Pfeil rechts
2

Hallo ihr,

ich bin neu hier, und habe derzeit so einige körperliche Beschwerden. Am schlimmsten fixiere ich mich derzeit auf meine Augen.
Symptome: verschwommen Sehen, verwackeltes Bild, das Gefühl unscharf zu sehen bei fixieren eines Punktes, zumindest das Außenrum verschwimmt:( Mein Freund sagt er hat das so auch, aber ich glaube ihm nicht recht, da er nicht durch meine Augen sehen kann. Beim laufen auf der Straße, oder generell beim laufen habe ich das Gefühl das alles schwankt, der Boden, die Häuser. Wie eine Art Benommenheit habe ich auch den ganzen Tag im Kopf. Wenn ich sitze oder liege, und meine Umgebung betrachte: Wand, Schränke, Vorhang etc, habe ich immer das Gefühl es zieht was nach beim sehen. Oder es wippt, dabei ist es mein Atem.... Mein Freund sagt ich sitze meist mit weit aufgerissenen Augen da:( Ich tropfe mir ständig Augentropfen rein. Ich habe große Angst was schlimmes zu haben:(
Zudem strengt es an, und ich habe das Gefühl durchzudrehen, oder zu erblinden. Es kommt mir zudem auch alles sehr unecht vor. Es ist nur noch grauenhaft!
Ich nehme seit 8 Wochen Lamotrigin, und hatte im Mai einen langwirigen Tavorentzug:( Da ging alles an mit dem Problem. Aber der Entzug ist vorbei. Er hat mich nur wahnsinnig traumatisiert. Als hätte ich eine unbewusste Erwartungshaltung auf das schlimme was war- Ich war schon 2 mal bei einem Psychologen, und beginne nächste Woche eine Gruppentherapie. Raus gehen, wie einkaufen ist auch grauenhaft. Immer Angst umzufallen. Letztens wurde meine linke Gesichtshälfte ganz Taub.
Körperlich soll ich angeblich gesund sein:( Danke

23.08.2013 08:27 • 25.08.2013 #1


5 Antworten ↓


Weiß denn keiner was? Bin verzweifelt

23.08.2013 20:17 • #2



Sehstörung und mehr

x 3


Wenn ärztlich Alles abgeklärt wurde,dann leidest du höchstwahrscheinlich an einer Angststörung
oder Hypochondrie....
was anderes fällt mir da grad auch nicht ein,sorry.

23.08.2013 20:28 • x 1 #3


Zitat von Luina:
Hallo ihr,

ich bin neu hier, und habe derzeit so einige körperliche Beschwerden. Am schlimmsten fixiere ich mich derzeit auf meine Augen.
Symptome: verschwommen Sehen, verwackeltes Bild, das Gefühl unscharf zu sehen bei fixieren eines Punktes, zumindest das Außenrum verschwimmt:( Mein Freund sagt er hat das so auch, aber ich glaube ihm nicht recht, da er nicht durch meine Augen sehen kann. Beim laufen auf der Straße, oder generell beim laufen habe ich das Gefühl das alles schwankt, der Boden, die Häuser. Wie eine Art Benommenheit habe ich auch den ganzen Tag im Kopf. Wenn ich sitze oder liege, und meine Umgebung betrachte: Wand, Schränke, Vorhang etc, habe ich immer das Gefühl es zieht was nach beim sehen. Oder es wippt, dabei ist es mein Atem.... Mein Freund sagt ich sitze meist mit weit aufgerissenen Augen da:( Ich tropfe mir ständig Augentropfen rein. Ich habe große Angst was schlimmes zu haben:(
Zudem strengt es an, und ich habe das Gefühl durchzudrehen, oder zu erblinden. Es kommt mir zudem auch alles sehr unecht vor. Es ist nur noch grauenhaft!
Ich nehme seit 8 Wochen Lamotrigin, und hatte im Mai einen langwirigen Tavorentzug:( Da ging alles an mit dem Problem. Aber der Entzug ist vorbei. Er hat mich nur wahnsinnig traumatisiert. Als hätte ich eine unbewusste Erwartungshaltung auf das schlimme was war- Ich war schon 2 mal bei einem Psychologen, und beginne nächste Woche eine Gruppentherapie. Raus gehen, wie einkaufen ist auch grauenhaft. Immer Angst umzufallen. Letztens wurde meine linke Gesichtshälfte ganz Taub.
Körperlich soll ich angeblich gesund sein:( Danke


Hi,

so ähnlich geht es mir auch seit meiner Angststörung.
Ich denke auch, dass du eine Angststörung hast, leidest du an Panikattacken?
Hast du auch vor den körperlichen Beschwerden unter Ängsten gelitten?
Darf ich fragen warum du Lamogtrigin nimmst, wird es nicht bei Epilepsie eingesetzt?

VG

24.08.2013 21:34 • #4


Ich kenne das auch so in der Art und bei mir steht das immer in Verbindung mit der Angststörrung.
Aber was mir auch beim lesen kam, ich kenne das Medikament nicht aber könnten deine Symptome auch Nebenwirkungen der Medikamente sein?

25.08.2013 10:57 • #5


Hallo. Danke für eure antworten. Eine generalisierte Angststörung habe ich schon einige Jahre. Vorallem vor Krankheiten. Zugespitzt hat sich das ganze nach dem Tavorentzug. Da ich an einer bipolaren Störung leide, bekomme ich das Lamotrigin, zur Stimmungsstabilisierung. Jetzt bekomme ich seit Freitag noch Ziprasidon. Ich habe eigentlich den ganzen Tag Äng.ste im Kopf. Das oben beschriebene. Und auch ein Gefühl der unwirklichkeit
Ich kenne mich so extrem nicht:( zudem habe ich Angst vor Bewegungen und erschrecke immer total. Habe auch öfter mal am Tag ein beklemmendes Gefühl in der Brust. Fühlt sich wie ein Adrenalin Schub an. Alles ganz quälend.

25.08.2013 22:00 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel