Pfeil rechts

Hallo,

ich hatte zwar ähnliches schon mal geschrieben, aber es ist zur Zeit wieder schlimm und ich fühle mich echt schlecht.

Ich habe seit ein paar Tagen wieder Unruhezustände (kein Herzklpfen) sondern innerlich ein "komisches" Gefühl. Meist tritt es abends auf. Ich bin zwar dann auch müde und gehe in mein Bett, kann auch einschlafen, werde dann aber meist nach kurzer Zeit wach. So geht das dann ein paar Stunden.

Gestern waren wir bei Freunden eingeladen und ich hatte auch schon wieder bedenken mir geht es nicht gut. Hatte das leider schon öfters, das ich dann bei Freunden bin und ich merke mir wird es wieder komisch. Eine Mischung aus Kreislauf und unwohlsein. Ich habe dann das Gefühl ich will einfach nur nach Hause und mich hinlegen, auch kann ich mich dann schlecht auf ein Gespräch konzentrieren. Wenn ich 1 - 2 Gläser Wein getrunken habe geht es dann meist besser

Leider wache ich dann wieder in der Nacht auf und am nächsten Tag habe ich dann diese Angstzustände, fühle mich innerlich so aufgewühlt und komme irgendwie nicht zur Ruhe. Ich habe dann doch immer Angst ich habe was mit dem Herz etc. etc.

Ich weiß gar nicht was ich machen soll. Habe es jetzt abends auch mit Baldriantropfen versucht, aber irgendwie hilft das nicht. Und ich kann ja nicht jeden Abend Wein trinken, damit ich schlafen kann und das hilft ja auch nur kurzfristig, weil am nächsten Tag geht es mir noch schlechter.

Und diese Woche hatte ich tagsüber im Büro so einen Druck auf dem Brustkorb, als wenn mir einer eine 50kg Scheibe draufgelegt hat. Das hatte ich tagsüber noch nie, nur nachts ein paar mal. Ich habe dann immer das Gefühl zu husten, das das Gefühl weggeht. Auch hier dachte ich, ich hätte vielleicht was mit meiner Lunge etc. Diese Krankheitsängste machen mir dann auch zu schaffen. Ich werde dann immer gleich etwas panisch in meinen Gedanken.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und danke fürs lesen

10.01.2010 09:28 • 10.01.2010 #1


3 Antworten ↓


Alles was du schreibst kenne ich sehr gut, nein ziemlich ziemlich gut!!

Mittlerweile ist das alles verschwunden, ab und an kommt es mal wieder hoch, aber ich weis das das meine angst ist die mal wieder guten tag sagen will, aber ich weis und du sollst dir immer sagen, das das gefühl nicht real ist, es ist nicht die wirklichkeit, es ist nur die angst,d ie dich ärgern will, doch die macht hast du.

Was mri wirklich am besten geholfen hat, es einfach zu ignorieren, oder es sogar rauszu provozieren und mir zu sagen ja komm mach doch, mir passiert nix und wenn, dann gibt es krankenhäuser, also sterben werde ich nicht und das mit einem grinsen, umso öfter ich diese LMAA einstellung hatte umso weniger ist das gefühl gekommen, ich konnte es manchmal selbst nicht glauben.

Aber denke immer dran, alles wird wieder gut und das wird es auch!

Alles gute dir.

Kata

10.01.2010 14:49 • #2



Unruhe

x 3


Ich kenne es auch nur zu gut! Vorallem im Moment, weil ich orgen wieder arbeiten muss und das ist total schreclich für mich, weil ich meist eine Panikattacke nach der anderen habe! Ich arbeite im ambulanten Pflegedienst und da kann ich leider keine Pause machen, wenn es mir nichtgut geht! Und dieser Drck macht mich fertig! Immer wenn ich so innerlich unruhig bin dann ist mir schwindelig und meine Beine sind wie Pudding und so unruhig, ganz komisch! Naja...auf jeden Fall weiß ich das es die Angst ist, aber wenn man sich schlecht fühlt, dann überwiegt der Gedanke sterben zu müssen!

lg Jane

10.01.2010 15:02 • #3


Hallo,

danke für Eure Antworten.

Ich versuche mich auch immer zu beruhigen und sage mir das mit dem Krankenhaus (ich wohne auch noch neben einem, habe es also nicht weit) auch immer und trotzdem ist es manchmal nicht zu beherrschen.

@Jane

Oh je wenn man sich dann so zusammenreissen muss ist auch schlimm. Wobei auch gut, dann kann man sich nicht hängen lassen. Ich kenne das was Du schreibst. Auch den Gedanken zu haben man stirbt Wünsche Dir für die Arbeitswoche alles gut!

10.01.2010 18:20 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier