Pfeil rechts

alice01
Hallo ihr Lieben,

habt ihr auch das Problem unbegründete Angst vor der neue Woche zu haben?
Obwohl ich meine Angst und die PAs mittlerweile ganz gut im Griff habe, habe ich öfters sonntags abends Angstgefühle vor dem Montag. Es fängt meistens an, wenn es draußen dämmert und kann sich unterschiedlich stark auswirken. Ich kann nicht genau sagen vor was. Irgendwie fühlt sich das an wie ein unüberwindbarer Berg, der aus reiner Unwissenheit was mich erwartet besteht. Meist geht die Angst montags auch so schnell wie sie gekommen ist wieder weg, sobald ich mir auf der Arbeit einen Überblick verschaffen habe, was alles ansteht.
Aber So abends kann die Angst machmal schon sehr stark sein.
Kennt ihr das auch? Falls ja, habt ihr schon Wege gefunden, wie ihr da rauskommt oder was euch in der Situation hilft?

Über einen Austausch würde ich mich sehr freuen!

Lg Eure
Alice

08.03.2015 20:08 • 15.04.2015 #1


12 Antworten ↓


hallo freunde bin heute zum ersten mal hier
habe auch angstatacken
aber dabei auch herzrasen blutdruck geht hoch auf 230
und dann dieses zittern
bin manchmal verzweifelt und ziehe mich in die stille zurück

08.03.2015 20:26 • #2



Angst vor neuer Woche/Montag

x 3


Icefalki
Alice, da das Wochenende nur von dir selbst bestimmt wurde, du ganz du sein konntest, ist der Gedanke, den Alltag wieder aufzunehmen,belastend.

Darum geht es dir so. Ich denke, viele von uns haben ein Problem mit der Fremdbestimmung. Eingesperrt in ein alltagsgerüst, zu funktionieren, unangenehm e Arbeiten verrichten zu müssen, Befehle zu befolgen, usw. Sind belastend.

Da es aber nicht anders geht, findet man sich damit ab. Und am Montag fängt dieser alltagsstress wieder an. Notgedrungen..

Ist man wieder in der Mühle, geht es dann auch wieder.

Leider können wir uns nicht immer aussuchen, was jetzt das richtige für uns wäre.
Man muss ja auch leben.

Also hat man am Sonntagabend ein mulmiges Gefühl im Bauch. Das schöne geht vorbei, der Alltag ruft.

Vielleicht kannst du vergleiche zu deiner inneren Einstellung und dem Korsett herstellen, das uns gezwungenermaßen angezogen wird.

08.03.2015 20:38 • #3


Ich habe Angst vor der neuen Woche, weil ich noch nicht weiß was beim MRT wieder für mist rausbekommen ist.

08.03.2015 20:39 • #4


Icefalki
Dasy, das ist die Angst, das adrenalin, das dies verursacht. Wovor hast du Angst?

08.03.2015 20:40 • #5


Zitat von dasy-007:
hallo freunde bin heute zum ersten mal hier
habe auch angstatacken
aber dabei auch herzrasen blutdruck geht hoch auf 230
und dann dieses zittern
bin manchmal verzweifelt und ziehe mich in die stille zurück


dasy, 230 ist aber dolle hoch, dafür habe ich Notfallspray

08.03.2015 20:43 • #6


alice01
Lieber Opanuel,

das tut mir Leid für Dich!
Hoffe, dass diesmal nichts für dich rauskommt!
Drück Dir die Daumen!
Dagegen fühlt sich mein mulmiges Gefühl im Bauch total unbedeutend an...

Lg
Alice

08.03.2015 20:44 • #7


Icefalki
Opi, hätte ich auch.

Wir sind da. Ich denke am Montag an dich. Bei meinem schweren Gang haben mich auch viele in Gedanken begleitet. Ich bin der Meinung, dass das geholfen hat.

Leider geht nicht mehr. Aber sei gewiss, wenn du in meiner Nähe wärst, würde ich mit dir gehen.

08.03.2015 20:45 • #8


Zitat von Icefalki:
Opi, hätte ich auch.

Wir sind da. Ich denke am Montag an dich. Bei meinem schweren Gang haben mich auch viele in Gedanken begleitet. Ich bin der Meinung, dass das geholfen hat.

Leider geht nicht mehr. Aber sei gewiss, wenn du in meiner Nähe wärst, würde ich mit dir gehen.


Ja schade, du wohnst zu weit weg, sonnst hätte ich dich mitgenommen, weil du weißt wie man sich fühlt.
Meine Tochter ist auch krank, hat wohl die Krippe, sie ist allein stehend mit3 Kinder, also
muss ich mich auch noch um sie kümmern, morgenfrüh die Kinder zum Kindergarten und schule bringen, dann ab zum Doc mit uns beiden.

08.03.2015 20:58 • #9


Mondkatze
@Opanuel

drücke dir auch ganz fest die Daumen,
kann das ansatzweise nachempfinden - aber eben nur ansatzweise

LG

Mondkatze

08.03.2015 22:03 • #10


@Mondkatze,

das kann man nicht nachempfinden, könnte ich auch nicht.
Erst wenn man selbst davon betroffen ist kann man es, glaub mir das. Es ist auch besser so.
Wir sind beide in dem Alter wo sich schon irgendwas sein kann. Deswegen auch die Vorsorge Untersuchungen, die man machen sollte, ob es was bringt, steht in den Sternen.
Meine Magenspiegelung war Zufall, weil es mein Doc so wollte, meine Darmspiegelung war Vorsorge. Und wo hat man etwas gefunden, bei der zufälligen Magesp.

08.03.2015 22:14 • #11


Hallo zusammen ich habe auch immer angst vor der neuen woche !

08.03.2015 22:25 • #12


alice01
Hallo zusammen,

muss mir hier mal ein bisschen was von der Seele schreiben:
Hatte vorm Mo mal wieder leichte Ängste, womit aber auch nach 2 Wochen frei gerechnet habe. Allerdings geht es meist nach dem ersten Tag wieder. Dieses mal hält es aber an. Habe einiges an Arbeit im Büro. Mit einigem habe ich zwar gerechnet, aber nun sind heute noch Vorgänge hinzugekommen von denen ich 1. keine Ahnung habe, da noch nie so was bearbeitet und 2. diese Vorgänge sich sehr wahrscheinlich zu richtig dicken Fischen entwickeln werden! Das macht mir schon Angst und ich muss wieder bewusster im mir arbeiten, um die Angst nicht zu verschlimmern. Dazu kommt der abergläubische Gedanken, dass es letztes Jahr zur gleichen Zeit war, als ich einen Rückschlag erlitten habe, da mich die Angst doch etwas aus der Bahn geworfen hat.
Außerdem habe ich erfahren, dass ich ab 01.05. mein Einzelbüro aus Platzgründen übergangsweise mit einem Neuen teilen muss. Das setzt mich dahingehend unter Druck, dass ich in Stresssituationen, die ich gerade habe, nicht mehr meine bewussten Entspannungsübungen durchführen kann!
Das Verrückte ist, ich würde am liebsten loslegen und mich einfach in die Arbeit schmeißen, aber es geht irgendwie nicht! Innerlich bin ich irgendwie blockiert und kann nicht so wie ich möchte!
Kennt das jemand?
Hoffentlich geht es einfach in ein paar Tagen wieder... der nächste Mo steht aber auch bald wieder vor der Tür!

15.04.2015 22:09 • #13



x 4





Dr. Reinhard Pichler