Pfeil rechts
33

Hallo zusammen

Mein Freund hatte vor ca zwei Wochen Corona, lag mit Fieber (39,5), Kopfschmerzen, schlimmen Husten, Schnupfen, Glieder und Halsschmerzen flach.
Noch immer hat er mit Husten zu kämpfen, so ganz will er leider nicht verschwinden, dieser ist ziemlich hartnäckig, die Tests sind wieder negativ.

Nun habe ich seit bereits einer Woche permanent Kopfschmerzen, was für mich schon ungewöhnlich ist, die habe ich sonst nie bzw echt selten. Seit vorgestern nun auch noch furchtbare Halsschmerzen, meine Mandeln sind ganz dick geschwollen, ich kann vor Schmerzen kaum noch sprechen und schlucken, essen ist kaum möglich, so etwas habe ich noch nie erlebt. Dies kam schlagartig, morgens war noch alles gut, vormittags waren die Mandeln plötzlich dick und schmerzhaft.
Zusätzlich tut mir der Kehlkopf beim atmen weh, husten ist auch sehr unangenehm, es zieht und schmerzt durch die gesamte Brust.
Die Kopfschmerzen sind ein wenig besser, aber immernoch da, ich bin total schlapp und müde, ich könnte nurnoch schlafen, fühle mich total erschöpft. Ich habe Schweißausbrüche und rote Augen, sie brennen sehr stark, nachts habe ich Schüttelfrost. Meine Temperatur liegt bei 38,2.

Ich war fest davon überzeugt, dass ich mich angesteckt habe, schon als die Kopfschmerzen begannen, zumal er während der gesamten Infektion bei mir gewohnt hat, wir permanent eng beieinander waren, er hatte Urlaub und kam zu mir, kurze Zeit später fingen dann seine Symptome an, der Test war 2 Tage nach Beginn leicht positiv, 3 weitere Tage später dann deutlich positiv.

Ich teste mich seitdem regelmäßig, meine Tests sind aber alle negativ, auch jetzt, wo ich die weiteren Symptome habe.
Ich bin verwundert, da eine Ansteckung natürlich nicht gerade unwahrscheinlich war. Ich bin nun auch sehr verunsichert, ich denke, dass die Tests schon etwas anzeigen würden, wenn ich denn Corona hätte, oder? Hat hier jemand Erfahrung? Das die Tests vielleicht nichts anzeigten, obwohl es doch Corona war?

24.04.2022 22:24 • 17.08.2022 x 1 #1


33 Antworten ↓


Anonym99
Hey, also erstmal gute Besserung!
Mein Schnelltest war an Tag 5 nach Beginn der Symptome positiv. Es soll wohl auch Leute geben, bei denen der Schnelltest nicht anspringt. Wie wäre es, wenn du mal einen PCR-Test machst? Ich weiß nicht wie die Regelung bei dir ist aber bei uns bekommt man mit positivem Schnelltest oder als Kontaktperson einen PCR-Test.

24.04.2022 22:44 • x 2 #2



Corona Symptome, aber Schnelltests negativ

x 3


Marylou2010
Hi, bei meiner Tochter war ein bestimmter Selbsttest immer negativ obwohl sie sicher corona mit positiven PCR Test hatte. Ein anderer Test war aber bei ihr positiv. Manchmal denke ich, dass bestimmte Tests bei bestimmten Menschen nicht anschlagen. Ich würde auch an deiner Stelle versuchen ein PCR zu bekommen oder vielleicht einen anderen Test ausprobieren.

24.04.2022 22:51 • x 1 #3


Susanne05
Bei meinem Nachbarn wars auch so . Alle Symptome, alle negativ, nach 5 Tagen positiv. Geh mal ins Testzentrum.

24.04.2022 22:54 • x 2 #4


Brewno_Gunz
Du hast dich bestimmt angesteckt, aber werd' nicht panisch. Bei mir waren 2 Tests mehrere Tage später noch negativ, obwohl ich schon tagelang Symptome aufwies.

24.04.2022 23:42 • x 1 #5


Butterfly-8539
Zitat von Denisse:
Hallo zusammen Mein Freund hatte vor ca zwei Wochen Corona, lag mit Fieber (39,5), Kopfschmerzen, schlimmen Husten, Schnupfen, Glieder und Halsschmerzen flach. Noch immer hat er mit Husten zu kämpfen, so ganz will er leider nicht verschwinden, dieser ist ziemlich hartnäckig, die Tests sind ...

Bei meinem Nachbarn war es ähnlich, da sein kleiner Sohn die Erkrankung von der Schule mitbrachte. Er geboostert, steckte sich erst nach 2 Wochen mit positivem Ergebnis an. Er hatte auch in der Arbeit einige Kollegen die erkrankt waren, weshalb er noch meinte, seine Impfung verhindere es wohl völlig. Aber nach genau 2 Wochen, nach der Ansteckung des Sohnes, hatte er es auch.
Das scheint bei einigen so zu verlaufen. Der Schnelltest ist oft nicht genau. Besser wäre ein PCR-Bluttest.

25.04.2022 00:09 • x 2 #6


Grace_99
Ins Testzentrum oder zum Hausarzt, bist du denn mit den Symptomen nicht krank geschrieben?

Beide Kinder geboostert und trotzdem Corona bekommen, ich hatte auch Symptome, hatte aber kein Corona. Lt. Hausarzt gibt es auch noch die normale Grippe, nicht nur Corona.

25.04.2022 09:25 • #7


Hört sich für mich eher nach Omikron an, kann aber auch eine Erkältung/Grippe sein. Nicht immer muss man gleich Corona haben.
Da du aber engen Kontakt zu einer infizierten Person hattest, liegt der Verdacht natürlich nahe. Daher würde ich dir raten, dass du zu einem Testzentrum gehst oder bei deinem Hausarzt anrufst, dieser wird auch einen Schnelltest machen können.
Meist muss man dann draußen bleiben, ich musste damals im Auto sitzen bleiben, mein Hausarzt kam dann raus und machte den Test. Dieser war damals positiv, obwohl all meine Schnelltests zuhause negativ waren.
Zugegeben ging dieser auch deutlich tiefer in die Nase, als ich es zuhause tat und schaffte, vielleicht lag es daran, dass meine nie positiv zeigten. Häufig testet man alleine nicht richtig, die Stäbchen sollten schon weiter in die Nase geführt werden, sonst kann es sein, dass die Tests nicht aussagekräftig sind.

Warst du denn schon beim Arzt? Wenn nein, rufe dort mal an und frage nach.
Nicht einfach hingehen, auf jeden Fall vorher bescheid geben.

Manchmal zeigen auch nur PCR Tests positiv an, weil die Viruslast für die Schnelltests nicht hoch genug ist, allerdings muss man diese momentan selbst bezahlen, zumindest hier ist es so.

Ich wünsche dir gute Besserung, dass du schnell wieder fit und gesund wirst!

25.04.2022 12:06 • x 1 #8


AlexF
Zitat von Delaria:
Manchmal zeigen auch nur PCR Tests positiv an, weil die Viruslast für die Schnelltests nicht hoch genug ist, allerdings muss man diese momentan selbst bezahlen, zumindest hier ist es so.

In NRW?
Ne, wieso? Sie hat doch Symptome und somit Anspruch auf einen Test.
Wenn ich das richtig habe, kann man einen PCR-Test machen, wenn:

- Offizieller Schnelltest von einer Teststelle positiv ist
- Man Symptome hat, die auf Corona deuten

Oder hat sich da wieder was geändert?

25.04.2022 12:16 • x 1 #9


Zitat von Alex_NRW:
In NRW? Ne, wieso? Sie hat doch Symptome und somit Anspruch auf einen Test. Wenn ich das richtig habe, kann man einen PCR-Test machen, wenn: - ...


Meine Tante wollte einen PCR Test machen lassen, sie hatte keinen bekommen, da sie keinen positiven Schnelltest vorlegen konnte, sie hätte den PCR Test somit selbst zahlen müssen. Sie war bei ihrem Hausarzt in Dortmund.
Sie hatte auch Symptome, Fieber, Kopfschmerzen und Husten, allerdings waren auch ihre Antigen-Schnelltests negativ, Kontakt zu einer infizierten Person hatte sie wenige Tage zuvor, ihre Arbeitskollegin hatte Corona.

Einen PCR hatte sie also nicht bekommen. Gezahlt hatte sie nach Überlegung nicht, da die Praxis 60 Euro verlangte.

Davon habe ich schon häufiger gelesen, ohne positiven Schnelltest gibt es wohl häufig keinen kostenlosen PCR Test, auch wenn man Symptome hat.
Ich weiß aber nicht, ob es überall so ist.

Deshalb hatte ich es vorsichtshalber geschrieben, denn die TE hat ja ebenfalls keinen positiven Schnelltest in der Hand. Sie sollte und könnte natürlich dennoch mal nachfragen.

25.04.2022 13:32 • x 1 #10


AlexF
Zitat von Delaria:
Meine Tante wollte einen PCR Test machen lassen, sie hatte keinen bekommen, da sie keinen positiven Schnelltest vorlegen konnte, sie hätte den PCR Test somit selbst zahlen müssen. Sie war bei ihrem Hausarzt in Dortmund. Sie hatte auch Symptome, Fieber, Kopfschmerzen und Husten, allerdings waren auch ihre ...

Danke für deine Antwort.
Das wusste ich nicht, dass das inzwischen Voraussetzung dafür ist.
Sollte bei mir ja ähnlich sein, die Regeln sollten ja mindestens NRW-weit gelten.

25.04.2022 13:42 • x 1 #11


Vielen lieben Dank für eure Antworten und auch für die Genesungswünsche!

Leider bekomme ich keinen PCR-Test, weil ich keinen positiven Schnelltest vorweisen kann, da hat die @Delaria leider recht. Ich müsste 55 Euro zahlen.
Ich war beim Hausarzt, dieser verschrieb mir nur Ibuprofen 600 und sagte, dass ich noch eine Woche zuhause bleiben sollte und mich täglich testen sollte, vorsichtshalber. So lange bin ich auch erstmal noch krankgeschrieben.

Die Beschwerden sind leider schlimmer, ich habe mich noch nie so schlapp und kaputt gefühlt, die Kopfschmerzen sind heute unerträglich, die Halsschmerzen auch kaum auszuhalten, mittlerweile kann ich kaum noch meinen Mund bewegen, so sehr schmerzt es, das ist ganz furchtbar. Meine Nase läuft nun auch noch. Die Temperatur geht zum Glück nie über 39.

Ich habe heute zwei Tests gemacht, beide zeigten zuerst wieder negativ an, nach 30-40 Minuten allerdings positiv. Auf der Packung steht aber, dass man die Tests innerhalb 10-15 Minuten ablesen soll, daher gehe ich davon aus, dass es Verdunstungslinien sind? Komisch finde ich, dass ich diese zweite Linie nie zuvor hatte, ich habe schon so viele Tests gemacht, nie sah ich eine Verdunstungslinie, die Tests sind vom selben Hersteller wie die letzten paar Tests. (Ich hatte aber schon unterschiedliche verwendet)
Die zweite Linie ist auf beiden rosa, ein knalliger, sehr zarter Strich und darüber ein rosa Schatten, die selbe Breite und Größe wie der obere Kontrollstrich hat.
Ich weiß es nicht, ich nehme einfach mal an, dass sie nichts zu bedeuten haben bzw ich sie ignorieren soll, wenn ich mich nun an die Zeit halte, die angegeben ist? Ich bin verwirrt.

25.04.2022 20:49 • #12


moonlessnights
Hey, darf ich Fragen, wo du den Abstrich durchführst? Nasal oder mündlich? Lg

25.04.2022 20:52 • #13


Annii
Zitat von Denisse:
Vielen lieben Dank für eure Antworten und auch für die Genesungswünsche! Leider bekomme ich keinen PCR-Test, weil ich keinen ...

Bei mir schlug der Test erst an, als ich einen Abstrich in Nase und Hals nahm, obwohl die Tests nur für die Nase geeignet sind .
Zitat von Denisse:
Vielen lieben Dank für eure Antworten und auch für die Genesungswünsche! Leider bekomme ich keinen PCR-Test, weil ich keinen positiven Schnelltes...

25.04.2022 20:52 • #14


Butterfly-8539
Zitat von Alex_NRW:
Danke für deine Antwort. Das wusste ich nicht, dass das inzwischen Voraussetzung dafür ist. Sollte bei mir ja ähnlich sein, die Regeln sollten ja mindestens NRW-weit gelten.

Bei mir war´s beim Facharzt zur Anfangszeit, als er impfen wollte. Das Blut wurde generell für andere Spezialauswertungen abgenommen, weshalb mir daheim einfiel, das sie doch gleich den PCR mitmachen könnten. Der Knaller war aber, das ich einen minimalen Positivwert hatte und es hieß, das es mehrere gäbe, die so einen Miniwert aufweisen. Das wäre nichts.

Fand aber komisch, das ich eine Woche lang mit dem Darm zuvor Störungen hatte.

25.04.2022 21:07 • x 2 #15


Gaulin
Ich war erst am 8. Tag positiv, obwohl ich schon längst flach lag. Bist du geimpft und ist das noch keine 90 Tage her? Das könnte ein Grund sein, sagten die aus unserem Testzentrum.

25.04.2022 21:07 • x 3 #16


Butterfly-8539
Zitat von Gaulin:
Ich war erst am 8. Tag positiv, obwohl ich schon längst flach lag. Bist du geimpft und ist das noch keine 90 Tage her? Das könnte ein Grund sein, sagten die aus unserem Testzentrum.

Gleiches hörte ich von geimpften Bekannten auch.

25.04.2022 21:09 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kyra96
Zitat von Denisse:
Vielen lieben Dank für eure Antworten und auch für die Genesungswünsche! Leider bekomme ich keinen PCR-Test, weil ich keinen positiven Schnelltest vorweisen kann, da hat die @Delaria leider recht. Ich müsste 55 Euro zahlen. Ich war beim Hausarzt, dieser verschrieb mir nur ...

Geh morgen früh in ein Testzentrum und lass da einen Rachenabstrich machen. Die sind etwas sicherer als die aus der Nase. Sollte dieser postiv sein wieder Deinen HA anrufen und Termin für PCR machen.
Viele Zentren machen bei uns auch schon PCR mit Termin wenn ein postiver Test vorliegt

25.04.2022 21:13 • x 2 #18


AlexF
Zitat von Denisse:
Ich war beim Hausarzt, dieser verschrieb mir nur Ibuprofen 600 und sagte, dass ich noch eine Woche zuhause bleiben sollte und mich täglich testen sollte, vorsichtshalber. So lange bin ich auch erstmal noch krankgeschrieben

Na aber da hast du doch ne ärztlich vorgesehene Vorgehensweise.
Krank, auskurieren.
Ob da jetzt der Corona-Stempel drauf ist oder nicht ist doch eigentlich egal oder?

25.04.2022 21:19 • #19


Hm, ich habe schon Verdunstungslinien gehabt, allerdings waren die immer hellgrau, meist nur erkennbar, wenn ich den Test ins Licht gehalten hatte, aber echt nur minimal, bei sehr genauem hinschauen. Rosa war da nie etwas.
Schwierig, eigentlich sollte man sich schon an die Angaben des Herstellers halten, davon ausgehen können, dass diese Tests dann nicht mehr gültig sind.
Aber diese Schnelltests sind eh total verwirrend, so sehr würde ich mich nicht darauf verlassen, Freunde von mir hatten auch schon seltsame Ergebnisse, zwei waren auch immer negativ, obwohl sie Symptome hatten und positiv waren, wie der PCR dann zeigte. Ein genaues Ergebnis bekommt man dann doch eher durch einen PCR. Ich würde einfach weiter testen, am besten morgens, direkt nach dem aufstehen, soll am besten sein.
Tests für die Nase sollen auch nicht immer so genau sein, zumal man da wirklich weiter rein muss, was man alleine meist schlecht hinbekommt, zumindest ich habe das nie geschafft, auf meinen Tests stand immer, dass ich das Stäbchen 3 cm einführen soll, wie denn das? Fragte ich mich Ich habe mich dabei zugegeben ziemlich angestellt, ich kann das echt nicht. Dann doch lieber im Testzentrum machen lassen oder beim Hausarzt, ist unangenehm und nicht schön, aber da wird es wenigstens richtig gemacht, zumindest kann man davon ausgehen.

Ich habe aber auch oft gelesen, dass ein Nasen UND Rachenabstrich erst positiv zeigte, besonders Omikron soll ja früher und wahrscheinlicher im Rachen nachweisbar sein. Versuche das mal, erst Rachen, dann Nase, auch wenn die Tests für die Nase bestimmt sind.

25.04.2022 21:19 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel