Fluschi

144
32
2
Hallo,

seit 1 Woche habe ich das Gefühl ich bekomme eine Erkältung. Leichte Gliederschmerzen, leichtes brennen in der Nase und leichtes kratzen im Hals, aber es will nicht richtig raus.
Zwischendurch dachte ich es wäre weg, aber heute fühle ich mich schon wieder so.
Jetzt denke ich natürlich wieder an was schlimmes. Wenn es eine Erkältung sein sollte, müsste die doch mal richtig rauskommen.
Ich packe mich schon Nachts dick ein um zu schwitzen, aber ich schwitze nicht.

Kennt Ihr sowas?

LG Fluschi

05.11.2010 17:29 • 06.11.2010 #1


6 Antworten ↓


Jaimi84


510
109
25
hallo!
ja kenne ich! Da ja Erkältungszeit ist, kann ja sein, dass Du wirklich eine Erkältung bekommst. Es kann a ber auch durch Erschöpfung von der Psyche kommen. Wenn es nächste Woche nicht besser wird würde ich erstmal zum Hausarzt gehen und mich untersuchen lassen. Evtl Blutbild und CRP (Entzündungsparameter) machen lassen. Da sieht man dann ob bei Dir im Körper eine Entzündung oder Infekt vorliegt. Aber jetzt würde ich erstmal abwarten. Entspanne Dich, mach das was Dir gut tut.
Und wie gesagt wenn es dann nicht besser wird guckst mal zum Hausarzt..

LG

05.11.2010 17:42 • #2


Anna10


hallo,
ich stimme hier mal der Idee der Erschöpfung zu. Diese Jahreszeit und die zusätzliche Zeitumstellung sind beides Zusammen eine zu große gesundheitliche Belastung. Also immer schön warm einpacken, auch wenn du nicht schwitzt und täglich eine Pause mehr, um Kräfte zu sammeln. Geniesse ein tägliches schönes warmes Essen mit Gemüsen der Saison, um Vitamine zu tanken und erhelle deine Wohnung mit schönen Lichtern, denn auch daß die Sonnenscheindauer zur Zeit extrem abnimmt, kann körperlich erschöpfen. Geniesse ein ausgedehntes warmes Bad und einen kräftigen Tee...lass die angenehmen Gedanken frei.

Liebe Grüsse

05.11.2010 17:50 • #3


Fluschi


144
32
2
Hallo nochmal,

das Erschöpfung von der Psyche kommen kann, habe ich bis jetzt noch nicht gehört.
Es könnte aber passen, da ich in den letzten Wochen einige Ängste durchstehen musste.
War z-B. wegen Divertikulitis im Krankenhaus.
Die Angst vor Krankheiten ist seit dem wieder verstärkt und ich grüble jeden Tag darüber.

LG Fluschi

05.11.2010 18:07 • #4


Anna10


hallo Fluschi,
natürlich kommt Erschöpfung auch von der Psyche. Psyche kann genau so überfordert werden, wie Knochen-Sehnen-Muskeln. Alles was über Gebühr beansprucht wird, erschöpft sich irgendwann. Gib dem Körpersignal einfach nach, mach doch alles etwas langsamer und achte auf dich, das du Dinge tust, die dir gut tun.

Grüsse

05.11.2010 21:41 • #5


Fluschi


144
32
2
Hallo,

noch ein Nachtrag:
Vorletzte Woche hatte ich eine Mandelentzündung und musste Antibiotika nehmen. Der Arzt wollte mich Krankschreiben, ich bin aber arbeiten gegangen. Ich hoffe nur das ich da nichts verschleppt habe. Aber wie schon geschrieben, so richtig will die Erkältung nicht raus.
Das Antibiotika hat geholfen, aber auch nur gegen die Entzündung.

06.11.2010 12:38 • #6


Lottikarotti


1351
44
hallo fluschi,
ja das selbe hatte ich auch wie du.
es ist auch immer noch nicht weg und das seit 6 wochen !!
meine mandelentzündung ist auskuriert und war danach sogar zur blutuntersuchung weil ich das gefühl wie du hatte, irgendwie nicht so richtig fit zu sein
blutwerte waren alle okay. dann ging es 1 woche gut und jetzt seit gestern fühl ich mich auch wieder als ob ich was ausbrüte ! bekomme auch noch nen knall ehrlich
kann das immer nicht glaube das sowas von der psyche kommt !
oh man ich komme mir manchmal vor wie nen hamster im rad...............immer drehen sich die probleme um mich !

lg lotti

06.11.2010 15:27 • #7



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag