Pfeil rechts

hallo ich habe seit monaten ständiges husten und geräuspere ... ich rauche seit 6 jahren nicht mehr und habe aber ständig probleme... ich muss so extrem mir einen abquälen das der schleim hochkommt (sorry) und wenn er kommt ist er oft gelb... was ist da bloss los... laut lungenarzt vor paar monaten werte eigentlich ok... hatte ne lange fiese erkältung die nicht weg ging und ich das gefühl habe das es von mai her immer noch her rührt das ganze jetzt.... antibiotika 3tage genommen dann abgesetzt ....mir wurde sehr sehr schlecht davon.... generell von dem zeugs.....

was soll ich noch machen?
kennt das jemand und hat tips?

wenn die werte vom lungenfunktionstest ok waren kann man dann Tuberkolose, Ödeme, und was weiss ich was es da alles so gibt ausschließen`?

kann ich verlangen das das spuktum untersucht wird?

gibt es ein spray das chronisches noch beseitigen kann?

verzweifel daran


lg

02.11.2013 19:07 • 03.11.2013 #1


7 Antworten ↓


lass doch erstmal ne ganz banale blutsenkung machen. dann weißt du schon mal, ob du noch ne entzündung im körper hast und wie stark die ist. dann ggf. ein anderes antibiotikum versuchen. kann ja sein, dass du das was verschleppt hast.

02.11.2013 19:14 • #2



Ständiges husten und geräusper

x 3


guten abend.

ich möchte dir raten, einen arzt aufzusuchen und das ganze komplett abklären zu lassen. das schreib ich jetzt nicht mit dem hintergedanken, dass ich da irgendwas böses entdeckt hätte (wer dir hier jetzt mit ner diagnose kommt, sollte selbst mal zum doc), sondern, weil bei längerandauernden körperlichen beschwerden ein checkup immer ratsam ist.

02.11.2013 19:18 • #3


Schlaflose
Zitat von fenjal28:
ich muss so extrem mir einen abquälen das der schleim hochkommt (sorry) und wenn er kommt ist er oft gelb... was ist da bloss los...


Gelber Schleim bedeutet, dass eine bakterielle Infektion in den Atemwegen vorhanden ist. Versuche es doch mit Inhalieren. Bei mir hilft das immer gut mit einem Tropfen JHP Rödler im Wasser.

03.11.2013 08:22 • #4


Gelber Schleim kann bedeuteten, dass eine bakterielle Infektion vorhanden ist. Zum HNO und abklären lassen. Die muß behandelt werden.Punkt.

03.11.2013 09:33 • #5


Hallo!

Du schreibst, Du hattest damals das Antibiotikum nach 3 Tagen abgesetzt, weil Dir schlecht war. Hast Du das dem behandelnden Arzt gesagt?
Ständiges Räuspern und Hustenreiz kann auch von einer Kehlkopfentzündung herrühren. Kann ja sein, daß Du den Infekt verschleppt hast und der sich da oben nun festgesetzt hat. Du schreibst ja leider nicht, woher der Schleim kommt. Kannst Du den von der Lunge abhusten oder fühlt es sich eher an, als wenn die Bronchien verschleimt sind?

Hast Du öfters mal das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben? Wie gesagt, Schleim und Hustenreiz können auch von "weiter oben" kommen. Bist Du öfter heiser?
Wenn man einen Infekt verschleppt, dann kann der sich gerne mal am Kehlkopf festsetzen. Ich rede da aus Erfahrung. Ich muß mich dann auch immer oft räuspern und husten. Wenn sich die Entzündung löst, dann muß ich auch Schleim abhusten...

Gute Besserung!

LG Jess

03.11.2013 21:36 • #6


marcel_man
Schon mal was vom 100 Tage Husten gehört?
Bordetella Pertussis - Keuchhusten.
Kann man ganz einfach übers Blut untersuchen.
Lungenfunktionstest schließt keine Krankheiten wie TBC oder gar Ödeme aus.
Wie kommst Du bloß darauf?
Du hast einen Husten, sonst nichts.
Ach ja, auch der kann irgendwann 'psychogen' werden.

03.11.2013 21:51 • #7


unterm strich: ab zum arzt und fachliche meinung einholen!

03.11.2013 23:33 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel