Pfeil rechts

R
Guten morgen, ich bins mal wieder nach langer Zeit. Bin schon ganz krank vom googeln und hab dann hier gelesen, dass es vielen ähnlich geht wie mir.

Zu meiner neuesten Geschichte:
Seit ein paar Wochen hab ich so ein eigenartiges Schwindelgefühl im Kopf. Ich beschreibe es mal so: Man sitzt in der Achterbahn und es geht durch den Kopf und hält im Magen an. Dazu leichte auszuhaltende Kopfschmerzen und einen eigenartigen Druck im Kopf, so als ob ich nicht richtig bei mir wäre. Vor allem abends, wenn ich im Bett auf dem Rücken liege, ist das eigenartige Gefühl da. Eben war ich mit dem Hund spazieren und war froh, wieder daheim zu sein.

Meine Vorgeschichte: Panikattacken und Depris (nehme Citalopram) hoher Blutdruck, eingestellt mit Valsartan und HTC 12,5).

Arztbesuch beim HNO ohne Befund, Hausarzt meinte es wäre Lagerungsschwindel und überwies mich zum Neurologen. Was ich nun alles für Horrorstorys gelesen habe, macht mir große Angst. Muss ich in die Röhre ? Starke Platzangst !. Habe ich etwas schlimmes im Kopf ? Angst vor einem Tumor und so weiter und so weiter.

Gibt es denn hier Leidensgenossen(innen), die ihren Schwindel genauso fühlen wie ich und habt ihr Ratschläge für mich? Danke für viele Antworten.
MFG R.Gudrun

07.04.2013 09:33 • 19.07.2023 #1


23 Antworten ↓


P
Hi,
ich kenne Schwindel in allen Varianten. Oft ist es Schwankschwindel. Dass es Schwankschwindel ist - da bin ich mir ganz sicher. Wir fuhren nämlich letztens mit der Autofähre und da trat GENAU das Gefühl auf, das ich immer habe. Ich meine immer, der Boden schwankt oder Gegenstände.
Manchmal habe ich auch Schwindel, wenn ich den Kopf bewege, mich drehe usw.
Habe niedrigen Blutdruck. Oft denke ich, ich kann nicht geradeaus laufen.

War bei allen möglichen Experten. Helfen konnte mir keiner. Also versuche ich, es so gut es geht zu verdränken und weiter zu machen.

Der Gedanke dann falle ich nun eben hier um, dann rafft mich schon einer auf hilft mir am Besten. Seither kann ich wieder gut raus und einkaufen gehen und auch Ausflüge unternehmen! Nur längere Autofahrten traue ich mir nicht zu alleine. Aber damit kann ich leben.

07.04.2013 10:43 • #2


A


Schwindelgefühl Angst

x 3


Iris311
Hallo, mir geht es auch so Schwindel in tausend Situationen. Mal mehr mal weniger. Was kann ich tun...

05.08.2017 20:15 • #3


Tjalda
Hallo!

Ich kenne den Schwindel gut. Hatte ihn monatelang sporadisch immer wieder, dann steigerte er sich in einer sehr stressigen Lebensphase, bis ich dann teilweise tagelang nicht mehr aufstehen mochte, weil ich im Stehen / Gehen manchmal so krassen Schwindel bekommen habe, dass ich mich ohnehin gleich hinlegen musste. Ich hatte teilweise gar keinen Lebensmut mehr, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie mein Leben in diesem Zustand weitergehen soll. Der Schwindel ist mit meiner Somatisierungsstörung gekommen, aber ich habe ihn mittlerweile ganz gut im Griff.

Bei mir lag / liegt es an stark verkürzten und angespannten Halsmuskeln, denn durch Stress (und Angst ist ja nunmal auch Stress pur) verspannen sich immer mit zuerst die Halswendemuskeln. Diese senden dann unsinnige Informationen an das Gehirn und das Gehirn kann die paradoxen Informationen von Bewegungsapparat (der sagt Alles okay hier, ich stehe gerade!) und eben jenen Muskeln nicht zu einem guten Gleichgewicht verarbeiten. So hat es mir mein Physiotherapeut erklärt. Ich befinde mich aufgrund meiner starken CMD in zahnärztlicher Behandlung und habe nun 12 Einheiten Physiotherapie hinter mir. Die Physiotherapie und besonders die Übungen, die ich dort gezeigt bekommen habe, haben mich aus dem langen dunklen Tal des schlimmsten Schwindels heraus geholt, obwohl ich es zeitweise nicht für möglich gehalten hätte. Es hat mich am Anfang viel Überwindung gekostet, die Physiotherapie zu machen, da Behandlungen an bestimmten Muskeln den Schwindel extrem getriggert haben, besonders am Anfang.

Verstärkt hat sich der Schwindel bei mir immer in aufregenden Situationen, wenn sich die Muskulatur noch weiter verkrampft hat. Ich hatte dann teilweise das Gefühl, ich kipp um. Noch immer habe ich im Liegen manchmal das Gefühl, das Bett schwankt oder es hüpft jemand darauf herum. Manchmal habe ich noch das Gefühl, ich sacke durch den Boden hindurch bei einzelnen Schritten. Aber im Großen und Ganzen geht es wirklich bergauf und ich kann das Haus wieder verlassen, ohne Angst zu haben, dass ich einfach umfalle.

Ich will damit nicht sagen, dass jeder Schwindel von verspannter Muskulatur kommt, es gibt ihn ja in den unterschiedlichsten Qualitäten. Aber wir Angsthäschen sind nunmal mit Sicherheit alle irgendwie dauerhaft angespannt / verspannt und da sollte verspannte Muskulatur im gleichgewichtstechnisch relevanten Halsbereich auf jeden Fall mit als möglicher Auslöser unter die Lupe genommen werden, finde ich!

Ich mache die Übungen weiterhin jeden Tag und werde damit auch so bald nicht aufhören.

05.08.2017 20:33 • #4


V

19.07.2023 15:59 • #5


main
Hey Vakifi,

Ja das war bei mir so.

Grundsätzliche Fragen:
- Trinkst du Alk.?
- Rauchst du oder nimmst Dro.?
- Bei welcher Situation ist es zum ersten Mal aufgetreten?

19.07.2023 16:13 • #6


V
Nein ich bin Sportlerin, rauche nicht, keine Dro. und ernähre mich sehr gesund
In einem Restaurant vor 4 Jahren.

19.07.2023 16:18 • #7


main
@Vakifi okay das ist schon echt lange. Also du läufst damit nun seit 4 Jahren rum? Trinkst du Kaffee? Hast du ein Problem mit der Schilddrüse? Hast du schon alle anderen Gründe beim Arzt abklären lassen?

19.07.2023 16:21 • #8


Evelin
@Vakifi
Hallo ich kenne das auch...Unsicher gehen..als ib man Watte unter den Füßen hat...schwindelig und das Gefühl ich kippe jetzt um..

19.07.2023 16:24 • #9


V
Ja habe ich alles klären lassen, es wurde bei mir eine angststörung diagnostiziert. Ich lieg jetzt zum Beispiel im Bett und habe das gefühlt liegend bewusstlos zu werden ! Ich trinke jeden Morgen 1 Kaffee mit Hafermilch. Nach der Schwangerschaft hatte ich mit der SD Probleme jetzt nicht mehr

19.07.2023 16:25 • #10


V
@Evelin ja, was wurde bei dir diagnostiziert und wie gehts du damit um? Hast du das ständig?

19.07.2023 16:26 • #11


main
@Vakifi okay. 1 Kaffee geht. Mein Rat, nie zu viel Kaffee trinken. Es ist nicht gut.

Kannst du noch mehr über die Symptomatik erzählen?

- Wird dir warm, schwitzt du?
- Geht dein Puls in diesem Moment hoch oder wird er extrem schwach?
- Hast du schon mal probiert, die Augen zu schließen und einfach im Restaurant weiter zu gehen, bzw spürst du den Schwindel auch bei geschlossenen Augen?
- Hast du Angst, dass doch vielleicht eine organische Ursache dahinter steckt? Also so unterschwelliges Denken, obwohl alles abgeklärt ist?

19.07.2023 16:32 • #12


Evelin
@Vakifi
Verspannungen....Gehe immer zu meinem Heilpraktiker der auch ein guter Chiro..ist...dann wird es besser....Schwindel eigentlich immer durch verspannten Nacken...Wie ich damit umgehe?
Manchmal geht es und manchmal traue ich mich kaum aus den Haus...gehe aber trotzden wenn auch nur eine kleine Runde.
Hast du die selben Beschwerden ?

19.07.2023 16:36 • x 1 #13


V
Ja mir wird warm und ich schwitze? Habe dein ein innerliches Angst Gefühl. Puls eher hoch. Habe ich aber noch nicht beobachtet. Ich hab es dann durchgezogen ja und hab gegessen im Restaurant, mir war aber unwohl und kam mir vor wie auf einem Schiff auch im Sitzen. Hmm geschlossen habe ich noch nicht, da es nicht wirklich ein schwarz vor Augen ist eher so wie ein schwankender Boden. Das kommt kurz und ist wieder weg und dann kommt es wieder und wieder weg. Ja die Angst besteht

19.07.2023 16:36 • #14


V
@Evelin ich habe das auch und Nackenschmerzen. Aber weis nicht ob das der Nacken ist

19.07.2023 16:37 • #15


V
Weitere Symptome ist innerliche Unruhe, Rückzug aus meinem Umfeld Angst zu sterben und in Ohnmacht zu fallen

19.07.2023 16:38 • #16


main
@Vakifi ja so ist das bei mir auch.

19.07.2023 16:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

main
@Vakifi es hilft aber nicht weiter über alles zu grübeln und das eigene Leben einzuschränken. Denke daran, du bist was ganz besonderes. Egal was ist. Du wirst nicht umfallen. Es ist die Aktivität des Gehirns, dass dich in diesen Situationen schweben lässt. Könnte man dieses Gefühl verkaufen, wäre es wahrscheinlich die beliebteste Dro., wenn es auch wieder wegehen würde. Es ist schon beeindruckend, wie sich das anfühlt. Außenstehende können sich das gar nicht vorstellen, wie sich das anfühlt und vor allem das Reden mit anderen darüber stößt oft auf ein Nicht-Verstanden-Werden.

19.07.2023 16:48 • #18


V
@main hast du mir Tipps ?

19.07.2023 16:50 • #19


main
@Vakifi jeder Mensch hat doch was, was er sich noch nicht getraut hat. Überschreite mal deine eigenen Grenzen. Das mach ich nun seitdem immer mehr. Das Lachen wird immer schöner.
Ich meine jetzt nicht den Sprung aus einem Flugzeug mit Fallschirm etc.
So wie ich es hatte, Hemmungen, Dinge die ich gerne machen würde, aber nie machen konnte, weil ich allein war und sie dann später zum Glück gemacht habe. Es wird immer besser.

- nicht auf die Symptome achten
- beschäftige dich nicht den ganzen tag damit was mit dir sein könnte (ich weiß es ist sehr schwer das zu unterdrücken)
- ändere deine Gewohnheiten, was dir nicht gut tut, dann ändere es sofort
- das ziel soll sein, dass du dich in deinem leben vollkommen wohl fühlst und dich selbst liebst, auch mit deiner krankheit

19.07.2023 16:58 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier