Pfeil rechts
21

nadine185
Hallo.

Seit Tagen ist mein Puls ständig bei 90 oder drüber. In Ruhe. Nachts geht er ein wenig runter. Sobald ich wach werde ist er wieder oben.
EKG war erst heute und unauffällig.

Kennt das jemand?
Bin echt am verzweifeln.

26.06.2019 16:48 • 27.06.2019 #1


25 Antworten ↓


M
Wie weit ist er denn drüber?

26.06.2019 16:49 • #2


A


Ständig Puls bei 90 und drüber

x 3


nadine185
Fast 100, aber meist so 90/92.

26.06.2019 16:54 • #3


petrus57
Trinkst du genug?

Genug getrunken? Auch der Puls verrät es
Ein weiteres Alarmzeichen für zu wenig Flüssigkeit ist der Puls: Steigt er schon bei kleinen physischen Tätigkeiten stark an, ist es vermutlich allerhöchste Zeit für ein Getränk.

https://www.t-online.de/gesundheit/gesu...haben.html

26.06.2019 16:55 • x 2 #4


nadine185
@petrus

Hab heute schon fast 3 Liter getrunken, Wasser.

26.06.2019 16:59 • #5


R
Bei mir ists so weil ich in Angstgedanken feststecke da ist der puls dauerhaft bei 90-100 in Ruhe. Da er auch bei dir nachts runtergeht ist das ein guter indikator für deinen aktuellen Stresslevel

26.06.2019 17:02 • x 2 #6


nadine185
@RoteZora

Meinst du das liegt an den Angstgedanken das er höher ist? Die hab ich nämlich auch.

26.06.2019 17:05 • x 1 #7


R
Zitat von nadine185:
@RoteZoraMeinst du das liegt an den Angstgedanken das er höher ist? Die hab ich nämlich auch.


Ja das ist definitiv so

26.06.2019 17:05 • x 1 #8


petrus57
Zitat von nadine185:
Meinst du das liegt an den Angstgedanken das er höher ist? Die hab ich nämlich auch.



Das kann gut sein. Ich hatte damals immer einen Puls von 120 -140. Ausgelöst nur durch Angstgedanken. Hatte damals aber auch ständig meinen Puls kontrolliert.

26.06.2019 17:07 • x 1 #9


nadine185
@RoteZora

Vielleicht eine blöde Frage, aber was macht dich da so sicher?
Bin echt mit den Nerven am Ende, deswegen frage ich auch ziemlich viel, vielleicht auch blöde Fragen. Aber vielleicht kann ich dann besser damit umgehen.

@petrus

Meinen Puls kontrolliere ich auch ständig, heut war es nicht so oft gewesen. Nur durch Angstgedanken so hoch?

26.06.2019 17:09 • #10


R
Ich kontrolliere teilweise exzessiv meinen Puls und wenn ich Tage in meinen angstgedanken festhänge ist der grundsätzlich bis zu 40 schläge höher als normal
Bin eigentlich bradykard, mein normaler ruhepuls liegt so zwischen 50-58 und seit letzter Woche, wo mich die stolperer wieder bis zur Todesangst führen, liegt mein ruhepuls bei aktuell knapp 90 im liegen auf der Couch.

26.06.2019 17:14 • #11


nadine185
@RoteZora

Dann scheint es wirklich so zu sein. Weil EKG war ja immer unauffällig.

Danke, für den Moment hast du mir ein wenig die Angst genommen.

Nimmst du Medikamente?

26.06.2019 17:21 • #12


Lottaluft
Wenn du an einer angsterkrankung leidest ist das mitunter vollkommen normal da dein Körper in dauerhafter Erwartungshaltung ist das etwas passiert.dein Körper steht also pausenlos unter Druck.Mein Puls ist deswegen auch immer mal wieder erhöht und senkt sich sobald ich etwas mehr zur Ruhe komme.manchmal auch ohne das ich es merke.Würde es etwas schlimmes bedeuten oder hätte dein Arzt das für komisch empfunden hätte er weitere Tests angeordnet also Versuch bitte ihm zu vertrauen das alles gut ist

26.06.2019 17:22 • x 2 #13


R
Zitat von nadine185:
@RoteZoraDann scheint es wirklich so zu sein. Weil EKG war ja immer unauffällig.Danke, für den Moment hast du mir ein wenig die Angst genommen.Nimmst du Medikamente?


Ich hab von okt 18 bis März 19 escitalopram 10 mg genommen. Außer Nebenwirkungen hats nix gebracht. In der tk haben sie dann gesagt entweder hochdosieren oder ausschleichen. Hab mich für letzteres entschieden da ich zuviel angst vor noch mehr Nebenwirkungen hatte. Seit Ende April bin ich komplett ohne.
Nehme zum schlafen baldrian Hopfen, wenn nix mehr geht night hoggar und gute nacht tee.

26.06.2019 17:26 • x 1 #14


nadine185
@Lottaluft

Danke für deine Antwort. Ja, ich leide auch an einer Angststörung und mittlerweile Depressionen.

EKG war völlig unauffällig.

@RoteZora

Das escitalopram wurde mir auch empfohlen, von Nebenwirkungen hab ich schon von einem bekannten gehört. Werde es also nicht nehmen.

Und mit den pflanzlichen Sachen kommst du gut zurecht?

26.06.2019 17:40 • x 1 #15


Verybad
In Angstzeiten ist mein Puls (auch in Ruhe) bei 90-100... den ganzen Tag..in meinen angstfreien Zeiten ist er normal dann bei 70-85.

Ich kann also nur bekräftigen: Erwartungsangst. Da läuft extrem viel unterbewusst ab. Man mag es kaum glauben aber es ist so.

Schädlich für das Herz ist das im übrigen nicht. Das sagte mir seinerzeit mein Kardiologe. Also: Mit der Erwartungsangst beschäftigen.

Mein Tipp: Ich denke oft, um aus der Spirale raus zu kommen:Wenn du tot umfällst, ist es eben Schicksal. Das kann halt jedem, jederzeit passieren. Bloß die Warscheinlichkeit ist verdammt gering, vorallem in jungen Jahren.

Ich versuche momentan das Leben einfach leichter zu nehmen. Mir weniger Gedanken zu machen. Mehr an mich selbst zu denken und vorallem zu glauben. Es hilft. Es sind nicht von heute auf morgen Wunder zu erwarten...aber es geht vorwärts!

26.06.2019 19:03 • x 3 #16


R
Zitat von nadine185:
@LottaluftDanke für deine Antwort. Ja, ich leide auch an einer Angststörung und mittlerweile Depressionen.EKG war völlig unauffällig.@RoteZoraDas escitalopram wurde mir auch empfohlen, von Nebenwirkungen hab ich schon von einem bekannten gehört. Werde es also nicht nehmen.Und mit den pflanzlichen Sachen kommst du gut zurecht?


Hmm mal hab ich den Eindruck es hilft aber wenn wie jetzt der wurm drin ist hilft es nicht wirklich. Ich nehme zusätzlich tagsüber Bachblüten rescue Tropfen da hab ich tatsächlich oft das Gefühl sie beruhigen mich etwas.

26.06.2019 19:31 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

nadine185
@Verybad

Danke für deinen tollen Beitrag, du hast da auch vollkommen Recht. Aber so einfach ist es leider nicht wie gesagt.
Die Angst um mein Herz ist echt schlimm.
Morgen fängt meine Kur an und ich hoffe das es hilft.

@RoteZora

Bachblüten hab ich auch. Aber bei mir hilft momentan nicht viel. Ich bin zu doll angespannt.

26.06.2019 19:48 • #18


Lunaa
@nadine185

Liebe Nadine, ich weiß wie schwer es dir fällt dadran zu glauben dass dein erhöhter Puls von deiner Psyche kommt.

Darf ich es dir mal so versuchen zu erklären:
Erinnere dich mal an die Zeiten als es dir noch gut ging. Also bevor du erkrankt bist.
Damals hast du wahrscheinlich kein einziges Mal dein Puls kontrolliert stimmst?
So... stell dir vor du bist gerade in der Zeit vor deiner Krankheit. Wie fühlst du dich?
Gelassen, angstfrei und innerlich ruhig oder?

Stell dir vor es ist ein schöner Sommertag, du läufts eine Straße entlang und denkst an nix böses. Freust dich auf zuhause weil gleich deine beste Freundin dich besuchen wird. Also bist du super gut gelaunt und läufst ganz ruhig die Straße entlang. Doch plötzlich hörst du hinter dir ein Reifenquietschen und es gibt einen riesen Knall.

Was passiert in dem Moment in dir? Noch bevor du bewusst realisiert hast was hinter dir passiert ist hat dein Körper deinen Puls erhöht weil du in dem Moment erschrocken bist oder?
Sprich noch bevor du weißt was passiert ist haben deine Ohren ein Reifenquietschen und einen Knall wahrgenommen.
In deinem Unterbewusstsein ist gespeichert dass Reifenquitschen und Knall eine Gefahr bedeuten. Weil damit hat dein Unterbewusstsein, sei es im richtigen Leben oder beim Fernsehen schon des Öfteren die Erfahrung gemacht, dass diese zwei Geräusche mit Gefahr zu deuten sind, da es bedeutet dass ein Auto irgendwo reingefahren ist oder einen Unfall verursacht hat.

So... bevor du dich in dem Fall umdrehst und erst dann siehst was wirklich passiert ist, ist dein Herz VORHER schon am klopfen.
Warum? Weil deine Ohren diese zwei Geräusche an deinen Kopf weitergeleitet haben. Dein Kopf hat die zwei Geräusche als Gefahr erkannt (weil eben aus früheren Erfahrungen wurde das so gespeichert) und löst eine körperliche Reaktion, nämlich Herzklopfen aus, um dich drauf aufmerksam zu machen dass in deiner Nähe eine Gefahr droht und du dich lieber in acht nehmen solltest. Hier in dem Beispiel ist es eine reale Gefahr, nämlich Autounfall.

Das gleiche passiert z.B. wenn du einen Horrorfilm oder Action Film anschaust. In dem Fall nehmen zuerst deine Augen die Situation wahr. Du bist gespannt was in dem Film als nächstes passiert. Im Kopf denkst du dir die Fortsetzung des Filmes schon aus und was passiert? Dein Herz klopf wie verrückt oder?

Dadraus ergibt sich: alles was wir über unsere Sinnesorgane wahrnehmen, ordnet unser Kopf in Gefahr oder Harmlos und löst entsprechende Symptome aus damit wir uns in realer Gefahr schützen können.

Was hat das ganze jetzt mit deinem Puls zu tun?
Das ist genau das gleiche wie wenn du einen Horror Film anschaust. Du malst Dir im Kopf die nächste Szene aus und dein Herz klopft.

Genau das gleiche machst du zur Zeit tagtäglich... du malst Dir deine Angst-Bilder im Kopf aus und dein Herz klopft wie verrückt.
Es hört deswegen nicht auf weil du dich in deiner Angstspirale gefangen hast.
Je mehr Gedanken du dir um deinen Puls machst desto stärker schlägt er und je stärker er schlägt, desto mehr Angst-Bilder im Kopf usw.....

Nur du kannst das Ganze unterbrechen. Du musst deine Aufmerksamkeit von deinem Puls weg leiten. Ist nicht einfach ich weiß aber in kleinen Schritten.

Liege nicht den ganzen Tag im Bett. Beschäftige dich mit anderen Dingen. Dinge die deine Konzentration erfordern.
Lesen, Hörbücher, Kreuzworträtsel lösen, Mathe Aufgaben rechnen usw...
Du musst deinem Kopf eine andere Aufgabe geben.

Überprüfe auch deine Bilder im Kopf. Zuerst kommt das Bild im Kopf, dann steigt der Puls. Also wenn dein Puls in die Höhe geht, überprüfe was dir gerade durch den Kopf gegangen ist. Diese Bilder können ganz kurz und schnell ablaufen sodass sie dir nicht immer bewusst sind. Scheibe dir deine Angst-Bilder mal auf. Vielleicht erkennst du ein Motiv dahinter.

Ich hoffe ich konnte es dir ein wenig erklären wie Psyche und Puls Zusammenhängen.

26.06.2019 20:01 • x 3 #19


nadine185
@Lunaa

Dankeschön für den sehr schön geschriebenen Text, du bist echt lieb.

Aber das was du schreibst ist auch wirklich so.

Heut ist es mir gelungen nicht so oft meinen Puls zu kontrollieren.
Es ist wirklich nicht einfach das zu unterlassen, genau wie mit den ganzen Gedanken wenn es irgendwo zwickt...aber ich werde jetzt immer versuchen an deinen Text zu denken.

26.06.2019 20:22 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel