Pfeil rechts

Ja irgendwie sagt man ja das eine Panikattacke kurz anhält....
Aber was ist es dann bei mir...
Vor fast einer Woche fing mein herz an zu rasen...bzw schneller zu schlagen, ich nehme natürlich alles wahr weil ich immer auf meinen Körper höre...
Ja nun hält und hält es an... war sogar beim Arzt und nochmal im Krankenhaus...
beide EKG waren unauffällig, aber ich habe so ein blödes Gefühl das ich ständig heulen könnte...
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es nur die Angst ist.
Es ist so blöd immer dieses Herzrasen..
Kennt jemand sowas und hat jemand evtl auch Tipps...

26.08.2009 17:04 • 26.08.2009 #1


3 Antworten ↓


dein problem kenne ich nur zu gut ich habe immer nach dem aufstehen herzrasen... ich hatte es auch schonmal den ganzen tag begleitend...nd ich hatte auch panikattacken die über stunden gingen...
du bist niht krank...das musst du dir immer wieder sagen, weil ein ekg rhythmusstörungen oä anzeigen würde glaube mir....
aber ich habe mein problem auch noch nciht im griff...ist halt ein prozess bis man lernt dieses herzrasen als nicht so wichtig zu empfinden denn genau das ist es nichts spektakuläres...dein gedanken gaukeln dir was anderes vor, aber deine gedanken lösen das ganze aus
liebe grüsse micaela777 kopf hoch

26.08.2009 18:14 • #2



Seit einer Woche Angst.

x 3


Dank dir Michaela...

Wennda nicht dieser kleine Mann im Kopf wäre der immer sagt du bekommst einen Herzinfarkt oder das Herz hört gleich auf zu schlagen wäre alles einfacher......

Immer wieder, ich höre nur mein Herz immer und immer wieder...und dadurch merke ich tagelang dieses schnelle Herz...
Es ist echt mist dann fühlt man sich matt und kraftlos dabei...als wenn man an einem fernen Ort wäre ..
Und dadurch verstärkt sich das..
Zudem habe ich eine Intercostale Neuralgie....auf der li. Seite..na das passt ja...

26.08.2009 19:11 • #3


was ist denn das neuralgie...was mkit den nervensträgen ?
aber das hat nichts mit dem herzrasen zu tun...nur mut ich habe es seit 14 jahren und war zwischenzeitlich angstfrei bis zur scheidung...
unsere gedanken können soviel auslösen, es ist furchtbar ich weiss...berliere nicht den mut.... versuche dich abzulenken das ist immer gut.... denke positiv....unterbrich die negative denkstruktur....jeder kann es schaffen, es liegt in unserer hand.... nimmst du medikamente ?
gruss micaela77

26.08.2009 21:54 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier