Pfeil rechts

Hallo ihr....ich leide an einer leichten Angststörung und habe immer wieder körperliche Symptome...!
Seit ca. 1 Woche habe ich jetzt das Gefühl nichts mehr zu sehen, so als ob ich nichts mehr wahrnehmen würde! Das Gefphl mcht mich wahnsinnig und ich kann es auch nicht genau beschreiben!
Kann das psychisch sein??
Ich bitte um eure Hilfe!!

vlg

14.10.2011 20:10 • 02.02.2017 #1


13 Antworten ↓


Was genau meinst du mit "nicht richtig wahrnehmen"? Also ich hab bei Panik auch extreme sehstörungen, einen richtigen tunnelblick, der mir auhc sehr viel angst macht, das fühlt sich an, als würde man durch eine große runde linse gucken.

14.10.2011 23:22 • #2



Sehstörung?

x 3


Hallo du danke für die antwort!
ja ich kann das total schwer beschreiben! ich habe das "gefühl" jetzt seit über einer woche!!
es ist so als ob ich gar nichts mehr richtig sehen würde, als ob das gesehene nicht zu meinem hirn durchdringt oder so!
wirklich als ob ich nichts mehr wahr nehmen würde....kenst du das vielleicht auch?
vlg

16.10.2011 15:07 • #3


Mh, vielleicht eine Derealisation? Oder fühlt die sich bei Dir anders an? Bei mir ist vor allem oft so eine Art Tunnelblick, vor allem beim Autofahren. Da ist halt dann nur in der mitte alles scharf und aussenrum zischt alles nur so an mir vorbei. Vielleicht kennst Du das auch. Im allgemeinen kann ich Dir sagen, dass ganzganz viele hier Sehstörung in irgendeiner Art haben. Bei Ängstlern also nix beunruhigendes (sagt die, die hier gerade sitzt und angst hat, weil sie manchmal so komisch sieht und dazu jetzt auch noch grad kopfschmerzen hat... )

16.10.2011 16:21 • #4


Hallo carina!
Ich habe seit einer Woche das gleiche Problem wie du es hattest?
Ich bin sehr gestresst im Moment und denke es ist wirklich ein Symptom von Angststörungen..... wie geht es dir denn im Moment?
Liebe Grüße!

02.12.2011 17:02 • #5


Liebe Mathilda,

beschreib doch mal genau, was du für probleme mit den augen hast

LG Püppi

03.12.2011 00:55 • #6


Hallo püppi!

Also, mein Augenproblem ist eigentlich schon wieder weg (klarer Beweis dafür, dass es rein psychisch war).
Meine Symptome waren:
- Gefühl, nicht sehen zu können (obwohl ich mir bewusst war etwas zu sehen)
- Gesichtsfeld an den Seiten wurde enger
- künstliches Licht hat mich sehr gestört und war immer zu stark
- bei Dämmerung hab ich sehr schlecht gesehen

All diese Dinge haben mich dazu veranlasst zum Augenarzt zu gehen... der meinte es sei alles in Ordnung und schien bei Schilderung der Symptome nicht sehr besorgt (ich hab mir vorgestellt, dass ich ihm die Symptome beschreibe und er aufspringt und sagt: Wir müssen SOFORT operieren! Ihre Netzhaut löst sich ab!! ).

Jetzt hab ich mir eine Erkältung zugezogen und komischerweise seh ich wieder normal... ich hab einfach meinen Fokus von den vermeintlichen Symptomen genommen und siehe da: sie sind weg!

Grüße!!

10.12.2011 17:14 • #7


Hallo zusammen...

Die "Sehstörung" kann u. a. ein Symptom der Angst sein. Verschwommene Wahrnehmung, Tunnelblick und eine überempfindliche Reaktion der Augen bei Nacht, Kerzenschein, usw. können mit der Angst zusammen hängen.

In meiner "akuten" Phase der Angst begannen die heftigen Panikattacken immer mit Sehstörungen, Schwindel, Herzrasen, Schwindel und Fluchtgedanken - aus heiterem Himmel. Wenn die Angst verarbeitet wird, dann lässt das alles nach.

Alles Gute ... Marie ...

10.12.2011 17:24 • #8


hallo,

hatte von euch auch schon jemand lichtblitze vor den augen?

LG

10.12.2011 18:22 • #9


Also ich würde es eher ein Flimmern nennen, dass ich zwischendrin habe.....

10.12.2011 18:32 • #10


Also Lichtblitze direkt würde ich das was ich sehe auch nicht nennen (aber es ist ja auch schwer zu beschreiben)... ich sehe manchmal, vor allem wenn ich auf eine helle Fläche schaue, so viele kleine unregelmäßige Lichtpunkte... aber man hat mir gesagt dass das jeder sieht und völlig normal ist.

Ich habe aber vorhin ein Symptom vergessen aufzulisten (und komischerweise ist es heute wieder nach vielen Tagen wieder aufgetaucht, nachdem ich hier im Forum war und wieder über meine Augen nachgedacht habe):

Ich habe das Gefühl, dass ich, wenn ich geradeaus schaue, im linken Augenwinkel einen Schatten habe bzw. sehe... wenn ich mich umdrehe um zu gucken ist da natürlich nichts (es ist ja nur im Augenwinkel)... ganz schön nervig, vor allem wenn man sich so darauf konzentriert.... kennt das jemand auch?

Auf dieser Seite http://www.anxietycentre.com/ (keine Ahnung ob die seriös ist) hab ich eine Liste von Symptomen gefunden, die bei einer Angststörung auftreten können... da ist so ziemlich alles dabei. Ich hab mir auch garnicht alles durchgelesen, weil ich sonst auf alles achte. Aber ich habe das hier speziell über Augen gelesen:

You may see stars or movements out of the corner of your eyes that don't exist. You may also see flashing lights in your eyes or your vision may seem almost kaleidoscope-like. Sometimes you may feel that there is a dark object or something just on the outside edge of your vision, or that your vision is narrowing.

Irgendwie beschreibt das ja genau das was ich sehe.

Hoffe das kann jemanden weiter helfen!

Gute Nacht!

11.12.2011 01:14 • #11


Hallo, bei mir fingen die Sehstörungen 2008 an, plötzlich drehte sich alles so komisch in runden Kreisen, als wenn man durch so ein Mosaik sieht. Es wurde auf beiden Augen immer schlimmer Notarzt kam, sofort ins KH, untersucht. Diagnose: Stress. Das passierte mir seitdem noch weitere 7-8 mal, zuletzt vor 2 Wo. Da war nix mit Stress...kein Arzt kann mir helfen, ich leide unter PA´s, die bestimmen mein Leben.
LG

12.12.2011 23:46 • #12


SeaShepherd
Sorry, wenn ich den Thread wieder raus krame. Diese Mosaik sehe hab ich auch schon öfter gehabt, aber meist, wenn ich nicht so viel gegessen hatte, es zu warm draußen war, ich nicht richtig Schlaf hatte die Nacht. Hat mich nie beunruhigt. Ich hab ne Hornhautkrümmung und trage ne Brille (Hab auf dem einen -2 und dem anderen 3-komma-irgendwas. Habe auch PA's. Meine letzte zum Glück 2014. Hab aber eher immer Angst um mein Herz. Nur seit Tagen bemerke ich, dass ich leichte Kopfschmerzen habe auch leichter Schwindel, ich nehme sie kaum war, aber doch sind sie da. Und heute war ich in der Schwimmhalle, war ne Stunde schwimmen und bzw. hab Wassergymnastik mitgemacht, als ich wieder raus bin und in der Dusche war, hatte ich urplötzlich diese Lichtblitze. Die waren vlt 5 Sekunden da und dann wieder weg als wenn nichts gewesen wäre. Ich muss dazu sagen, das ich sie schon mal hatte, aber das ich schon ne längere Zeit her. Beim googlen liest man ja schreckliche Dinge wie Netzhautablösung, Tumor und so. Und ich mit meiner Angst, mach mir jetzt natürlich richtige Sorgen. Aber auch habe ich gelesen, dass es auch Unterzuckerung sein kann oder es klemmt ein Nerv in der HWS. Ich weiss grad nicht weiter

02.07.2015 21:42 • #13


robertmünchen
H
ich habe das auch nur wierd es immer stärker is des echt so das das stärker wierd
Ich hoffe mir jemand helfen gruss robi

02.02.2017 16:10 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier