Pfeil rechts
5

xzauberfee_
Hallo, ich habe nun länger nichts von mir hören lassen da es mir endlich wieder besser ging, doch nun weiß ich nicht mehr weiter.
Ich leide immer wieder an sehr starker Übelkeit die nicht mal mit Medikamenten verschwindet, dann habe ich mal zwei Wochen Ruhe und mir geht es super, dann geht es wieder los.
Ich bin am überlegen ob ich eine Magenspiegelung machen lasse (mit dem Schlauch durch die Nase) aber ich habe soooo Angst davor, was ist wenn da Magenkrebs raus kommt (Ich bin 24 Jahre)?

Könnt ihr mir vielleicht von euern Magenspiegelung berichten, war es sehr schlimm und hatte jemand eine Magenspiegelung mit Schlauch durch die Nase?

Liebe Grüße

13.11.2017 14:05 • 14.11.2017 #1


13 Antworten ↓


Auraya
Hey du!

Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit eine Magenspiegelung wegen einer Magenschleimhautentzündung, hatte vor dem Vorgang an sich ziemlich Schiss, aber es ist absolut nicht schlimm. Ich hab mir die Schlafspritze geben lassen, hab bis 5 gezählt und das nächste was ich erinnere ist wie ich an meinem Papa gelehnt die Augen aufmache.
Wieso willst du eine mit dem Schlauch durch die Nase machen lassen?

13.11.2017 14:11 • x 1 #2



Seit Monaten nur krank

x 3


Hallo,

ich hatte 3 mal in meinem Leben Magenspiegelung ohne betäubenden Mittelchen und ich kann Dir sagen,dass es nicht SO schlimm ist. Es dauert um die 5 Minuten , etwas unangenehm ist es schon, weil man ja ein Fremdkörper drin hat, aber es ist zum Aushalten. Hauptsache ruhig atmen und ruhig bleiben. Das schaffst Du schon und dann hast Du ein Gewissen was vor sich nun geht..
Alles Gute!

13.11.2017 14:15 • x 1 #3


xzauberfee_
Zitat von Auraya:
Hey du!

Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit eine Magenspiegelung wegen einer Magenschleimhautentzündung, hatte vor dem Vorgang an sich ziemlich Schiss, aber es ist absolut nicht schlimm. Ich hab mir die Schlafspritze geben lassen, hab bis 5 gezählt und das nächste was ich erinnere ist wie ich an meinem Papa gelehnt die Augen aufmache.
Wieso willst du eine mit dem Schlauch durch die Nase machen lassen?


Naja ich habe einen extremen Würgereflex, deswegen ist die Kehlkopfspiegelung 2x fehlgeschlagen und es wurde bei einer anderen Ärztin durch die Nase gemacht, ich habe auch beim Internisten angefragt ob die das durch die Nase machen und er sagte Ja, es gäbe aber auch noch die Breischluck Methode. Und du hast nichts mitbekommen, auch nicht wie die den Schlauch rausgezogen haben?

13.11.2017 14:23 • #4


xzauberfee_
Zitat von JPreston:
Hallo,

ich hatte 3 mal in meinem Leben Magenspiegelung ohne betäubenden Mittelchen und ich kann Dir sagen,dass es nicht SO schlimm ist. Es dauert um die 5 Minuten , etwas unangenehm ist es schon, weil man ja ein Fremdkörper drin hat, aber es ist zum Aushalten. Hauptsache ruhig atmen und ruhig bleiben. Das schaffst Du schon und dann hast Du ein Gewissen was vor sich nun geht..
Alles Gute!


Hallo =)
3x und das ohne Betäubung, boar ich würde davon laufen, ich habe nämlich einen starken Würgereflex und Angst vorm Erbrechen.
Das dauert echt nur 5 Minuten? Weil mir hat ein bekannter gesagt das es eine halbe Stunde dauert deswegen drücke ich mich auch schon ewig davor =(

13.11.2017 14:28 • #5


Nene, halbe Stunde auf keinen Fall, kannst ja in der Praxis nachfragen. Man hat mich während dessen beruhigt, mit mir gesprochen. mi wurde immer dann gesagt, gleich ist es vorbei und eine Schwester hielt und streichelte meine Hand die ganze Zeit. Es scheint einem schlimmer, als es ist.

13.11.2017 14:32 • x 1 #6


xzauberfee_
Zitat von JPreston:
Nene, halbe Stunde auf keinen Fall, kannst ja in der Praxis nachfragen. Man hat mich während dessen beruhigt, mit mir gesprochen. mi wurde immer dann gesagt, gleich ist es vorbei und eine Schwester hielt und streichelte meine Hand die ganze Zeit. Es scheint einem schlimmer, als es ist.


Magenspiegelung klingt total grausam, ich hab so Angst davor deswegen möchte ich es durch die Nase machen lassen, nur diese Angst macht mich verrückt! =(

13.11.2017 15:16 • #7


Auraya
Ich habe auch einen starken Würgereflex deshalb habe ich mich auch für die Betäubung entschieden. Und nein, ich hatte auch erst Schiss dass ich irgendwas mitkriege aber wirklich NULL. Diese Untersuchung existiert in meinem Gedächtnis absolut gar nicht. Mach dir keinen Kopf, das ist wirklich nicht schlimm!

13.11.2017 15:31 • x 1 #8


Magenkrebs mit 24 , den Gedanken kannst du schon mal abhacken.

Laß dir einfach vorher !eine mir ist alles egal Beruhigung" geben , dann bekommst du davon gar nichts mit.

13.11.2017 15:55 • x 1 #9


Hallo Zauberfee,
ich kann dich beruhigen,eine Magenspiegelung ist nicht schllimm.Bei mir wurde letzten Dienstag eine Magen-sowie auch eine Darmspieglung gleichzeitig durchgeführt.
Ich habe das zwei Jahre vor mich hergeschoben aus Angst.
Erst als die Beschwerden schlimm waren,wußte ich mir doch keinen anderen Ausweg mehr.
Inzwischen ärgere ich mich,dass ich so lange gewartet habe und mir damit das Leben erschwert habe.
Es gab glücklicherweise keinen Befund,alles in Ordnung.Meine Beschwerden liegen wahrscheinlich an einem Reizdarmsyndrom.

Die Vorbereitung zur Magen-Darmspiegelung war etwas unangenehm, man bekommt Abführmittel zu trinken und soll auch zwei Liter Flüßigkeit zusätzlich trinken.Am Morgen vor der Spiegelung nochmal. Aber das macht man zu Hause mit der Toilette in der Nähe.
Die Spiegelung ist wirklich easy,ich bekam eine leichte Narkosespritze und bin sofort eingeschlafen. Vorher bekam ich noch eine Art Spange in den Mund,vom Schlaucheinführen bekommt man nichts mit.Als ich aufwachte,durfte ich noch kurz liegenbleiben,dann hatte ich ein Arztgespräch und danach konnte ich nach Hause und habe mich noch etwas ausgeruht.Abends war ich wieder fit und habe mit Appetit gegessen.
Hinterher ist man halt immer schlauer,aber das Gefühl der Erleichterung wenn man es geschafft hat,ist grandios. Und man hat Gewissheit,egal was es ist. Ich verstehe dich aber,denn ich male mir immer auch erst das Schlimmste aus.

Liebe Grüße

13.11.2017 16:11 • #10


xzauberfee_
Zitat von kricke:
Magenkrebs mit 24 , den Gedanken kannst du schon mal abhacken.

Laß dir einfach vorher !eine mir ist alles egal Beruhigung" geben , dann bekommst du davon gar nichts mit.


Warum abhaken?
Ohne Betäubung mache ich da sowieso nichts, ich habe eben mit dem Internisten telefonisch geredet, er meinte, ich kann auch die Breischluck Methode wählen alles ohne Schlauch

13.11.2017 16:12 • #11


xzauberfee_
Zitat von Auraya:
Ich habe auch einen starken Würgereflex deshalb habe ich mich auch für die Betäubung entschieden. Und nein, ich hatte auch erst Schiss dass ich irgendwas mitkriege aber wirklich NULL. Diese Untersuchung existiert in meinem Gedächtnis absolut gar nicht. Mach dir keinen Kopf, das ist wirklich nicht schlimm!


Danke =) Ich hatte auch Angst vor der Kehlkopfspiegelung die 2x schief ging, dann wurde es durch die Nase gemacht und ich hab drüber gelacht weil ich so Angst hatte =D

13.11.2017 16:14 • #12


xzauberfee_
Was mir noch einfällt, wir haben uns Anfang Januar 2017 eine Weißknie Vogelspinne Acanthoscurria Geniculata gekauft ist unserer allererste Vogelspinne überhaupt, seitdem sich die Vogelspinne am 05.05.2017 gehäutet hat, haben wir gesundheitliche Probleme von Globusgefühl bis hin zur starken Übelkeit.
Wir sind aber nie mit der Vogelspinne in körperlichen Kontakt getreten, komisch ist nur das wir seitdem gesundheitliche Probleme haben und dieselben Symptome haben.
Könnte es vielleicht an unserer Vogelspinne liegen?

13.11.2017 18:53 • #13


Gandalf der Graue
Ich habe auch schnell mal so einen Würgereflex und habe deshalb bei meiner Magenspiegelung um eine Sedierung gebeten. Ich habe überhaupt nichts mitbekommen, hatte hinterher nur ein ganz leichtes Kratzen im Hals, was aber Abends auch schon wieder weg war.

14.11.2017 20:05 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel