Pfeil rechts
13

gh0stdad
Sodbrennen, Roemheld Syndrom oder Reizmagen?
Zu meiner Person, 48 Jahre
Männlich, 175 groß und ca. 76-77 kg schwer.
Sportlich aktiv, nur im Moment nicht (Umzug)
Habe einen Handwerker Beruf der einiges abverlangt.
Angststörrungen seit etwa Anfang 2020.
Angefangen nach einen schweren Verlust und überhöhten Bluthochdruck mit Magenschmerzen.
Letzter Umfangreicher Gesundheitscheck im Sommer 2020.
Bis auf eine Magenspiegelung die eine abheilende Gastritis aufzeigte waren alle Werte Top.

Ab September 2020 fing es dann so richtig an.
Brustschmerzen die immer am späten Nachmittag angefangen haben und bis heute andauern.
Magendruck mittig, ebenfalls wie die Brustschmerzen am späten Nachmittag.

Orthopäde hat mich auch schon ein paar mal eingerenkt. Häufig den Wirbel T6 was auch zu Besserung der Symptome führte.

Hier einmal einen typischen Tagesablauf.

In der Früh nach dem aufstehen ist alles ok.
Ca. 8:00 esse ich einen Krapfen oder auch mal ein Leberkässemmel.
Zu Mittag gibts meistens Brot und n Fisch.
Ca. 16:00 fängt es dann an mit den Brustschmerzen und Magenschmerzen.

Auffällig ist dabei wenn ich an den Pc gehe werden die Schmerzen intensiver.
Liege ich auf der Couch ist alles besser.

Vielleicht geht es jemanden ähnlich und kann mir weiter helfen.

Die Krankheitsangst das es was schlimmes ist schränkt mich sehr ein.

Gruß Alex

03.01.2022 14:34 • 17.05.2022 #1


20 Antworten ↓


-IchBins-
Vielleicht hast du einfach einen empfindlichen Magen? Oder verträgst bestimmte Lebensmittel nicht so gut? Isst du jeden Tag das Gleiche? Hast du eine schlechte Haltung durch die PC Arbeit? Galle mal untersuchen lassen?
Ja, die Krankheitsangst haben viele hier, ich auch bzw. nicht mehr. Sie bestimmtem oft meinen Alltag, das ist vorbei.
Vielleicht solltest du mal einen Internisten aufsuchen? Oder einen Gastroenterologen?

03.01.2022 16:08 • x 1 #2



Sodbrennen, Roemheld Syndrom oder Reizmagen

x 3


gh0stdad
Danke für die Antwort

Beim Internisten und beim Gastro war ich Ende 2020
Herz ist gut und beim Gastro -Blut, Stuhl und Ultraschall ohne Befund
Magenspiegelung wollte er keine machen da ich ja im April des Jahres schon eine hatte.

Nehme seit ein paar Tagen Pantoprazol 20 mg gegen Sodbrennen da mir das erste mal im Schlaf nach einer sehr sehr üppigen Mahlzeit kurz vorm schlafen gehen der Magensaft hoch gekommen ist.
Seit den Tabletten ist es merklich schlimmer

03.01.2022 16:49 • #3


-IchBins-
Ich halte nichts von Pantro und auch nicht von Omeprazol. Mein HA verschrieb mir damals Omeprazol und es wurde noch schlimmer. Beispiel:
Trigger

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/medikamente/arzneimittel/ppi-saeureblocker


Vielleicht solltest du deine Ernährung zunächst mal umstellen. Versuch mal Caricol Gastro ist Pflanzlich und ein Gel), damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht, nach 3 Tagen wurde es besser und mit einer Ernährungsumstellung habe ich kaum noch Beschwerden.

03.01.2022 17:01 • x 1 #4


gh0stdad
Hab mir jetzt Iberogast Advanced, Riopan und Heilerde gekauft.
Werde die Pantoprazol wieder absetzen und auf werde ein ein wenig mehr auf meine Ernährung schauen.
Das erklärt aber leider noch immer nicht meine täglichen Brustschmerzen.
Es knackst auch am Brustbein wenn ich drücke

03.01.2022 19:46 • x 2 #5


Wenn ich es richtig verstanden habe, werden deine Beschwerden besser, wenn du liegst. Das kann tatsächlichen auch orthopädisch bedingt sein, was auch zu der Besserung nach Einrenken passen würde. Hast du evtl einen oder mehrere Bandscheibenvorfälle in der Brustwirbelsäule? Wurde mal ein MRT des Bereichs gemacht?

03.01.2022 21:18 • x 1 #6


gh0stdad
Aktuell wurde kein MRT gemacht.
Vor fünf Monaten wurde ich geröntgt.
Die Ärzte wollten schauen ob ich eine Entzündung habe, habe ich aber nicht.
MRT wurde 2016 gemacht und zwei kleinere Bandscheibenvorfälle festgestellt.
Der Bereich lag aber LWS und HWS.

Wenn ich schlafe und mal aufwache, spüre ich wenig bis überhaupt keine Schmerzen.

03.01.2022 23:11 • #7


Schlaflose
Zitat von gh0stdad:
Nehme seit ein paar Tagen Pantoprazol 20 mg gegen Sodbrennen da mir das erste mal im Schlaf nach einer sehr sehr üppigen Mahlzeit kurz vorm schlafen gehen der Magensaft hoch gekommen ist.
Seit den Tabletten ist es merklich schlimmer

Wegen einem einzigen Mal, wo das passiert ist? Kein Wunder, dass es dir mit den Tabletten schlechter geht. Die nimmt man, wenn einem ständig die Magensäure hochkommt, weil zuviel produziert wird.

04.01.2022 07:35 • x 1 #8


Zitat von gh0stdad:
Aktuell wurde kein MRT gemacht. Vor fünf Monaten wurde ich geröntgt. Die Ärzte wollten schauen ob ich eine Entzündung habe, habe ich aber nicht. ...


Ich würde mal ein MRT machen lassen. BSVs in der BWS sind zwar selten, aber treten auf und können unangenehme Beschwerden machen. Allerdings: wenn du einen hast, kannst du auch nur selber helfen, durch gezieltes Training der Muskeln drumherum. Machst du eigentlich Sport und vor allem Muskeltraining? Je nachdem, welchem Handwerksberuf du nachgehst, kommt es da ja auch zu speziellen Belastungen und Fehlhaltungen.

04.01.2022 07:48 • x 1 #9


gh0stdad
Guten Morgen,
Danke für die Antworten

Ich arbeite als Dachdecker, Spengler und Zimmerer.

Sport mache ich Radfahren und Training mit eigenen Körpergewicht.

Nur seit November weniger, der Umzug und die Arbeiten an der neuen Bleibe nehmen mir die Zeit dafür.

Das mit den Pantoprazol könnte auch eine Panikreaktion sein.
Ich bin dermaßen erschrocken als es passierte das ich sofort was dagegen tun musste.
War wohl nicht die beste Idee…

BWS ist selten, das weiß ich aber irgendwoher müssen die täglichen Schmerzen ja herkommen.

Gruß Alex

04.01.2022 08:39 • #10


SaureZitrone
Jeden Tag 1 Teelöffel Leinöl oder Oliven Öl auf leeren Magen. Intervall Fasten hilft auch. Regelmäßig stilles Wasser und wenig soft Drinks. Brot sorgt für Sodbrennen. Fisch am besten Thunfisch , der ist perfekt. Ansonsten kein scharf , kein Red Bull oder Cola.
Damit sollte es wesentlich besser werden auch ohne Tabletten.Tabletten wie Omeprazol oder pantoprazol so lange nehmen bis alles besser ist , dann langsam absetzen über 2 Wochen , sonst rebound Effekt.
Bin kein Arzt ich kann nur von meiner Erfahrung sprechen
Liebe Grüße und gute Besserung , es wird alles gut ‍️

04.01.2022 09:13 • x 1 #11


gh0stdad
Danke Dir

Energy, Cola oder Säfte trinke ich eh nicht.
Ich trinke ca. 2 Liter Wasser aus der Leitung.

Nehme die Tabletten erst seit vier Tagen.
Kann ich da jetzt schon mit dem Rebound Effekt rechnen?

Mit dem Essen wird es schwer, bin der absolute Genießer.
Muss ich daran arbeiten.

Gruß Alex

04.01.2022 09:44 • #12


SaureZitrone
Ja das mit dem Essen ist mir auch schwer gefallen , gerade in der Zeit als man aktiv Sodbrennen hatte
Nein der rebound Effekt kommt erst wenn man es mehrere Wochen einnimmt und plötzlich absetzt. Solltest du es jetzt noch 2-3 Wochen nehmen Schleich es langsam aus , glaub mir das bringt wirklich was
Der Magen gewöhnt sich dann langsam wieder an die normale Säure Produktion
Die Tabletten von pantoprazol darf man übrigens nicht teilen sonst sind sie nicht mehr Magensaft resistent.
Bei omeprazol am besten etwas Inhalt aus der Tablette raustun , wieder zusammen bauen und über diesen Weg langsam absetzten.
Übrigens rauchen und Alk. sind die absoluten Horror Konsumgüter bei Sodbrennen. Auf gar keinen Fall machen.
Das wird schon ‍️
Liebe Grüße

04.01.2022 09:54 • x 1 #13


Haferbub
Zitat von SaureZitrone:
Übrigens rauchen und Alk. sind die absoluten Horror Konsumgüter bei Sodbrennen. Auf gar keinen Fall machen.

Das wollte ich grad anmerken bzw. fragen.
Rauchst du?
Mein Vater nimmt schon lange Omeprazol 40mg bei Bedarf. Und das nur, weil er raucht. Er sagt und weiß selbst, dass er merklich weniger bis keine Magenprobleme hätte, würde er nicht rauchen.
Und, wie weiter oben angemerkt, spielt die Ernährung eine ganz wichtige Rolle.

04.01.2022 09:57 • x 1 #14


gh0stdad
Werde das jetzt probieren

Alk. ist kein Thema, trinke nie.
Bei Zig. schaut es net so gut aus.
Rauche net wenig

Ob ich das schaffe davon weg zu kommen ist mit dem Stress im Moment fraglich.

04.01.2022 09:59 • #15


Zitat von gh0stdad:
BWS ist selten, das weiß ich


Ich habe auch einen. Ich hatte dadurch ziemliche Schmerzen.

04.01.2022 15:26 • x 1 #16


gh0stdad
Darf ich fragen welche Beschwerden du hattest, hast?

So zum Abgleich ob es ähnlich ist

Gruß Alex

04.01.2022 15:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von gh0stdad:
Darf ich fragen welche Beschwerden du hattest, hast? So zum Abgleich ob es ähnlich ist Gruß Alex


Klar, mal sehen, ob du mit folgendem als Mann was anfangen kannst: mir brannte vor allem im Liegen die Stelle im Rücken, wo der BH über die Wirbelsäule verläuft
Dieser Schmerz strahlte auch rechts und links um den Rücken rum nach vorne. Manchmal fühlte es sich so an, als würde die Wirbelsäule an der Stelle durchbrechen und der Schmerz war teilweise atemabhängig.

04.01.2022 17:33 • x 1 #18


gh0stdad
Wo mein BH läuft spüre ich net viel Aber habe die Schmerzen so Schulterblatt runterwärts die dann beidseitig nach vorne ziehen. Schmerzen sind dann eher soweit ich das richtig lokalisieren kann unter dem Schlüsselbein und strahlen über die Brust aus.

Auch habe ich öfters Schmerzen am Ende des Brustbeins.
Füllt sich dann an wie Magenschmerzen aber der Schmerz wechselt nicht sondern bleibt konstant gleich.
Bei meiner Gastritis damals hatte ich eher so Krämpfe die mal besser und mal schlechter waren.

Gruß Alex

04.01.2022 18:32 • #19


Der erste Teil klingt doch zumindest ähnlich.

04.01.2022 21:44 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel