Pfeil rechts
5

nl2000
Hey Leute,
Ich habe mittlerweile seit 10 Tagen Corona und hatte körperlich kaum Symptome außer Abgeschlagenheit und ein wenig Husten. Es wurde dann für 2 Tage besser und mittlerweile habe ich seit 2 Tagen wieder eine Verschlechterung gespürt. Ich fühle mich total schwach und kraftlos, mich strengt alles an. Luftnot oder so habe ich nicht und draußen an der frischen Luft wird es ein wenig besser. Gejt es jemandem von euch auch so? Ich kann mein Gedankenkreisen nicht abstellen, da es schlechter geworden ist und ich kaum hoch komme.

11.02.2022 18:59 • 11.02.2022 #1


11 Antworten ↓


TheViper
Zitat von nl2000:
Hey Leute, Ich habe mittlerweile seit 10 Tagen Corona und hatte körperlich kaum Symptome außer Abgeschlagenheit und ein wenig Husten. Es wurde dann ...

Was heißt du kommst nicht hoch? Hast du bei anstrengung ein druckgefühl?

11.02.2022 19:06 • #2



Anhaltende Symptome Corona

x 3


nl2000
Zitat von TheViper:
Was heißt du kommst nicht hoch? Hast du bei anstrengung ein druckgefühl?

Ne Druckgefühl gar nicht, ich habe halt total wacklige Beine, die fühlen sich halt an wie als ob ich 10 km joggen war. Aber das ist mehrmals täglich so und zwischendurch wird es besser und dadurch komme ich halt kaum hoch und bin total erschöpft

11.02.2022 19:31 • #3


TheViper
Zitat von nl2000:
Ne Druckgefühl gar nicht, ich habe halt total wacklige Beine, die fühlen sich halt an wie als ob ich 10 km joggen war. Aber das ist mehrmals ...

OK. Ja generell muss dein Körper sich wieder regulieren erstmal, da kann das leider vorkommen. Immer schön langsam machen. Das wird wieder besser

11.02.2022 19:33 • x 1 #4


Blümchen111
Vor ca. 3 Wochen hat’s mich getroffen. War gefühlt 3 Tage später wieder das blühende Leben. Seit 2 Wochen arbeite ich wieder (Homeoffice), die erste Woche ging gut. Seit jetzt Montag/Dienstag bin ich ab mittags ca 13 Uhr nur noch müde. Obwohl ich wie erwähnt nur zu Hause bin, mich also mäßig bewege.

Ich vermute auch dass der Körper das alles noch verarbeitet. Vielleicht auch Nachwirkungen. Möge es sein was es will. Es bringt einen nicht um. Dann halt ausruhen nach den 8 Stunden Arbeit.

Wie hast du denn reagiert als du damals krank warst, ganz normal? Eine Woche krankschreibung vom Arzt?

Ich war nie sofort wieder auf 100%.
Fällt mir tatsächlich auch schwer zu verstehen warum das alle von diesem neuartigen Virus erwarten..

11.02.2022 19:53 • x 2 #5


nl2000
Zitat von TheViper:
OK. Ja generell muss dein Körper sich wieder regulieren erstmal, da kann das leider vorkommen. Immer schön langsam machen. Das wird wieder besser ...

War das bei dir auch so oder warst du nach ein paar Tagen wieder komplett fit? Ja aber im Prinzip hast du Recht, ist ja nun auch ein neuer Virus für den Körper.

11.02.2022 19:56 • #6


TheViper
Zitat von nl2000:
War das bei dir auch so oder warst du nach ein paar Tagen wieder komplett fit? Ja aber im Prinzip hast du Recht, ist ja nun auch ein neuer Virus für ...

Ich hatte Corona als es noch keine Impfung gab. Hatte 3 Tage Probleme 3 Tage etwas Erholung dannach ging es. Da ich selbstständig mittlerweile bin habe ich dann trotzdem von zuhause gearbeitet

11.02.2022 19:58 • #7


TheViper
Zitat von Blümchen111:
Vor ca. 3 Wochen hat’s mich getroffen. War gefühlt 3 Tage später wieder das blühende Leben. Seit 2 Wochen arbeite ich wieder (Homeoffice), die ...

Genau so ist es

11.02.2022 19:58 • #8


nl2000
Zitat von Blümchen111:
Vor ca. 3 Wochen hat’s mich getroffen. War gefühlt 3 Tage später wieder das blühende Leben. Seit 2 Wochen arbeite ich wieder (Homeoffice), die ...

Ja also bei mir ging es 2 Tage gut und ich dachte jetzt wäre alles vorbei aber dann kam es direkt nochmal. Bei mir ist es aber sonst eigentlich so, dass ich 3 bis 4 Tage krank bin und dann bin ich wieder fit. Für mich ist das neu, zumal die Infektion an sich sehr mild war bei mir. Aber ich habe heute im Laufe des Tages in meinem Bekanntenkreis rumgefragt und die meisten haben 4 Wochen oder sogar länger noch etwas von dem Virus gemerkt. Also Abgeschlagenheit, Müdigkeit usw.

11.02.2022 19:59 • #9


Blümchen111
wenn du Bekannte gefragt hast, die dir sagen dass es bis zu einem Monat dauert, warum stellst du dir dann diese Fragen, welche die du stellst?

Ich hatte in keiner Sekunde meiner Infektion sorge, dass es mich irgendwie wegrammt. Du merkst doch, wenn es schlechter wird.
Ich muss sogar sagen dass ich während der positiven Zeit Alk. getrunken habe, .. und? Alk. plus Infekt im Körper. Uiuiui.

Sitze immer noch hier und antworte dir.

Du hockst seit 10 Tagen rum (stelle ich mal so in den Raum) was erwartest du von deinem Körper? Ich bin schon schlaff wenn ich mal ein Wochenende nur Netflix geschaut habe..

11.02.2022 20:01 • #10


nl2000
@Blümchen111 Ich habe die Frage zuerst hier gestellt und parallel in meinem Bekanntenkreis gefragt, weil es sich ergeben hat.
Es kann natürlich auch sein, dass ich wirklich erst wieder richtig auf die Beine kommen muss und mich an den Alltag gewöhnen muss, ich fands einfach nur ungewohnt, dass ich sone für mich leichte Erkältung solange spüre, denn wie gesagt ich war sonst immer navh 3 bis 4 Tagen wieder fit.

11.02.2022 20:08 • x 1 #11


Blümchen111
Man erinnert sich ja im Leben selten an die schlechten Gefühle und so richtig krank war ich vor der Infektion auch bestimmt vor 3 Jahren das letzte mal..

Aber wenn ich mich wirklich anstrenge dann erinnere ich mich daran, wie ich damals erkältet war, mit Fieber; husten; Schnupfen, Halsschmerzen des Todes über Tage.. Halsweh und Fieber waren nach den obligatorischen 7 Tagen weg, Schnupfen und Husten blieben bis zu einem Monat danach.

Ich würde das gerne auf die Abgeschlagenheit Münzen wollen. Bei mir war husten jetzt mit Corona nach 5 Tagen weg; Schnupfen nach 7..

Man hat damals gesagt bei einem normalen Bazillus der einen traf: es kommt 7 Tage, bleibt 7 Tage; geht 7 Tage

BTW; wohin ist diese Redewendung eigentlich verschwunden?

11.02.2022 20:12 • x 1 #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel