Pfeil rechts
1

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich leide jetzt seit über einer Woche an Schwindel.. Er ist nicht immer da. Meistens wenn ich auf der Arbeit bin oder in der Schule und mir Abends in meinem Bett Gedanken mache.

Blutwerte vom letzten Freitag: alle in Ordnung

EEG: alles in Ordnung

MRT (August): Schädel alles in Ordnung, leichter Bandscheibenvorfall an der HWS

Zusätzlich habe ich starke Nackenverspannungen. Der Schwindel ist als würde ich kurz Schwanken. Vor allem wenn ich meinen Kopf oder die Augen bewege. Da ich unter Panikattacken leide, werden diese wieder viel schlimmer durch den Schwindel (oder kommt der Schwindel davon?). Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Ich bin zwar noch nie umgekippt, habe aber große Angst davor. Ich hoffe jemand kennt das oder kann mir helfen.

Liebe Grüße

Michelle

20.12.2017 08:56 • 20.12.2017 #1


3 Antworten ↓


petrus57
Ich könnte mir vorstellen, dass der Schwindel von der HWS ausgelöst wird. Oder nimmst du irgendwelche Tabletten?

20.12.2017 09:19 • x 1 #2



Ständiger Schwindel den ich langsam nicht mehr aushalte

x 3


Kaische
Schwindel ist bei mir auch ein beliebtes Thema.
Durch die Anspannung, bei einer PA z.B. oder dem ganzen anderen psychischen schei. , ist mein Nacken toooootal verspannt. Dadurch bekomme ich dann auch den Schwindel.
Mal dreht es sich einfach so, mal ist es ein Kippschwindel, dann wird mir total durmelig weil ich den Kopf zu schnell bewegt habe, usw usw usw.

Da du so viele Untersuchungen grade erst hast machen lassen, würde ich zu 99,9% drauf schwören es kommt von den Nackenverspannungen.

Vielleicht schreibt dir dein Arzt ja Manuelle Therapie auf!?
Hilft bei mir immer über nen Zeitraum.
Wobei ich am besten einen Physiotherapeuten zuhause bräuchte.

20.12.2017 12:02 • #3


koenig
Zitat von Michi0157:
Zusätzlich habe ich starke Nackenverspannungen. Der Schwindel ist als würde ich kurz Schwanken. Vor allem wenn ich meinen Kopf oder die Augen bewege. Da ich unter Panikattacken leide, werden diese wieder viel schlimmer durch den Schwindel (oder kommt der Schwindel davon?). Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Ich bin zwar noch nie umgekippt, habe aber große Angst davor. Ich hoffe jemand kennt das oder kann mir helfen.


Es sind die Verspannungen, Anspannungen und die Angst vor dem Schwindel, die Erwartung, das Beobachten des Körpers. Nicht mehr und nicht weniger.

Mach Sport und Entspannungsübungen, Mediationen und sei gut zu dir!

20.12.2017 12:17 • #4




Dr. Matthias Nagel