Pfeil rechts
5

Guten Abend ich melde mich mal zu Wort.
Ich habe lange nicht mehr hier geschrieben und schreibe diese Zeilen unter anderem mit etwas Angst.

Folgendes :
Im Liegen, meisten wenn der unterkörper liegt und der oberkörper etwas aufrecht gehalten wird, kriege ich eine schwindel 1-2 sekunden lang, dass ganze war gerade etwas extrem. Kannte sowas auch ehrlich gesagt nie.

Diese ganze symptomatik habe ich seit gut 3-4 Wochen und bin langsam am überlegen zum Arzt zu gehen.
Währen dieser Schwindel attack dreht sich alles und ich fange aus Angst dann wahrscheinlcih an zu schwitzen.
Ich hatte vor gut 3 Monaten ein MRT, dort wurde nichts außer einer Zyste festgestellt.

Ich bin 23 Jahre und Blutdruck und puls waren jetzt leicht erhöht

06.01.2020 00:44 • 21.12.2020 #1


35 Antworten ↓


Shadow77
Hey kannst du sagen in welcher richtung sich bei dir der Schwindel dreht?

07.01.2020 10:30 • #2



Seit 4 Wochen Schwindelanfälle - Hirntumor?

x 3


-Leeloo-
Vielleicht Lagerungsschwindel? Schlechte Haltung des Kopfes? HWS-Beschwerden? Achte mal drauf, wenn du deine Haltung einnimmst.

07.01.2020 11:37 • #3


Ich würde einen Arztbesuch empfehlen. Da ich selber mal mit Schwindel zu tun hatte, weiß ich (vom Arzt), dass das 100 verschiedene Gründe haben kann.

07.01.2020 17:38 • #4


Es ist wie schon beschrieben ein Karusel, es ist komisch hält nur 1 sekunde an und geht wieder, kennt das jemand?

07.01.2020 22:01 • #5


Zitat von Shadow77:
Hey kannst du sagen in welcher richtung sich bei dir der Schwindel dreht?

Er dreht sich nach rechts

07.01.2020 22:10 • #6


Shadow77
Zitat von Angstfred:
Er dreht sich nach rechts


Dann versuche dir vorzustellen dein Schwindel dreht sich nach links. Versuche es immer wieder. Tag für Tag und weiter.. Das ist ein kleiner Trick indem man das Hirn etwas vorgaukelt und es somit die richtungsangabe nach rechts "vergisst". Probiere es einfach aus und kannst ja mal in ein paar Tagen deine Erfahrung berichten. Mir hat es geholfen ihn verschwinden zu lassen.

07.01.2020 22:20 • #7


Zitat von Shadow77:
Dann versuche dir vorzustellen dein Schwindel dreht sich nach links. Versuche es immer wieder. Tag für Tag und weiter.. Das ist ein kleiner Trick indem man das Hirn etwas vorgaukelt und es somit die richtungsangabe nach rechts "vergisst". Probiere es einfach aus und kannst ja mal in ein paar Tagen deine Erfahrung berichten. Mir hat es geholfen ihn verschwinden zu lassen.


Ich versuche es, gerade geht meine Hypchondrie los, und habe angst einen Hirntumor zu haben...

07.01.2020 22:27 • #8


Shadow77
Zitat von Angstfred:
Ich versuche es, gerade geht meine Hypchondrie los, und habe angst einen Hirntumor zu haben...


Ich weiß ich hatte auch einen Schwindel. Es gibt soo viele andere Ursachen als einen hirntumor glaub mir. Außerdem wäre der Tumor vor 3 Monaten schon sichtbar gewesen auf dem MRT. Also Tumor würde ich ausschließen

07.01.2020 22:50 • x 1 #9


@ Angstfred
Warst du mal beim HNO Arzt? Es gibt eine Art Kalziumkristalle im Ohr die sich lösen können und für solche Art von Schwindel sorgen können. Lass das mal Abklären. Das wäre ja die simpelste Ursache.
Da hilft dann, genau wie bei HWS Problemen, Physiotherapie.

Gute Besserung

07.01.2020 22:54 • #10


Cloudsinthesky
Klingt nach lagerungsschwindel. Ein hno kann das gut feststellen und auch gleich behandeln. Die Behandlung 6zu 80 Prozent gleich bei der ersten Durchführung des eply Manöver erfolgreich und du "geheilt"

07.01.2020 22:57 • #11


Ich habe einen Termin beim HnO für nächste Woche und morgen noch einen allgemeinen Termin beim Kardiologen.
Bin gespannt

07.01.2020 23:49 • #12


Cloudsinthesky
Zitat von Angstfred:
Ich habe einen Termin beim HnO für nächste Woche und morgen noch einen allgemeinen Termin beim Kardiologen.Bin gespannt


Du könntest natürlich auch mal Manöver für Lagerungsschwindel googeln, aber wenn du es noch aushälst bis zum HNO, dann wird der das auch machen können. Es kann auch plötzlich wieder weg sein, da Lagerungsschwindel sich nach einiger Zeit auch selbst heilt. Wahrscheinlich, wenn diese "Kristalle" sich aufgelöst haben, die dieses Drehen machen. Ich würde aber Leitern mal sicherheitshalber vermeiden, oder auf Stühle stellen, etc. Das kann dann doch böse enden, wenn du plötzlich einen Drehschwindel bekommst, weil das Kristallchen noch ein wenig wo anders hingerutscht ist. Sage ich, weil mir das fast passiert wäre und nur dank Wand bin ich nicht auf den Boden geknallt

08.01.2020 10:57 • #13


Libelle 33
Ich hab das auch.Auf der rechten Seite.Wenn ich mich verkehrt bewege tritt es für einige Sekunden auf.Lagerungsschwindel nennt sich das.Muß man Befreiungsmanöver durchführen.Würde ich mal mit einem HNO Arzt drüber sprechen.Ist nichts schlimmes nur sehr unangenehm.Ich habe mittlerweile gelernt damit umzugehen. Am Anfang hatte ich auch sehr große Angst deswegen

09.01.2020 06:43 • x 1 #14


Cloudsinthesky
Zitat von Libelle 33:
Ich hab das auch.Auf der rechten Seite.Wenn ich mich verkehrt bewege tritt es für einige Sekunden auf.Lagerungsschwindel nennt sich das.Muß man Befreiungsmanöver durchführen.Würde ich mal mit einem HNO Arzt drüber sprechen.Ist nichts schlimmes nur sehr unangenehm.Ich habe mittlerweile gelernt damit umzugehen. Am Anfang hatte ich auch sehr große Angst deswegen


Wie oft hast du das denn und wie ist es dir gelungen , damit umzugehen?

09.01.2020 10:21 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Libelle 33
Ich habe es alle paar Wochen. Und seitdem ich weiß das es nichts schlimmes ist und ich diese Befreiungsmanöver mache hab ich einfach keine Angst davor.Ich sehe es gelassen weil es ja ärztlich abgeklärt wurde

09.01.2020 10:41 • x 1 #16


Cloudsinthesky
Zitat von Libelle 33:
Ich habe es alle paar Wochen. Und seitdem ich weiß das es nichts schlimmes ist und ich diese Befreiungsmanöver mache hab ich einfach keine Angst davor.Ich sehe es gelassen weil es ja ärztlich abgeklärt wurde



Danke für die Antwort. Es gehört zu den größten Ängsten die ich habe, daß es wieder kommt. Habe es bisher ca 10x im Leben gehabt und jedesmal extrem panikattacke.

Ich komme damit überhaupt nicht klar und habe seitdem letzten mal vor 2 Jahren einen täglichen 24/7 schwankschwindel

Daher meine Frage

09.01.2020 10:45 • #17


Libelle 33
Als ich es das erste mal hatte mußte ich ins Krankenhaus weil ich gar nicht mehr laufen konnte so extrem hat es sich gedreht.Danach hatte ich diese Angst das es wieder kommt und habe dann sechs Monate nicht mehr auf der betroffenen Seite geschlafen.Was völliger Blödsinn ist.Habe es trotzdem wieder bekommen.Und dann hat es bei mir irgendwann Klick gemacht und ich hab es so angenommen.Seitdem komm ich damit klar.Sogar mein Hausarzt hat den schei..Er macht dann auch seine Befreiungsmanöver.Und das hat mich dann auch sehr beruhigt.

09.01.2020 10:52 • x 1 #18


-Leeloo-
Zitat von Libelle 33:
Als ich es das erste mal hatte mußte ich ins Krankenhaus weil ich gar nicht mehr laufen konnte so extrem hat es sich gedreht.Danach hatte ich diese Angst das es wieder kommt und habe dann sechs Monate nicht mehr auf der betroffenen Seite geschlafen.Was völliger Blödsinn ist.Habe es trotzdem wieder bekommen.Und dann hat es bei mir irgendwann Klick gemacht und ich hab es so angenommen.Seitdem komm ich damit klar.Sogar mein Hausarzt hat den schei..Er macht dann auch seine Befreiungsmanöver.Und das hat mich dann auch sehr beruhigt.


Hallo, ich hatte auch einen Lagerungsschwindel vor längerer Zeit, der aber wieder verschwand nach kurzzeitig beim Arzt durchgeführten Manöver und eigenen Übungen, leider ist ein Restschwindel geblieben, aber er hält sich in Grenzen, nicht mehr jeden Tag und auch nicht dauerhaft. Letztens war ich beim Neurologen u. a. deswegen und er teilte mit genau das mit, dass ein Anteil eines sogenannten Restschwindels vom Lagerungsschwindel bleiben kann, da er mehrere Patienten betreut. Aber er sagte auch, dass der Schwindel ein Anteil der Angststörung sein kann. Hast du auch HWS-Beschwerden?

09.01.2020 10:56 • #19


Libelle 33
Ja hab ich.Alles total verspannt.Kein Wunder eigentlich wenn man ständig unter Strom steht und verlernt hat sich zu entspannen

09.01.2020 11:02 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel