Pfeil rechts
2

Brandungsburg
Nach langer Zeit bin ich nun doch mal wieder hier. Es ging mir so gut und nun habe ich doch etwas beängstigendes neues.

Seit 3-4 Tagen sehe ich nur im rechten Auge beim blinzeln unten rechts einen weißen Fleck. Sobald ich die Augen öffne erscheint eine Lichtreflektion in schwarz davon (wie ein schwarzer Schatten). Der Fleck wandert und ich sehe ihn bei jeder Bewegung im Augenwinkel. Gesichtsfeldausfälle habe ich nicht, sprich der Fleck überlagert nichts, ist aber dennoch sehr präsent und anstrengend. Manchmal ist der Fleck auch bunt. Augenmigräne ist es nicht, die kenne ich ganz anders. Mir macht das tierische Panik. Manchmal bemerke ich diese Sehstörung aber auch nicht, so wie jetzt gerade, während ich im Bett liege. Aber sobald ich aufstehe blitzt er auf einmal voll auf im Augenwinkel. Was ist das nur?
Die Panikattacke war natürlich auch schon da und seit dem ist es natürlich schlimmer.

04.05.2020 09:16 • 10.02.2021 #1


22 Antworten ↓


Darcyless
Wenn es ein kleiner Fleck ist der immer an der gleichen Stelle ist, dann ist es was auf deiner Augenlinse!
Wenn das vom Gehirn kommen würde dann wär es nicht nur ganz klein auf derselben Stelle sondern generealisiert auf dein ganzes Sichtfeld also es wären große Bereiche betroffen. (Doppelsicht etc.)
Das klingt wirklich wie was Harmloses auf der Linse.
Ich hab auch seit einem Jahr so kleine schwarze Punkte im Sichtfeld die immer mitfliegen wenn ich nach links oder rechts gucke. Das ist auch harmlos.

LG Darcy

04.05.2020 09:36 • #2



Sehstörung einseitig, schwarzer fleck

x 3


Brandungsburg
Nein, es sind keine kleinen Punkte, sondern ein großer kreis...

04.05.2020 10:32 • #3


Venum
Könnten Trübungen sein, habe ich auch zwei Stück von. Die sind völlig ungefährlich.

Allerdings, wenn es um die Augen geht, würde ich sagen, geh zum Arzt. Egal was da ist, das würde ich immer abklären lassen. Augen hat man halt nur zwei und neue gibt es nicht. Wenn es blitzt, soll man sowieso zum Doc damit.

04.05.2020 10:36 • #4


Südmama
Das könnte vielleicht auch etwas mit der Netzhaut zu tun haben. Meine Mama hatte das, eine Netzhautablösung und sie hatte die gleichen Symptome.
Zack ab zum Augenarzt!
Toi toi toi!

04.05.2020 10:38 • #5


Brandungsburg
Netzhautablösung wollte ich eigentlich ausschließen, da diese ja nicht manchmal verschwindet und dann wieder bemerkbar ist oder? Okay, jetzr habe ich noch mehr Panik, ich hoffe ich kriege einen Termim

04.05.2020 10:53 • #6


Venum
Netzhautablösung... also, wenn der Verdacht wirklich besteht, machst du keinen Termin, sondern fährst jetzt dahin. Die löst sich nämlich nur einmal.

04.05.2020 10:54 • x 1 #7


Brandungsburg
So, beim Augenarzt war ich. Wurde getropft, mit der Netzhaut sei wohl alles in Ordnung. Jetzt ist der Punkt noch schlimmer, was könnte das noch sein, ich drehe durch. M

04.05.2020 13:10 • #8


Venum
Was hat der Augenarzt denn gesagt, was es ist?

04.05.2020 13:13 • #9


Brandungsburg
Nichts, er könne an der Netzhaut absolut nichts erkennen.

04.05.2020 13:23 • #10


Venum
Dann sind es wohl wirklich Glaskörpertrübungen. Wenn du dich darauf konzentrierst, wird der Punkt immer schwärzer und größer, weil du ihm deine ganze Aufmerksamkeit schenkst. Versuch' dich abzulenken.

04.05.2020 13:31 • #11


Ich hatte das auch mal vor einem Monat und einmal letzte Woche. Ebenfalls ein schwarzer Fleck beim blinzeln Links ca. 5 Minuten. War bei meiner Hausärztin und die meinte es sei eine "Glaskörpertrübung" und ich solle mir da keine Gedanken machen.

