Pfeil rechts
1

Hey
Ich bin neu hier.
Seit ca. einem halben Jahr bilde ich mir immer ein das mir übel ist. Ich habe mich aber nicht übergeben oder so. Ich habe also in allen Situationen immer Angst mich zu übergeben und möchte aus dieser Phase schnell wieder rauskommen, da es meine Lebensqualität doch sehr negativ beeinflusst.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Lg juju

14.07.2017 22:22 • 14.07.2017 #1


4 Antworten ↓


hallo!
ich kenne diese psychische übelkeit leider sehr gut.
habe lange nach körperlichen ursachen gesucht, im endeffekt haben mir antidepressiva dagegen geholfen. die übelkeit kommt nur noch, wenn es mir psychisch sehr schlecht geht.
liebe grüße

14.07.2017 22:25 • x 1 #2



Übelkeit einbilden

x 3


Minkalinchen
Übelkeit ist u.a. auch ein typisches Angstsymptom.
Hab ich eine Zeit lang gehabt, ohne mich zu übergeben. Das kam und ging, wie es wollte.

14.07.2017 22:36 • #3


Zitat von nektarine:
hallo!
ich kenne diese psychische übelkeit leider sehr gut.
habe lange nach körperlichen ursachen gesucht, im endeffekt haben mir antidepressiva dagegen geholfen. die übelkeit kommt nur noch, wenn es mir psychisch sehr schlecht geht.
liebe grüße



Waren das denn starke antidepressiva ?

14.07.2017 22:49 • #4


hallo!
ich nehme die antidepressiva nicht nur wegen der übelkeit, habe eine ptbs, übelkeit ist bei mir einfach ein symptom.
ob stark oder schwach, bei jedem wirken diese medis anders.
nehme abends trittico (bin momentan am absetzen) und morgens cipralex.
liebe grüße

14.07.2017 23:22 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel