Pfeil rechts
8

Hallo ihr lieben,

Ich habe seit einigen Tagen Taubheitsgefühle am Kopf und Gesicht. Gestern war es so schlimm, dass ich in die Notaufnahme bin.

Die haben Blutdruck, Herzfrequenz gemessen, Blut genommen und eine Neurologin hat einige "Nerventests" gemacht mit Stimmgabel etc... war aber nichts auffällig. Wurde wieder nach Hause geschickt.

Ich hatte früher auch schon Taubheitsgefühle aufgrund der Psyche, aber nie so lange.

Habe so Angst das es etwas anderes ist. Habe erst nächste Woche einen Termin in der psychosomatischen Ambulanz und übernächste beim Neurologen.

Kennt ihr das?

10.07.2014 16:46 • 21.07.2014 #1


11 Antworten ↓


Hallo,

es ist bestimmt alles in Ordnung mit dir. Die Angst hält deine Symptome aufrecht. Ich habe auch meine speziellen Symptome und wenn die sich verändern, macht mir das besonders viel Angst.
Du warst ja sogar beim Arzt und es ist wichtig, diesem zu glauben. Versuche dir bewusst zu machen, dass du Angst hast, nicht die Taubheit ist das Problem, sondern deine Angst.
Dein Körper reagiert nur auf deine negativen und sorgenvollen Gedanken. Würden wir gedanklich entspannter sein, hätten wir auch viel weniger Symptome. Körper und Geist gehören zusammen, und dein Körper reagiert sogar sehr normal und gesund, er übersetzt dein seelisches Unwohlsein in körperliche Symptome.
Ich wünsche dir, dass du Abstand gewinnst und dir nicht so viele Sorgen machst. Es wird alles in Ordnung sein. Liebe Grüße

10.07.2014 22:42 • x 2 #2



Taubheitsgefühle - Hilfe - bin verzweifelt

x 3


Hi Kretakano,

Danke für deine aufbauenden Worte!

Liebe Grüße

10.07.2014 23:59 • #3


Kenne ich auch. Kommt und geht.

11.07.2014 00:54 • x 1 #4


Ich lag deswegen eine Woche im Krankenhaus..
So hat es bei mir angefangen mit den panikattacken..
Wusste damals ja nicht, dass es Panik ist was ich da habe und dachte sofort an Schlaganfall..
Hatte dieses Gefühl ganze zwei Wochen und ich würde von oben bis unten auf den Kopf gestellt..
Körperlich natürlich gesund.
das wird bei dir auch der Fall sein..
Habe das auch immer noch zwischendurch aber weil ich mich nicht dran störe geht's SPÄTESTENS nach einer Stunde weg.. meistens schon nach 5 Minuten ..
Akzeptiere das es die Angst ist und ignoriere die taubheit und mach weiter wie bisher dann geht sie weg..

Annahme ist sehr wichtig bei paniksymptomen..
Wünsche dir, dass es schnell nach lässt..Ich weiß wie nervig das sein kann..

LG

12.07.2014 03:00 • x 2 #5


Hallo,

habe es heute wieder ganz schlimm , sonst ist es nur die Kopfhaut, heute zieht es sich wieder ins Gesicht .

Leider kann ich erst am Mittwoch zur Neurologin. Es ist so ein schlimmes Gefühl und ich könnte

Lg

17.07.2014 15:17 • #6


Ich kenne das auch, taubes Gefühl im Gesicht, Hinterkopf und sonstwo. Es ist gut wenn Du zum Neurologen gehst um anderes ausschließen zu lassen, allerdings würde ich Dir schwören das da nichts ist.

Das ist die Angst. Angstsymptome wechseln, wenn das eine Dich nicht mehr genügend erschreckt, dann kommt was anderes oder was bekanntes verstärkt sich. Versuche Dich zu entspannen alles wird gut.

LG

17.07.2014 15:49 • x 1 #7


Hallo du Armer, das Symptom quält dich richtig. Auch wenn sich das ganz schrecklich anfühlt und man denkt, das kann doch jetzt wirklich nicht von der Psyche kommen, ist es aber doch daher.
Es ist nicht bedrohlich, fühlt sich nur so an. Wenn irgendwas auffällig gewesen wäre, wärest du zur Beobachtung im Krankenhaus geblieben.

Wenn es draußen so warm ist, werden meine Symptome immer schlimmer, vielleicht gibt es bei dir auch einen Auslöser, etwas was dich vielleicht nervös macht oder stresst und jetzt reagiert der Körper wieder.
Es reichen ja schon angstvolle Gedanken wie z. B.: hoffentlich kommt das Taubheitsgefühl nicht wieder, und dann geht es schon wieder los. Die Energie folgt der Konzentration.

Alles Gute und viel Optimismus

17.07.2014 15:56 • x 1 #8


Fühle mit dir. Ich habe manchmal das Gefühl das mein rechter arm etwas schwerer ist. Es fühlt sich so an als ob er so hin und her schwappelt. Heut habe ich das Gefühl schon wieder und das seit 5-6 stunden und es wird nicht besser. Hab auch Angst das es ein schlaganfall sein kann.
Am liebsten würde ich es sofort untersuchen lassen.

17.07.2014 20:14 • x 1 #9


Hallo ihr lieben,

Danke für Eugen Zuspruch. Habe gestern fast nur im Bett gelegen und Entspannungsmusik gehört.

Heute ist es wieder besser und "nur" die Kopfhaut die Taub ist.

Es ist schon schlimm. Mir gehen natürlich viele Dinge durch den Kopf die mich stressen, z.B. Wegen der Arbeit etc...

Ich wünsche euch alles Gute! Schön das es dieses Forum und Menschen wie euch gibt, auch wenn ihr euch leider auch mit dem schei. rumschlagen müsst!

18.07.2014 17:39 • #10


Hatte fruher auch oft taubheitsfefuhle am kopf ich dachte auch es konnte ein tumor sein seit meiner medikation habe ich es nicht mehr.

20.07.2014 21:53 • #11


Ich hab grade zum ersten mal was ähnliches bzw steigere mich so extrem rein. Ich bin eben in der mittagspause zu hause gewesen und dann wieder zurückgefahren. Angst habe ich schon den ganzen tag. dabnn bin ich bei der abreit ausgestiegen und wollte reingehen. plötzlich hatte ich das gefühl, dass mein rechter arm einschläft. Einfach so beim Laufen. die Hand hat so gekribbelt als wenn sie einschläft. Ich hab sofort eine riesenpanikattacke gekriegt weil ich dachte es ist ein schlaganfall (ich bin 27, nichtraucherin, sportlerin und nicht übergewichtig) und achte seit dem die ganze zeit extrem auf meinen arm. bin auch total verspannt. ich hab echt schiss, dabei ist das gefühl längst wieder weg. jetzt ist mein arm nur total angespannt weil ich so drauf geachtet habe. Meint ihr das ist was schlimmes?

21.07.2014 14:06 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel