Pfeil rechts

Hallo
seit Dienstag dieser Woche habe ich durchgehend eine Körpertemperatur von 36,8-37,2 (Im Mund gemessen), normalerweise ist meine Temperatur eher in dem Bereich 36-36,6 (Die Temperatur habe ich gemessen, weil mein Gesicht irgendwie total geglüht hat und es immer noch tut).
An dem Tag hatte ich einen Bulimie-Rückfall (leide schon seit ca. 10 Jahren daran, habe es aber soweit im Griff, sodass ich nur einmal die Woche erbreche), ich dachte, dass ich dadurch einfach nur extrem erschöpft bin und die Temperatur deshalb so hoch ist und habe ich mir erst keine Sorgen gemacht, doch nun ist heute schon der vierte Tag und die Temperatur geht einfach nicht runter. Außerdem habe ich ständig ein stechen in der Oberbauchgegend auf der linken Seite, was mich noch mehr beunruhigt.
Bei meiner Ärztin war ich heute und es wurde auch Blut abgenommen, ist alles ok, die Ergebnisse lagen heute Nachmittag schon vor und die Ärztin hat mich angerufen um mir mitzuteilen dass alles gut ist und ich mir keine Sorgen machen soll.
Die Ärztin geht davon aus, dass mein Darm (hatte vor 8 Monaten eine Teilresektion des Darms wegen einem geplatzten Blinddarm und habe seit dem eh starke Verdauungsprobleme und Schmerzen) durch die Tortur einfach sehr gereizt ist und hat es mehr oder weniger auf meine Psyche geschoben.
Der Arztbesuch hat mir also irgendwie auch keine Beruhigung verschafft, auch wenn die Entzündungswerte alle normal sind.
Hat jemand vielleicht irgendeine logische Erklärung, woran es liegen kann?
Habe schon von Bauchspreichdrüsenentzündung und Magengeschwür alles im Kopf was es sein kann, aber mir ist weder übel/schlecht noch musste ich mich übergeben oder sonstiges.

10.05.2019 17:52 • 10.05.2019 #1


10 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Darkthorn:
seit Dienstag dieser Woche habe ich durchgehend eine Körpertemperatur von 36,8-37,2 (Im Mund gemessen

Das ist doch keine erhöhte Temperatur, und schon gar nicht, wenn es im Mund gemessen wurde. Unter den Achseln gemssen kann man bei 37.2 von ganz minimal erhöht sprechen. Die Temperatur steigt auch mit dem Zyklus.

10.05.2019 17:58 • #2



Seit 4 Tagen erhöhte Temperatur trotz normaler Blutwert

x 3


Zitat von Schlaflose:
Das ist doch keine erhöhte Temperatur, und schon gar nicht, wenn es im Mund gemessen wurde. Unter den Achseln gemssen kann man bei 37.2 von ganz minimal erhöht sprechen. Die Temperatur steigt auch mit dem Zyklus.


Das es Zyklus abhängig ist habe ich auch schon gedacht, nur würde es mit dem Eissprung welcher am 28.03 war nicht wirklich hinkommen, zumindest glaube ich das.
Habe nach der OP meine Periode auch einige Monate nicht gehabt und so langsam pendelt es sich auch wieder ein.
Dennoch wundert es mich, dass ich so etwas vorher nie hatte.

10.05.2019 18:02 • #3


Pinselspitze
Hi!
Hast du auch mal rektal gemessen? Achsel und Mund sind ja manchmal etwas ungenau. Ich persönlich finde eine Temperatur von 36,8-37,2 ehrlich gesagt nicht bedenklich, auch wenn du sonst eine etwas niedrigere Temperatur hast. Erhöhte Temperatur beginnt ''offiziell'' ja auch eigentlich erst bei etwa 37,5... Die Temperatur unterliegt ja eh einer gewissen Tagesschwankung (wann misst du denn immer?) und ist auch von anderen Faktoren schnell beeinflusst (Hormone, körperliche Aktivität...). Wenn deine Blutwerte in Ordnung sind, solltest du wirklich nicht sofort nur an das Schlimmste denken, sondern lieber versuchen dich nicht zu sehr darauf zufixieren. Ich kenne subfebrile Temperaturen übrigens von mir selbst auch (habe immer mal Phasen in denen meine Temperaturen an die oder über die 38 gehen)

Wenn du hormonell aktuell sowieso noch etwas ''durcheinander'' bist, kann dass übrigens sehr gut mit den Hormonen zusammenhängen, auch wenn es deiner Meinung nach mit dem Eisprung zeitlich nicht passen würde. Du schreibst ja selbst, dass sich das erst gerade wieder einpendelt...

10.05.2019 18:10 • #4


Zitat von Pinselspitze:
Hi!
Hast du auch mal rektal gemessen? Achsel und Mund sind ja manchmal etwas ungenau. Ich persönlich finde eine Temperatur von 36,8-37,2 ehrlich gesagt nicht bedenklich, auch wenn du sonst eine etwas niedrigere Temperatur hast. Erhöhte Temperatur beginnt ''offiziell'' ja auch eigentlich erst bei etwa 37,5... Die Temperatur unterliegt ja eh einer gewissen Tagesschwankung (wann misst du denn immer?) und ist auch von anderen Faktoren schnell beeinflusst (Hormone, körperliche Aktivität...). Wenn deine Blutwerte in Ordnung sind, solltest du wirklich nicht sofort nur an das Schlimmste denken, sondern lieber versuchen dich nicht zu sehr darauf zufixieren. Ich kenne subfebrile Temperaturen übrigens von mir selbst auch (habe immer mal Phasen in denen meine Temperaturen an die oder über die 38 gehen)

Wenn du hormonell aktuell sowieso noch etwas ''durcheinander'' bist, kann dass übrigens sehr gut mit den Hormonen zusammenhängen, auch wenn es deiner Meinung nach mit dem Eisprung zeitlich nicht passen würde. Du schreibst ja selbst, dass sich das erst gerade wieder einpendelt...


Rektal habe ich bisher nicht gemessen, da es im Mund einfacher und schneller geht, zumindest empfinde ich das so^^
Ich messe seit Dienstag schon relativ häufig, also so ca. in einem 1-2 Stunden Takt. Gegen Abend zwischen 17/18 Uhr ist die Temperatur am höchsten.
Ich versuche mich auch abzulenken, doch sobald ich wieder gemessen habe und seh dass die Temperatur so "hoch" ist
drehe ich innerlich total durch, was es nur schlimmer macht

10.05.2019 18:16 • #5


Schlaflose
Zitat von Darkthorn:
würde es mit dem Eissprung welcher am 28.03 war nicht wirklich hinkommen, zumindest glaube ich das.

Woher weißt du denn, an welchem Tag dein Eisprung war? Das wusste ich nie. Soweit ich weiß, kann man das eben genau durch Temperaturmessen erkennen.

10.05.2019 18:17 • #6


Zitat von Schlaflose:
Woher weißt du denn, an welchem Tag dein Eisprung war? Das wusste ich nie. Soweit ich weiß, kann man das eben genau durch Temperaturmessen erkennen.


Ich habe es einfach im Internet auf so einer Seite ausgerechnet, wie genau so etwas allerdings ist, weiß ich nicht.

10.05.2019 18:18 • #7


Schlaflose
Zitat von Darkthorn:

Ich habe es einfach im Internet auf so einer Seite ausgerechnet, wie genau so etwas allerdings ist, weiß ich nicht.

Das kann man nicht zuverlässig ausrechnen. Der Körper ist ja keine Maschine. Da braucht nur ein bisschen Stress oder irgendwas zu sein und das beeinflusst den Zyklus.

10.05.2019 18:22 • #8


Pinselspitze
Zitat von Darkthorn:
Rektal habe ich bisher nicht gemessen, da es im Mund einfacher und schneller geht, zumindest empfinde ich das so^^
Ich messe seit Dienstag schon relativ häufig, also so ca. in einem 1-2 Stunden Takt. Gegen Abend zwischen 17/18 Uhr ist die Temperatur am höchsten.
Ich versuche mich auch abzulenken, doch sobald ich wieder gemessen habe und seh dass die Temperatur so "hoch" ist
drehe ich innerlich total durch, was es nur schlimmer macht


Du machst dich total verrückt mit der vielen Messerei! Das die Temperatur abends am höchsten ist, ist absolut normal. Ich würde dir empfehlen das Messen jetzt einfach mal sein zulassen und dich abzulenken. Wenn du das Messen zu deiner Kontrolle brauchst, beschränke es wenigstens auf einmal am Tag, aber dann immer zur gleichen Uhrzeit. Und versuch dir wirklich zu sagen, dass das keine bedenklichen Werte sind.

10.05.2019 18:25 • #9


Zitat von Schlaflose:
Das kann man nicht zuverlässig ausrechnen. Der Körper ist ja keine Maschine. Da braucht nur ein bisschen Stress oder irgendwas zu sein und das beeinflusst den Zyklus.


Das stimmt allerdings, nur hatte ich vorher nie solche Temperaturschwankungen während des Zyklus, zumindest nicht dass ich es bemerkt hätte.
Auf jeden Fall hatte ich nie solch ein glühend Gefühl im Gesicht und extreme Schlappheit, so fühle ich mich eigentlich nur, wenn ich Fieber hab :/

10.05.2019 18:26 • #10


Zitat von Pinselspitze:

Du machst dich total verrückt mit der vielen Messerei! Das die Temperatur abends am höchsten ist, ist absolut normal. Ich würde dir empfehlen das Messen jetzt einfach mal sein zulassen und dich abzulenken. Wenn du das Messen zu deiner Kontrolle brauchst, beschränke es wenigstens auf einmal am Tag, aber dann immer zur gleichen Uhrzeit. Und versuch dir wirklich zu sagen, dass das keine bedenklichen Werte sind.


Ich weiß
Nur habe ich Angst, dass die Temperatur noch weiter ansteigt, aber du hast Recht ich sollte es auf jeden Fall reduzieren.

10.05.2019 18:28 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel