Pfeil rechts
2

xzauberfee_
Hallo ihr Lieben, ich war beim Hausarzt und habe ihm nochmal meine Symptome geschildert, er vermutet einen Reflux und wollte mich zur Magenspiegelung schicken was ich verweigerte, stattdessen schlug er mir die Breischluck Methode vor, die ich auch machen werde.
So zu meinen Symptomen.:

Starke Übelkeit
Magen fühlt sich nachts "heiß" an
Fühle mich tagsüber mal gut und mal kränklich
Durch Übelkeit keinen Appetit
Ständiger Räusperzwang
Schleim im Hals
Globusgefühl im Hals

Ich schlafe bereits seit Monaten erhöht, dennoch bekomme ich gegen Abend ein heißes Gefühl im Magen, esse zur Zeit sehr wenig aber nicht fettig, ich habe auch keine Schmerzen aber kann Reflux wirklich solche Symptome verursachen?
Habt ihr Reflux und wenn ja, was nehmt ihr für Medikamente?


Liebe Grüße

16.11.2017 15:30 • 16.11.2017 #1


3 Antworten ↓


Außer starken Übelkeit hatte ich diese Symptome und ich hatte Gastritis und Reflux..Ist gut mit Medikamenten behandelbar.
Weiß gar nicht wie ein Medikament hieß, der andere war Nexium..glaube ich, so hieß es.

16.11.2017 18:30 • x 1 #2



Sind das Reflux Anzeichen? Welche Medikamente

x 3


xzauberfee_
Zitat von JPreston:
Außer starken Übelkeit hatte ich diese Symptome und ich hatte Gastritis und Reflux..Ist gut mit Medikamenten behandelbar.
Weiß gar nicht wie ein Medikament hieß, der andere war Nexium..glaube ich, so hieß es.


Und ist der Reflux jetzt weg? Und wann hattest du eine Besserung? Ich habe Omeprazol 20mg und Pantoprazol 40mg zuhause, nur hab ich Angst das wenn es wirklich Reflux ist, dass ich ewig darunter leide, weil ich quäle mich seit Monaten!

16.11.2017 19:47 • #3


Ich hatte nach ca einem Monat keine Symptome mehr..Aber meine Ärztin hat gesagt, dass es bis zu 3 Monaten dauern könnte..

16.11.2017 19:50 • x 1 #4




Dr. Matthias Nagel