Das kann einem aber echt Angst machen.

04.05.2020 14:01 • #12


Brandungsburg
Ich habe das aber permanent seit 2 Tagen und nicht nur 5 Minuten mal.

04.05.2020 14:06 • #13


Venum
Es kommt drauf an, welche Bedeutung man dem zuspricht. Ich persönlich habe die auch und absolut keine Angst davor. Das ist jedem selbst überlassen, wie er über gewisse Dinge denkt. Vielleicht kannst du dein Denken dahingehend ja auch ändern... vielleicht nicht sofort, aber jedes Mal ein bisschen.

Fakt ist aber: Je mehr Bedeutung du dem zukommen lässt, desto mehr wird es dich belasten. Jemand, der beim Einschlafen auf seinen Herzschlag achtet, wird ihn immer deutlicher spüren und irgendwann nicht mehr einschlafen können. Das gilt für alle Bereiche... oder so gut wie alle, vielleicht gibt es Ausnahmen.

04.05.2020 14:09 • #14


Schlaflose
Zitat von Venum:
Dann sind es wohl wirklich Glaskörpertrübungen.


Glaskörpertrübungen schwimmen aber hin und her, wenn man die Augen oder den Kopf bewegt und sind nicht nur beim Blinzeln da. Meine Augen sind seit fast 20 Jahren voll mit unterschiedlichen Formen von Glaskörpertrübungen, aber so wie das hier beschrieben wird, war es nie.

04.05.2020 14:13 • x 1 #15


Venum
Das stimmt... die bewegen sich mit, weil sie quasi fest "auf dem Auge liegen".

Hatte wohl überlesen, dass es nur beim Blinzeln auftaucht.

04.05.2020 14:15 • #16


Brandungsburg
Sie tauchen nach dem Blinzeln auf und bewegen sich dann mit dem Blick mit. Und verschwinden dann. Nach dem nächsten blinzeln wieder. Habe mich unverständlich ausgedrückt, finde es sehr schwierig Sehstörungen zu beschreiben.

04.05.2020 14:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von Brandungsburg:
Sie tauchen nach dem Blinzeln auf und bewegen sich dann mit dem Blick mit.

Meinst du, sie bewegen sich zusammen mit der Augenbewegung mit, bleiben also an der gleichen Stelle im Blickfeld? Glaskörpertrübungen schweben nämlich frei herum. Man kann sie durch schnelle Augen- oder Kopfbewegungen hin und her und auf und ab schleudern, denn sie schwimmen im Glaskörper mehr oder weniger herum.

04.05.2020 14:46 • #18


Venum
Zitat von Brandungsburg:
Sie tauchen nach dem Blinzeln auf und bewegen sich dann mit dem Blick mit. Und verschwinden dann. Nach dem nächsten blinzeln wieder. Habe mich unverständlich ausgedrückt, finde es sehr schwierig Sehstörungen zu beschreiben.


Es ist auch schwierig zu beschreiben.

Aber was macht dir jetzt eigentlich solche Angst? Hast du Angst zu erblinden?

04.05.2020 14:51 • #19


Brandungsburg
Zitat von Schlaflose:
Meinst du, sie bewegen sich zusammen mit der Augenbewegung mit, bleiben also an der gleichen Stelle im Blickfeld? Glaskörpertrübungen schweben nämlich frei herum. Man kann sie durch schnelle Augen- oder Kopfbewegungen hin und her und auf und ab schleudern, denn sie schwimmen im Glaskörper mehr oder weniger herum.


Nein, sie sind nicht direkt in meinem unmittelbaren Sichtfeld. Sprich, ich blinzel und dann sehe ich aus dem Augenwinkel diesen "Blendeeffekt" (wie wenn man zu lange in die Sonne geschaut hat) unten rechts im Auge. Dieser verschwindet dann nach 2-3 Sekunden. Das Gleiche bei jedem Blinzeln. Aber auch nicht komplett permanent. Jetzt gerade liege ich im Bett, blinzel und da war nichts. Beim Aufstehen vorhin dann aber volles Pfund und viel größer. Und er verändert die Farbe je nach Umgebung. Mal bunt, mal weiß, mal orange. Ganz seltsam.

04.05.2020 15:23 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel