Pfeil rechts
5

Hallo liebe leute ich bin 27 jahre alt und habe eine diagnostizierte panickstörung und hypochondrie ,die panickattacken habe ich relativ gut im griff aber trotzdem habe ich immer körperliche symtome wie leichtes schwindelgefühl ,nervosität und so eine diffuse angst umzufallen ( was nochnie passiert ist ) jetzt war es so ich hatte einen infekt der ist aber wochen her habe damals egk und blutbild machen lassen .colesterin ein bischen zu hoch ein enzündungswert leicht hoch was ja normal ist bei infekten egk 3 mal machen lassen ,dort war alles top.jetzt hab ich das gefühl manchmal ich bekomme schlecht luft aber habe keine probleme beim treppensteigen und sonst auch nichts .an manchen tagen ist es garnicht da ,es ist sehr seltsam .ich gehe davon aus das ich mich auf die atmung zu sehr konzertrier das ich mir das einrede (wie so vieles ).hat jemand ähnliche erfahrung mit so etwas? P.s herznerose ist auch vorhanden.

09.09.2018 09:46 • 09.09.2018 x 2 #1


4 Antworten ↓


aldia249
Zitat von chriss1800:
jetzt war es so ich hatte einen infekt der ist aber wochen her.

Auch wenn der Infekt schon etwas her ist, kann das mit der Regeneration in Bezug auf Belastbarkeit dauern. Merke das auch extrem bei Sport. Einmal krank und dann hinkt man wochenlang hinterher und auch gerade, was die Atmung betrifft

Was mich viel mehr fragen lässt: Wieso machst du 3 mal ein EKG, wenn beim ersten schon alles top ist? bzw. wieso macht dein Arzt das?

Das mit der Konzentration auf Symptome kenn ich aus eigener Erfahrung. Ging mir damals, als ich viele psychosomatischen Symptome hatte immer so. Ich finde nicht, dass es nur Einbildung ist. Eigentlich eher eine logische Konsequenz durch die Verlagerung des Fokus von der gesamtem Umwelt auf einen Punkt, natürlich fallen dann alle Gedanken dorthin und Gedanken entwickeln sich schließlich zu Gefühlen.

Was viel wichtiger ist, bist du in Therapie? Was tust du dafür, dass sich was ändert? Konntest du Auslöser/Ursachen bereits ermitteln?

LG

09.09.2018 10:50 • x 1 #2



Atemprobleme einbilden ?

x 3


Mein arzt weis das ich hypochonder bin da er sehr verständisvoll ist ist das mit den EKG kein problem im seiner praxis .in therpie befinde ich mich ,dort wird jetzt geschaut woher diese ängste kommen und es soll der sache auf den grund gegangen werden

09.09.2018 10:57 • #3


Matze1983
Zitat von chriss1800:
Hallo liebe leute ich bin 27 jahre alt und habe eine diagnostizierte panickstörung und hypochondrie ,die panickattacken habe ich relativ gut im griff aber trotzdem habe ich immer körperliche symtome wie leichtes schwindelgefühl ,nervosität und so eine diffuse angst umzufallen ( was nochnie passiert ist ) jetzt war es so ich hatte einen infekt der ist aber wochen her habe damals egk und blutbild machen lassen .colesterin ein bischen zu hoch ein enzündungswert leicht hoch was ja normal ist bei infekten egk 3 mal machen lassen ,dort war alles top.jetzt hab ich das gefühl manchmal ich bekomme schlecht luft aber habe keine probleme beim treppensteigen und sonst auch nichts .an manchen tagen ist es garnicht da ,es ist sehr seltsam .ich gehe davon aus das ich mich auf die atmung zu sehr konzertrier das ich mir das einrede (wie so vieles ).hat jemand ähnliche erfahrung mit so etwas? P.s herznerose ist auch vorhanden.



Hey ich hatte das auch mit diesem Gefühl wenig luft zu bekommen. Treppen steigen war auch normal. Bei mir kam es von verspannung in den zwischenrippen und brustwirbelsäule. Seit es einma früh geknackt hat is alles wieder normal

09.09.2018 11:05 • x 1 #4


aldia249
Sehr nett von deinem Arzt, aber irgendwie kontraproduktiv. Ich finde es gut, dass du eine Therapie machst. Das ist der richtige Weg. Alles Gute für dich.

09.09.2018 11:32 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel