Kann es sein das die Beschwerden bei Sdbrennen bis in den Ruecken ziehen? Ich hatte heute einen richtigen dumpfen Druck .

27.11.2012 21:41 • 30.11.2012 #1


10 Antworten ↓


Zitat von pampelune:
Kann es sein das die Beschwerden bei Sdbrennen bis in den Ruecken ziehen? Ich hatte heute einen richtigen dumpfen Druck .

Dann bin ich Grad so blass und ich habe wieder mal Angst irgend eine schlimme Krankheit zu haben ich getrau mich gar nicht zu wiegen aus Angst abgenommen zu haben. Man das ist echt blöd.

27.11.2012 23:25 • #2


Zitat von pampelune:
Zitat von pampelune:
Kann es sein das die Beschwerden bei Sdbrennen bis in den Ruecken ziehen? Ich hatte heute einen richtigen dumpfen Druck .

Dann bin ich Grad so blass und ich habe wieder mal Angst irgend eine schlimme Krankheit zu haben ich getrau mich gar nicht zu wiegen aus Angst abgenommen zu haben. Man das ist echt blöd.



Was heißt denn "bis in den Rücken"?

Ich selber kenne das Problem mit dem Sodbrennen sehr gut, wobei hierbei mein Schmerz sehr lokal hinter dem Brustbein liegt. Normalerweise zieht der nicht bis in den Rücken, bei mir jedenfalls. Jedoch kann es natürlich sein, wenn deine Speicheldrüse angeschlagen ist, dass durch einen erneuten Reflux der Schmerz ausstrahlt.

28.11.2012 18:23 • #3


Zitat von L0rtz:
Zitat von pampelune:
Zitat von pampelune:
Kann es sein das die Beschwerden bei Sdbrennen bis in den Ruecken ziehen? Ich hatte heute einen richtigen dumpfen Druck .

Dann bin ich Grad so blass und ich habe wieder mal Angst irgend eine schlimme Krankheit zu haben ich getrau mich gar nicht zu wiegen aus Angst abgenommen zu haben. Man das ist echt blöd.



Was heißt denn "bis in den Rücken"?

Ich selber kenne das Problem mit dem Sodbrennen sehr gut, wobei hierbei mein Schmerz sehr lokal hinter dem Brustbein liegt. Normalerweise zieht der nicht bis in den Rücken, bei mir jedenfalls. Jedoch kann es natürlich sein, wenn deine Speicheldrüse angeschlagen ist, dass durch einen erneuten Reflux der Schmerz ausstrahlt.
so meinte ich das auch, ist es bei dir dann auch so ein dumpfer Druck und hast du auch so ein Klossgefuehl im Hals?

28.11.2012 21:36 • #4


Der Druck ist linkslastig, aber ja, auch ein Druckgefühl. Ich hatte aber schon deswegen eine Magenspiegelung und kann dich beruhigen, dass ist normal. Jedoch wenn du das häufiger hast, solltest du damit mal zum Arzt gehen, weil deine Speiseröhre sehr dadurch angegriffen wird.

28.11.2012 21:49 • #5


Hast du das jetzt im Griff und was nimmst du an Medikamenten.?

28.11.2012 21:56 • #6


Zitat von pampelune:
Hast du das jetzt im Griff und was nimmst du an Medikamenten.?


Soweit habe ich das im Griff, Medis brauche ich derzeit dagegen nicht.

Faustregeln sind:

- wenig Kaffee / Zig. / Alk.
- Nix Fettiges ab 18 Uhr
- Wasser / Tee trinken.

Dadurch beruhigt sich erstmal alles. Und wenn, dann gibt es Esomeprazol, also einen Protonenpumpenhemmer. Dadurch wird deine Magensäure reduziert.

28.11.2012 22:13 • #7


Gibt es dieses Medikament frei verkauflich in der Apotheke?

28.11.2012 23:45 • #8


Das habe ich grad zur Antwort bekommen ich bin ja auf der Suchen nach einem Endokrinologen


wenn Sie eine private Versicherung haben, können Sie mich gerne für einen Termin in der Chefarztsprechstunde anrufen. Die Wartezeit beträgt hier ungefähr 2 Monate. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie sich an die Praxis Grußendorf / Bacher unter 0711-47089830 wenden.



Mit freundlichen Grüßen


da sieht man mal die 2 Klassengesellschaft, ich bin leider nicht privat versichert und beim anderen arzt wartet man ein halbes jahr

29.11.2012 16:05 • #9


Zitat von pampelune:
Das habe ich grad zur Antwort bekommen ich bin ja auf der Suchen nach einem Endokrinologen


wenn Sie eine private Versicherung haben, können Sie mich gerne für einen Termin in der Chefarztsprechstunde anrufen. Die Wartezeit beträgt hier ungefähr 2 Monate. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie sich an die Praxis Grußendorf / Bacher unter 0711-47089830 wenden.



Mit freundlichen Grüßen


da sieht man mal die 2 Klassengesellschaft, ich bin leider nicht privat versichert und beim anderen arzt wartet man ein halbes jahr



Was suchst du denn bei einem Endokrinologen? Du musst zu einem Gastroenterologen, der kennt sich mit den Innereien des Menschen, also Magen und Darm aus. Und da hast du gewiss keine Wartezeit. Genauso wenig musst du dafür privat versichert sein.

Meine HA ist selber Gastroenterologin.

30.11.2012 01:07 • #10


Zitat von L0rtz:
Zitat von pampelune:
Das habe ich grad zur Antwort bekommen ich bin ja auf der Suchen nach einem Endokrinologen


wenn Sie eine private Versicherung haben, können Sie mich gerne für einen Termin in der Chefarztsprechstunde anrufen. Die Wartezeit beträgt hier ungefähr 2 Monate. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie sich an die Praxis Grußendorf / Bacher unter 0711-47089830 wenden.



Mit freundlichen Grüßen


da sieht man mal die 2 Klassengesellschaft, ich bin leider nicht privat versichert und beim anderen arzt wartet man ein halbes jahr



Was suchst du denn bei einem Endokrinologen? Du musst zu einem Gastroenterologen, der kennt sich mit den Innereien des Menschen, also Magen und Darm aus. Und da hast du gewiss keine Wartezeit. Genauso wenig musst du dafür privat versichert sein.

Meine HA ist selber Gastroenterologin.

Zu einem Endokrinologen möchte ich um meine Schilddrüse checken zu lassen und meinen Mineralienhaushalt zu bestimmen.

30.11.2012 06:26 • #11




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier