Pfeil rechts
2

marcel_man
Hallo,

momentan geht es mir wirklich besch*****.
Wahrscheinlich macht mir mehr die Angst zu schaffen, als mein Infekt.
Am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag habe ich mich matt gefühlt.
Heute geht es deutlich besser und ich bin aus dem Bett geflohen.
So bald ich aber etwas tue, ob nach dem Duschen oder kleinste Anstrengungen mache, Schwitze ich voll.
Das dauert dann 5 Minuten und alles ist wieder gut.
Ich habe mal gelesen, dass man nach einem gripp. Infekt noch ca. 2 Wochen danach schwitzt wie ein Schwein.
Kennt sich jemand aus?
Hatte das damals auch nach so einem Infekt, daher ist es mir nicht ganz unbekannt.

12.09.2014 13:00 • 16.09.2014 #1


9 Antworten ↓


Ich kann dich beruhigen. Das ist völlig normal. Der Körper schwitzt Bakterien, Viren und Medikamente aus. Eine gesunde Reaktion
Du kannst deinem Immunsystem helfen indem du viel trinkst und Obst/Gemüse futterst.
Gute Besserung wünsche ich dir.

12.09.2014 17:03 • #2



Starkes Schwitzen nach Infekt

x 3


marcel_man
Ich danke Dir.
Das Schwitzen kann bei körperlicher Anstrengung sogar noch eine Woche nach dem Infekt auftreten.
Schon schlimm das selbst das Schwitzen mir Angst bereitet.
Ein anderer würde das gar nicht wahrnehmen.

12.09.2014 18:29 • #3


Schlaflose
Sei froh, dass du keine Frau bist und nicht in die Wechseljahre kommst Ich schwitze mich seit 3 Jahren tot.

12.09.2014 18:39 • #4


marcel_man
Ich trinke gerade einen Tee und ich bekomme heftige Schqeissausbrüche. Ist das normal?

12.09.2014 20:18 • #5


Jepp.
Aber, wenn dir das Angst machen sollte, geh doch zum Hausarzt und frag...
Ist zwar verschenkte Zeit...aber dann geht vllt die Sorge weg.

15.09.2014 06:39 • x 1 #6


marcel_man
Man sagt das ein Infekt 8-10 Tage dauert.
Jetzt liege ich seit Montag letzter Woche flach.
Ich gehe durch die Hölle.
Gestern Abend und in der Nacht schlimme Halsschmerzen.
Das muss doch eigentlich jetzt vorbei sein.
Habe Riesen große Panik das was Schlimmes ist.
Leukämie und Lympfdrüsenkrebs schwirren mir wie Zwangsgedanken durch den Kopf.
Ich müsste doch jetzt langsam wieder fit sein.

15.09.2014 08:16 • #7


Hast du denn ein Antibiotikum genommen?
Wenn es ein bakterieller Infekt ist, dann muss dir der Hausarzt dieses verschreiben. Dann wird es auch besser...
Gehe am besten jetzt gleich hin.
Geh hin und sag das du so lange krank bist. Dann wird der dir bestimmt eines verordnen...
Wenn nicht, lasse dir ne Überweisung zum HNO geben. Da kann man mit Infekt auch kurzfristig dran kommen...
Gute Besserung.
Ich muss jetzt zur Arbeit...
Lg

15.09.2014 08:30 • x 1 #8


marcel_man
Nein, bis jetzt nicht, weil nichts für einen bakteriellen Infekt spricht.

15.09.2014 09:10 • #9


marcel_man
Gestern beim Arzt gewesen.
Der hat alles gecheckt.
Später hat er noch EKG und Blut bestimmt.
EKG war Top.
Am. Abend hatte rer mich angerufen und mir mitgeteilt dass die Laborwerte absolut in Ordnung waren. Die Untergruppe der Leukozyten, die neutrophilen Granulozyten sind wohl etwas über dem Grenzwert.
Der Arzt ganz schön mit mir geschimpft weil ich so panisch war und immer wieder von Leukämie und Lympfdrüsenkrebs gesprochen habe.
Er sagte anhand des Blutbildes gäbe es absolut keinen Hinweis auf eine schwere Erkrankung außer auf einen Infekt.
Habe mich natürlich total gefreut aber nach wenigen Minuten ging das Kopfkino wieder los. Ich traue dem Braten immer noch nicht. Nicht dass der Wert sich weiter verschlechtert und doch noch was schlimmes kommt.

16.09.2014 18:37 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel