Pfeil rechts

hallo erstmal,
bin neu hier und langsam leicht verzweifelt!
zu meiner person:bin 27 jahre alt, weiblich und eigentlich immer ein recht lebenslustiger mensch gewesen!
seit dem letzten jahr aber ist alles anders!
ich hatte vor ziemlich genau vor 4 jahren eine katheterablation am herzen wegen einer reentry-tachicardy,die auch erfolgreich behandelt wurde!war im nachhinein, vom eingriff her, auch garnicht so schlimm und ich war froh nicht mehr ständig dieses herzrasen aushalten zu müssen!
wie gesagt,im letzten jahr fing es an,habe vermehrt mal ein unangenehmes stolpern am herzen gespürt,daraufhin hatte ich panik,bin zum doc,ekg,lz ekg,bluttests..alles in ordnung!
war ne zeitlang auch beruhigt aber immer verkrampft und angespannt.
es ging mal wochenlang gut aber dann wieder,komisches gefühl,starkes stolpern am herz und wieder panik!
seitdem habe ich auch oft rückenschmerzen,intercostalneuralgie,armschmerzen..natürlich alles auf der linken seite!ganz toll!
nun,seit vorletztem dienstag,ist es wieder soweit!war auf dem weg zur arbeit mit dem zug,zack...kurzes stolpern und den ganzen tag stand ich da und habe meinen puls kontrolliert..es wurde von tag zu tag schlimmer und am samstag abend habe ich mich ins krankenhaus einweisen lassen!3 nächte am lz ekg,monitor,bluttest,belastungs ekg,ultraschall..alles ohne befund,alles super nur zu schnelle herzfrquenz!
der befund am ende lautete palpitationen durch angst,bekomme betablocker,helfen auch,da ich den "flachen puls"nicht mehr so spüre..soll ausdauersport treiben(ganz toll,wenn man denkt,man kippt gleich tot vom fahrrad),entspannungsübungen durchführen und eine verhaltenstherapie beginnen!
bis dahin hat mir meine ärztin AD verschrieben aber mit diesem gedanken kann ich mich absolut nicht anfreunden!habe sie noch nicht genommen,fühle mich relativ ruhig aber das stolpern ist trotzdem da...kann das alles mein kopf auslösen?kanns nicht glauben..ich weiss ja nun dass mein herz gesund ist,aber warum holpert es denn so?
wie gesagt,so langsam versteh ich die welt nicht mehr,hat jemand von euch sowas schon erlebt?würde mich über antworten freuen!
liebe grüße flippi

21.01.2011 20:17 • 24.01.2011 #1


10 Antworten ↓


hallo flippi,
ich meine auch immer ruhig und entspannt zu sein, mein herz stolpert auch immer. ich hab immer das gefühl mein herz gerät aus dem takt und findet dann nicht zurück. ich meine keine all zu großen änste zu haben. meine ängste sind erst greifbar, seitdem ich dieses stolpern spühre. hatte schon zwei ekg`s, und blutuntersuchungen, diese waren ohne befund. mir sagte man ich hätte eine angststöhrung. bin in therapie. ich dachte hätte diese neurose im griff, aber nein, seit dienstag wieder extremes stolpern und in folge dessen auch große angst. am montag gehe ich zum kardiologen und lasse ein echo machen, dann folgt noch ein langzeit ekg. obwohl ich ja weiß das ich gesund bin, aber vielleicht werde ich dann ruhiger.
bin voller hoffnung und auch voller zufersicht. wir müßen nur lernen den ärzten und vorallem unseren körper zu vertrauen. es ist leichter gesagt als getan, denn die symtome sind ja realistisch und nicht einfach zu ignorieren, aber ganau das deutliche warnehmen und das immer in den körper hineinhorchen schürt diese ängste und verursacht auch dieses stolpern. wenn ich dieses stolpern ganz doll spühre, so daß sie mir die luft zum atmen nehmen, lenke ich mich ab. zb. tel., singen, musik hören und ich sage mir immer und immer wieder mein herz ist gesund. es hilft nicht immer, aber oft. auf der arbeit, wenn diese stolperer auftreten, achte ich nicht wirklich darauf. also kopf hoch und sag dir immer wieder dein herz ist gesund. vlg

22.01.2011 01:46 • #2



Seit über ner woche stolpert mein herz

x 3


Hallo flippi!!
Ich kenne Deine Gechichte nur zu gut, auch ich habe ständig Palpitationen und habe das Gefühl und die Angst gleich tod um zufallen. Bei mir war es vor kurzem auch so schlimm das ich eine Woche in einer somatischen Klinik, um dann fünf Wochen in einer psychatrischen Klinik zu verbringen, auf einer Akutstation für Angst und Depression und ich muß sagen das war das beste was mir passieren konnte, denn mit Hilfe der Mitpatienten und des Klinikteams gehts mir im Moment deutlich besser, ich habe EUTONIE, PMR (Progressive Muskelentspannung), Immagination kennengelernt und diese Sachen haben mir echt geholfen.
Was auch noch helfen könnte gegen Palitationen ist z.B. Magnesium Drg., Jodidtabletten , diese Sachen schaden nicht und helfen meist unterstützend ich nehme sie einmal tgl., zusätzlich zu meinem Betablocker.
Lieben Gruß Zuckerschnecke74

22.01.2011 22:10 • #3


hallo ihr lieben!
danke für eure antworten!
für mich ist es schon ein wenig beruhigend zu hören dass ich nicht die einzige bin,der sowas grad passiert!
wusste vorher nichtmal dass sowas angehen kann,dass der kopf den körper so beeinflussen kann!
ich habe leider überhaupt keine ahnung wo und wie ich einen psychologen in meiner nähe finde,der auch verhaltenstherapie macht!bis ich dort einen termin bekomme,wird es sicherlich eh eine weile dauern!?
hoffe mal ich kann mich bis dahin so durchschlagen,meine hausärztin hat mir auch die progressive muskelentspannung empfohlen,habe mir ein hörbuch bestellt und werde es probieren!
ich wünsche euch auch alles gute und danke euch!:)
lieben gruß

23.01.2011 13:18 • #4


hallo @Zuckerschnecke,
du nimmst Jodid und Betablocker? Also das Jod nicht schaden kann, kann man so auch nicht sagen. Selbst die Einnahme von harmlosen 400 Calcium+D³ kann u.u. Herzstolpern verursachen, wenn man sie in einer Ladung zu sich nimmt. Auch Chininhaltige Nahrungsmittel können ans Herz gehen... Es ist alles bei weitem nicht so harmlos, wie es gerne gesagt wird.

Grüsse

23.01.2011 14:14 • #5


Hallo Anna 10!
Vielen Dank für den Tipp werde mich noch mal schlau machen, denn eine Freundin ist Ärtzin und hatte mir gesagt ich könnte das so nehmen, war mir nicht bewußt.
Heute Abend hatte ich wieder einen schlechten Abend mein Herz hat wieder völlig verrückt gespielt jedenfalls fühlt es sich so an
Ich bin wieder von einer Panik in die Nächste gerutscht---- hört das denn nie auf??
So schweres Stolpern hatte ich lange nicht, und damit bin ich wieder völlig durch den Wind
lg Zuckerschnecke

23.01.2011 23:35 • #6


Wendy
So ein rasen , stolpern und komische Gefühle hatte ich auch vor einigen Monaten.Ichhabe dann mal wieder eine Klopftherapie gemacht. Meridiane Energie Techniken.
Und war wie auch im Jahr zuvor, da war es ähnlich, vollkommen baff, das die körperlichen Symptome einfach sofort aufgehört hatten.

( Natürlich war auch körperlich alles abgeklärt, das ist für mich selbstverständlich! ,ich vergesse es nur immer zu erwähnen)

Wollt damit auch nur sagen, es war ein seelisches Problem.
Ich finde es immer für mich persönlich sehr schlimm das dann festzustellen, manchmal wünschte ich mir auch ich hätte was und es gäbe Tabletten und alles wird besser, nein...statt dessen muss ich immer suchen. Manchmal hasse ich diesen Sensiblen Körper in dem ich stecke wegen solcher Sachen einfach)

vg eure wendy

23.01.2011 23:43 • #7


Hallo Wendy
Ich versuche mir das auch immer so zu sagen habe halt auch schon vieles alternative probiert und werde jetzt mit cranio und kenesiologie weiter machen bis ich meine Verhaltenstherapie starten kann, ich habe natürlich auch organisch alles abgeklärt denn auch für mich ist das extrem wichtig.
lg Zuckerschnecke

23.01.2011 23:58 • #8


Wendy
Ist doch super, dann kann es ja nur noch berg auf gehen!!

lg Wendy

24.01.2011 00:20 • #9


Hallo Wendy!
Ja das hoffe ich auch ich werde jetzt mit meiner PMR Cd ins Bett gehen und versuchen mich zu entspannen denn ich möchte wenn möglich auf mein Bedarfsmedikament verzichten.
Ich versuche immer positiv zu denken aber das gelingt mir halt nicht immer.
Bis morgen
lg Zuckerschnecke und liebe Grüße aus Bremen

24.01.2011 01:22 • #10


hallo!
heute war ich das erste mal wieder arbeiten und habe auch den ganzen tag dieses stolpern gemerkt!mal ne zeit nix und dann gings wieder los!
habe versucht garnicht daran zu denken aber es lässt mich nicht in ruhe!:(
habe immernoch n bissl angst dass es doch durch irgendeine krankheit ausgelöst wird!?ich meine mein herz sah zwar gut aus aber es muss ja auch nicht zwingend vom herzen kommen!?mmhhh...ich hoffe nur dass ich nicht jetzt jeden tag meines lebens darunter leiden muss,dass ichs einfach nicht mehr merke!nervkram!
rücken tut auch weh wie sau!alles verspannt,aber wie soll man sich auch ganz entspannen wenn man ständig wieder nen schreck bekommt...mist,nun hüpft es schon wieder!?
mal schauen was kommt!
die situation bei der arbeit ist auch grad nicht die beste,kann vielleicht auch n grund sein!
wäre schön wenn man sich nicht immer gadanken machen würde,aber wie meine ärztin schon sagte,doofe menschen haben sowas nicht und verstehen es sowieso nicht!:)

wünsche euch nen schönen abend!
liebe grüße ausm verregneten norden!
flippi

24.01.2011 20:44 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier