gehen. Und kurz vorweg: ich habe DERBE schiss, dass das Gefühl von gestern wiederkommt. Aber was solls, ich muss da durch. Werde hier nachher nochmal reinschreiben, wie es diesmal war.

Gruß

09.09.2014 13:33 • #3


Wie war's? Ich finde es super das du gegangen bist
Ich hatte das brustenge Gefühl auch eine Zeit lang. Es ist nie was gefunden worden. Außer Verspannungen.
Aber dieses googeln solltest du nur hier im Forum machen !
Leider mach ich's auch immer wieder. Und danach geht es mir immer schlechter

09.09.2014 13:52 • #4


Hallo Anna

Danke für deine Antwort. hattest du dieses brustenge Gefühl auch während des Sportes?
Heute war es vom Gefühl eher so, als wenn es etwas orthopädisches wäre. Wenn ich während des Walkings stehengeblieben bin, ging es ein wenig besser, auch wenn ich noch Beschwerden hatte. Auch diese Schmerzen im Unterkiefer bzw. unteren Schneidezähne waren besser. Als ich weiterging wurde es dann schlimmer bzw. so wie anfangs beschrieben. Zwischenzeitlich wurde es auch mal besser. Ich muss sagen, wenn man den Brustbereich teilt, ist es eher der obere Bereich der Brust, bis him zum Hals und Unterkiefer.

Das mit dem Googeln ist leider bei mir wie ein Zwang. Wenn ich es nicht tue, habe ich so ein quälendes Gefühl. Schwer abzustellen. Aber heute habe ich es glücklicherweise noch nicht getan.

Gruß

09.09.2014 15:05 • #5


Ok, gleich kommt Tag 3. Mal sehen wie es weitergeht. Ziehe heute auch mal andere Schuhe an, vielleicht verursacht ja mein Gang bedingt durch die Schuhe diese Beschwerden.

Gruß

10.09.2014 11:45 • #6


Super dass du dich motiviert hast!
Erwarte nicht soviel von einem Schuhwechsel.

10.09.2014 13:08 • #7


Hallo,
bin wieder zuhause. Der Schuhwechsel hat ein bisschen was gebracht, allerdings aus dem Grund, dass meine alten schon abgelatscht und kaputt waren, und an den Hacken schon Plastikstücke rausguckten.
Meinen Brustschmerzen geht es immer besser, was heißen soll, dass sie noch da sind, irgendwann im Laufe der Einheit aber nachlassen. Es sind aber halt noch diese Zahn/Kieferschmerzen da, die aber aufhören bzw. weniger schlimm werden sobald ich stehen bleibe, sodass ich immer mehr den Verdacht bekomme, dass es etwas orthopädisches ist. Vielleicht Verspannungen oder das neue/ungewohnte Gefühl des Körpers, dass er jetzt intensive Bewegung bekommt!? Weil ich hab bis auf das alltägliche wirklich GAR NICHTS an Sport gemacht, und es war ja jetzt immerhin drei Tage am Stück Walken. Vielleicht baut sich da eine kleine Mini-Kondition auf? Werde das nächste Mal erst Freitag wieder gehen, dann Montag, und dann wieder Mittwoch (immer im zweitages Rythmus).

Gruß

10.09.2014 13:38 • #8


Hi.
Also ich gehe davon aus, dass du dich vorm Walken nicht warmgemacht hast oder?
Du schriebst, dass das beim ersten Tag deine erste richtige Aktivität war.
Dass ist es klar, dass sich die Muskeln erst wieder meckern und zusammenziehen, wenn sie derbe beansprucht werden.

Ich würde dir raten, vorm Walken dich ein bisschen warm zu machen. Dehnübungen für Beine, Schulter und Brust.
Aber auch bitte Vorsicht. Auch wenn Walken natürlich gut für den Körper ist, gönn deinen Muskeln ein bisschen Ruhe, dass diese sich erholen können.
Ansonsten viel Trinken (Wasser, Säfte etc.) und täglich die Dehnübungen machen....die kannste auch mehrmals täglich machen. Denn dadurch werden die Muskeln geschmeidiger und verpannen sich nicht mehr zu schnell.
Dehnübungen für die Muskeln findest du bei Youtube genügend. Schau da mal rein.

10.09.2014 18:18 • #9


Zitat von hansa1982:
Hi.
Also ich gehe davon aus, dass du dich vorm Walken nicht warmgemacht hast oder?
Du schriebst, dass das beim ersten Tag deine erste richtige Aktivität war.
Dass ist es klar, dass sich die Muskeln erst wieder meckern und zusammenziehen, wenn sie derbe beansprucht werden.

Ich würde dir raten, vorm Walken dich ein bisschen warm zu machen. Dehnübungen für Beine, Schulter und Brust.
Aber auch bitte Vorsicht. Auch wenn Walken natürlich gut für den Körper ist, gönn deinen Muskeln ein bisschen Ruhe, dass diese sich erholen können.
Ansonsten viel Trinken (Wasser, Säfte etc.) und täglich die Dehnübungen machen....die kannste auch mehrmals täglich machen. Denn dadurch werden die Muskeln geschmeidiger und verpannen sich nicht mehr zu schnell.




Dehnübungen für die Muskeln findest du bei Youtube genügend. Schau da mal rein.



Super Tipp !

10.09.2014 19:55 • #10



x 4




Dr. Matthias Nagel